1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threadripper 2990WX: AMDs 32…

1800 $ , WHOW !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 1800 $ , WHOW !

    Autor: Silberfan 08.08.18 - 08:48

    Ich frage mich wer sich für den Preis eine Zocker Kiste ins Wohnzimmer stellt wo eine CPU soviel Kostet ?
    Für einen einfachen Normalo Zocker Pc reicht eine CPU mit maximal 500¤ zu 100% aus. Den gleichen preis kann man für die Grafikkarte setzen . für Kühler ,Platten, Netzteil ,PC Gehäuse ,etc. würden weniger als 800$ fällig werden wobei das dann im gesamten ein PC ergeben würde der Komplett soviel kostet wie eine Threadripper CPU ALLEINE . was mich auch Stört ist das der 16 Kerner immer noch mit 900$ angegeben wird. und der 8 Kerner aus dem Programm fliegt. Wobei der 8 Kerner eher die meisten ansprechen würde ( nicht nur vom Preis). Mittlerweile ist er ja schon in den Bereichen angekommen wo es für so manchen Zocker Interessant wäre einen zu besitzen.
    Ich muss selbst zugeben das ich den 16 Kerner aus der ersten Generation Besitze ,mir aber so schnell keinen neuen kaufen werde . Leistung satt und zusammen mit 2 AMD Vega Grafikkarten reicht die Kiste fürs zocken min. bis 2022 (wenn nicht noch länger). Momentan kommt es mir so vor als ob AMD und Intel mit Mondpreisen versuchen den Markt wieder aufleben zu lassen. Wobei Letztere Firma erst mal dafür sorgen muss aus ihrem geschädigten Image wieder gut dazustehen.
    Mit den neuen Threadripper sehe ich aber auch wieder Potenzial der Ryzen Prozessoren die AMD somit Preislich evtl. an Threadripper anpasst ( nach Unten die Preise Korrigiert ,also Preiswerter).
    der 2700X kostet ja aktuell so um die 300-320¤ , könnte sein das er jetzt unter die 300¤ Marke fallen könnte. Dann hätte Intel ein echtes Problem an 2 Baustellen gleichzeitig.

  2. Re: 1800 $ , WHOW !

    Autor: Jürgen Troll 08.08.18 - 10:42

    Ich lese in deinem Beitrag nur etwas von Zocken. Das man einen Computer auch für etwas anderes verwenden kann, ist dir hoffentlich bewusst? Und das die Threadripper CPUs nicht primär zum Zocken gedacht sind, hoffentlich auch?

    Bzgl. deinem Crossfire habe ich ebenfalls schlechte Nachrichten für dich:
    https://www.3dcenter.org/news/sli-und-crossfire-eignung-aktueller-spieletitel-auf-schwachem-niveau
    https://www.3dcenter.org/news/nvidias-sli-und-amds-crossfire-sind-faktisch-geschichte
    https://www.computerbase.de/2018-07/crossfire-sli-test-2018/

  3. Re: 1800 $ , WHOW !

    Autor: Silberfan 08.08.18 - 11:22

    Jürgen Troll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lese in deinem Beitrag nur etwas von Zocken. Das man einen Computer
    > auch für etwas anderes verwenden kann, ist dir hoffentlich bewusst? Und das
    > die Threadripper CPUs nicht primär zum Zocken gedacht sind, hoffentlich
    > auch?
    >
    > Bzgl. deinem Crossfire habe ich ebenfalls schlechte Nachrichten für dich:
    > www.3dcenter.org
    > www.3dcenter.org
    > www.computerbase.de

    Da bist leider auf Flaschem Posten. Ich zocke nicht unter Windoof wie viele ,sondern unter Linux und das ist eine ganz andere LIga. Die ganzen Jammerpostings das eine hier und das andere dort , trifft nur auf Windoof zu nicht unter Linux. Was das zocken angeht ist mir schon klar das ich mit dem Threadripper nicht nur das kann. AMD hat auch den Threadripper Explizit fürs Gaming Beworben. Natürlich ist es klar das man solche Rechenknechte für andere Projekte einsetzten kann. Ich hab schon mit einem Threadripper einen Minecraft Server betrieben ,funzt auch ganz gut damit. Auch mal Testweise Krypto Währungen geschürft , kommen ganz nette Werte dabei zusammen. Aber auch mal DB Erstellt und laufenlassen , oder Grafische Bilder umgewandelt /Berechnet ,etc. . Klar das so eine Kiste mit der Leistung sich nicht jeder Zocker ins Zimmer stellen kann :-) . Aber alleine der Gedanke ein Game mit 32 Kernen zu zocken ,lässt einem die Gänsehaut sehr schnell auf den Oberarmen wachsen :-) . Obowohl ich in der Vergangenheit auch schon mal auf einem Supercomputer Descent gezockt hab :-) , der hatte mehr als 32 Kerne gehabt. Manchmal sind die Uni Rechner auch für etwas zu gebrauchen

  4. Re: 1800 $ , WHOW !

    Autor: Ach 08.08.18 - 12:29

    Spätestens mit Zen II wird AMD einen 12, wenn nicht 16 Kerner Ryzen für die Midrange Platform anbieten. Da ergibt ein 8 Core für die TR Plattform nur noch wenig Sinn.

  5. Re: 1800 $ , WHOW !

    Autor: Jürgen Troll 08.08.18 - 12:41

    @Silberfan

    Ist halt irgendwie albern, nur vom Zocken zu reden und dann vorzurechnen, wie eine 1800¤ CPU dafür dann doch etwas zu teuer dafür ist. Natürlich ist sie das. Der Einsatzzweck ist eben ein ganz anderer. Gaming ist da nur ein kleiner Teilbereich. CPUs für 200¤ sind besser zum Zocken geeignet als irgendein Threadripper, das mal nur nebenbei.

    Deine aufgezählten Beispiele sind da auch nicht hilfreich. Das geht alles auch problemlos mit einer kleineren CPU. Ich habe zu Hause selbst eine Server CPU, welche 4stellig gekostet hat. Gänsehaut bekomme ich da allerdings keine, weil die allermeisten Spiele nur sehr wenige Kerne nutzen. Dein Descent aus den 90ern nutzt übrigens nur einen Kern und die anderen Kerne langweilen sich.

    Ich wusste auch noch gar nicht, dass Crossfire unter Linux so viel besser als unter Windows funktioniert? Halte ich auch für sehr unrealistisch. Wenn da schon kaum noch Support (sowohl Treiber als auch Spiele) unter Windows existiert, dann ist Linux erst recht hinten dran.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.18 12:43 durch Jürgen Troll.

  6. Re: 1800 $ , WHOW !

    Autor: Mr Miyagi 08.08.18 - 15:53

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mich auch Stört ist das der
    > 16 Kerner immer noch mit 900$ angegeben wird. und der 8 Kerner aus dem
    > Programm fliegt. Wobei der 8 Kerner eher die meisten ansprechen würde (
    > nicht nur vom Preis). Mittlerweile ist er ja schon in den Bereichen
    > angekommen wo es für so manchen Zocker Interessant wäre einen zu besitzen.

    Der 8-Core Threadripper war und ist komplett überflüssig. Wenn ein "Zocker" einen 8-Kerner will greift er zum Ryzen 2700X oder einem der kleineren Geschwistermodelle. Die sind genausoschnell wie ein 8-Core TR aber laufen auf günstigeren Boards.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior SAP SCM Inhouse Berater (m/w/d) als Prozess- und Anwendungsspezialist
    Metabowerke GmbH, Nürtingen
  2. Junior Consultant Risk Management für den Lidl-Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  4. DevOps Engineer mit Schwerpunkt Operations (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...
  3. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
    Microsoft Dev Box
    Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

    Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
    Eine Anleitung von Holger Voges

    1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
    2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
    3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

    Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
    Spieleentwicklung
    Editorial trifft Engine bei Ubisoft

    Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
    Von Peter Steinlechner


      1. KI-System: Dall-E als Text-zu-Bild-Maschine für alle geöffnet
        KI-System
        Dall-E als Text-zu-Bild-Maschine für alle geöffnet

        OpenAI hat seinen Text-zu-Bildgenerator Dall-E für alle Nutzer geöffnet. Kostenlos kann nun nach Anmeldung jeder Bilder im Browser erzeugen lassen.

      2. KI: EU legt Richtlinie für digitale Produkthaftung vor
        KI
        EU legt Richtlinie für digitale Produkthaftung vor

        Wer einen Schaden durch KI erleidet, etwa bei einem Unfall mit einem autonom fahrenden Auto, soll es künftig leichter haben, auf Schadensersatz zu klagen.

      3. Glasfaser: Google Fiber wird symmetrische 100 GBit/s anbieten
        Glasfaser
        Google Fiber wird symmetrische 100 GBit/s anbieten

        In den USA beginnt der Wettbewerb um sehr hohe Datenübertragungsraten. Erste Tests von Google Fiber sind beim Download bereits erfolgreich, verstecken aber den Upload.


      1. 10:30

      2. 09:50

      3. 09:35

      4. 09:20

      5. 09:00

      6. 08:39

      7. 08:28

      8. 08:15