Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threadripper 2990X: AMDs 32-Kerner…

4:0 AMD führt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4:0 AMD führt

    Autor: michael_ 20.06.18 - 11:09

    Ryzen 1 1:0
    TR 2:0
    Ryzen 2 3:0
    TR 2 4:0

  2. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: neocron 20.06.18 - 11:32

    haeh?

  3. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Der schwarze Ritter 20.06.18 - 11:51

    Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich werden für Intels Portfolio.

  4. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Quantium40 20.06.18 - 12:01

    michael_ schrieb:
    > Ryzen 1 1:0
    > TR 2:0
    > Ryzen 2 3:0
    > TR 2 4:0

    Da wurde doch Epyc vergessen.

  5. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Quantium40 20.06.18 - 12:07

    Der schwarze Ritter schrieb:
    > Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich werden
    > für Intels Portfolio.

    Bedrohlich wird es für Intel erst, wenn AMD in nennenswertem Umfang in den Brot- und Butter-Bereich der Office-Desktops vordringt (sowas wie beispielsweise Dell Optiplex oder Lenovo ThinkCentre). In dem Sektor passieren die großen Stückzahlen.
    Allerdings ist dort eine integrierte Grafikeinheit inzwischen praktisch Pflicht.

    Und dann ist da natürlich noch der aktuell Xeon-dominierte Sektor der Server in den Rechenzentren.

  6. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Seismoid 20.06.18 - 12:14

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > > Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich
    > werden
    > > für Intels Portfolio.
    >
    > Bedrohlich wird es für Intel erst, wenn AMD in nennenswertem Umfang in den
    > Brot- und Butter-Bereich der Office-Desktops vordringt (sowas wie
    > beispielsweise Dell Optiplex oder Lenovo ThinkCentre). In dem Sektor
    > passieren die großen Stückzahlen.
    Ah ja, die großen STückzahlen ohne Gewinnmarge. Die braucht man unbedingt.

    > Allerdings ist dort eine integrierte Grafikeinheit inzwischen praktisch
    > Pflicht.
    Das ist in der Tat enttäuschend, dass es bisher keinen Ryzen Octacore mit iGPU gibt.

    > Und dann ist da natürlich noch der aktuell Xeon-dominierte Sektor der
    > Server in den Rechenzentren.
    Hier gibt es ja Epyc, aber man muss eben auch sagen, dass man hier nichts machen kann, solange die alten Server nicht abgeschaltet werden - und das geht dann nach Regeln wie Support-Verträgen, Life-Cycle-Management, Product EoL, etc. Da kann AMD also wenig machen außer abwarten und eine bessere Alternative in der Hinterhand haben.

  7. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Pixel5 20.06.18 - 12:57

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > > Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich
    > werden
    > > für Intels Portfolio.
    >
    > Bedrohlich wird es für Intel erst, wenn AMD in nennenswertem Umfang in den
    > Brot- und Butter-Bereich der Office-Desktops vordringt (sowas wie
    > beispielsweise Dell Optiplex oder Lenovo ThinkCentre). In dem Sektor
    > passieren die großen Stückzahlen.
    > Allerdings ist dort eine integrierte Grafikeinheit inzwischen praktisch
    > Pflicht.
    >
    > Und dann ist da natürlich noch der aktuell Xeon-dominierte Sektor der
    > Server in den Rechenzentren.

    Bei CPU´s mit für Office Anwendungen relevanter Performance hat AMD doch auch APU´s im angebot, zumindest im Notebook segment sieht man so langsam mal wieder mehr AMD modelle.

  8. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: neocron 20.06.18 - 13:32

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich werden
    > für Intels Portfolio.
    bedrohlich wohl kaum ...
    sie haben "Alternativen" im Angebot, das war es aber auch ...
    einen klaren Gewinner gibt es ganz sicher nicht! AMD bietet genau so wenig die eierlegende Wollmilchsau wie Intel!
    Wer das glaubt, ist wohl der eigenen Naivitaet verfallen, oder aber verzweifelt auf der Suche nach dem eigenen inneren Fanboy ...

  9. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Gubb3L 20.06.18 - 14:17

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich
    > werden
    > > für Intels Portfolio.
    > bedrohlich wohl kaum ...
    > sie haben "Alternativen" im Angebot, das war es aber auch ...
    > einen klaren Gewinner gibt es ganz sicher nicht! AMD bietet genau so wenig
    > die eierlegende Wollmilchsau wie Intel!
    > Wer das glaubt, ist wohl der eigenen Naivitaet verfallen, oder aber
    > verzweifelt auf der Suche nach dem eigenen inneren Fanboy ...

    Wundervoll immer schön andere Meinungen zu diskreditieren damit man nicht auf diese eingehen muss.
    Was ist denn an einer alternative nicht bedrohlich für Intel? Es geht um Marktanteile und da bedroht AMD derzeit auf voller Bandbreite Intels klare Monopolstellung.
    Was wäre denn die eierlegende Wollmilchsau für einen Officerechner über den wir hier sprechen? Da sind die Ansprüche doch mehr als niedrig. CPU Leistung brauchen die meisten Menschen so gut wie garnicht und auch GPU wird maximal im privaten Umfeld benötigt. Am Ende ist es für den Endkunden komplett egal welche CPU da im Rechner steckt. Er wird es eh nicht merken. Einzig diejenigen die mal ein Sims, Minecraft oder was auch immer noch so an kleinen Spielen mit geringem Anspruch an Grafikleistung auf dem Markt sind starten werden einen Unterschied merken und für die hat AMD den Vorteil der besseren GPU in ihren Budget CPUs und noch wesentlich mehr Leistung wenn nötig in der Hinterhand.

  10. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: neocron 20.06.18 - 14:43

    Gubb3L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wundervoll immer schön andere Meinungen zu diskreditieren damit man nicht
    > auf diese eingehen muss.
    Willkuerliche Behauptungen sind noch keine "Meinungen" auf die man eingehen muesste ...

    > Was ist denn an einer alternative nicht bedrohlich für Intel?
    AMD ist nicht erst seit gestern auf dem Markt ... AMD hatte bisher immer "Alternativen" auf dem Markt!
    Die Darstellung des TE mit 1:0, hiesse, dass die Alternative von AMD zu 100% denen von Intel ueberlegen waere ... was schlicht Bloedsinn ist!

    > Es geht um
    > Marktanteile und da bedroht AMD derzeit auf voller Bandbreite Intels klare
    > Monopolstellung.
    wenn es danach geht bedroht AMD diese bereits seit jahren ... hat also nichts mit Ryzen oder TR zu tun!

    > Was wäre denn die eierlegende Wollmilchsau für einen Officerechner über den
    > wir hier sprechen?
    sag du es mir ... ich bin nicht der, der behauptet haette es waere ein 4:0 fuer AMD!

    > Da sind die Ansprüche doch mehr als niedrig. CPU
    > Leistung brauchen die meisten Menschen so gut wie garnicht und auch GPU
    > wird maximal im privaten Umfeld benötigt. Am Ende ist es für den Endkunden
    > komplett egal welche CPU da im Rechner steckt. Er wird es eh nicht merken.
    > Einzig diejenigen die mal ein Sims, Minecraft oder was auch immer noch so
    > an kleinen Spielen mit geringem Anspruch an Grafikleistung auf dem Markt
    > sind starten werden einen Unterschied merken und für die hat AMD den
    > Vorteil der besseren GPU in ihren Budget CPUs und noch wesentlich mehr
    > Leistung wenn nötig in der Hinterhand.
    eben ... du solltest mir schon widersprechen, und nicht mir zustimmen, wenn du mit einem Widerspruch anfaengst!

  11. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: honna1612 20.06.18 - 14:48

    Das 4:0 stimmt schon nur leider hat amd -28 Rückstand. Seit dem AthlonXP (2003) ist AMD eigentlich nicht konkurrenzfähig mit Intel.

    Erst seit Ryzen hat AMD ein Produkt das günstiger und schneller, bei weniger stromverbrauch ist als intel. Davor war AMD nur günstig.

  12. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Enyaw 20.06.18 - 14:55

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das glaubt, ist wohl der eigenen Naivitaet verfallen, oder aber
    > verzweifelt auf der Suche nach dem eigenen inneren Fanboy ...

    dein Problem ist, dass du mal wieder nicht sachlich bleibst sondern auf die persönlich angreifende Ebene abrutscht.

    Enyaw

  13. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: SliderBOR 20.06.18 - 15:23

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das 4:0 stimmt schon nur leider hat amd -28 Rückstand. Seit dem AthlonXP
    > (2003) ist AMD eigentlich nicht konkurrenzfähig mit Intel.
    >
    > Erst seit Ryzen hat AMD ein Produkt das günstiger und schneller, bei
    > weniger stromverbrauch ist als intel. Davor war AMD nur günstig.


    Hat da jemand ein paar Jahre verschlafen? LOL
    Schon mal was von Athlon 64 bzw. Opteron gehört?

  14. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: neocron 20.06.18 - 15:59

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das 4:0 stimmt schon nur leider hat amd -28 Rückstand. Seit dem AthlonXP
    > (2003) ist AMD eigentlich nicht konkurrenzfähig mit Intel.
    >
    > Erst seit Ryzen hat AMD ein Produkt das günstiger und schneller, bei
    > weniger stromverbrauch ist als intel. Davor war AMD nur günstig.
    AMD bietet kein Produkt, welches alles gleichzeitig ist und das in allen moeglichen Anwendungsszenarien ... und genau da liegt das Problem.
    AMD hat fuer bestimmte Anwendungsfaelle Alternativen parat, mehr aber auch nicht. Auch Ryzen war nicht allgemein die bessere Wahl fuer jeden ... das ist was ich meine ...
    Ryzen ist nicht per se, besser als Intels Alternativen ... nur das wollte ich anmerken!
    Diese laecherlichen Versuche staendig irgendeine Seite als "allgemeingueltig besser" darstellen zu wollen, ist das Problem hier ...
    Schon allein Preis ist NICHT fuer jeden ausschlaggebend!

  15. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: neocron 20.06.18 - 16:00

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dein Problem ist, dass du mal wieder nicht sachlich bleibst sondern auf die
    > persönlich angreifende Ebene abrutscht.
    aha, wen habe ich denn bitte direkt "angegriffen" und wie genau?
    Naivitaet zu benennen, ist fuer dich also schon ein Angriff?
    Was kommt als naechstes, man darf auch Ignoranz nicht mehr benennen, weil du dies als persoenlichen Angriff annimmst? laecherlich ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.18 16:02 durch neocron.

  16. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: matzems 20.06.18 - 20:14

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint, dass die Einschläge von AMD langsam aber sicher bedrohlich werden
    > für Intels Portfolio.
    Sehe ich genauso. Amd war schon fast weg im cpu Geschäft,nun sind sie spitze. Müsste ich mir jetzt eine neue cpu zulegen, wäre es ganz klar ein Ryzen.
    Mal schauen ob amd im von nvidia dominierte gpu Geschäft auch wieder als ernsten Konkurrenten zurück kommen kann.

  17. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Neutrinoseuche 20.06.18 - 20:14

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das 4:0 stimmt schon nur leider hat amd -28 Rückstand. Seit dem AthlonXP
    > (2003) ist AMD eigentlich nicht konkurrenzfähig mit Intel.

    Das stimmt so nicht. Bei jeder neuen CPU Generation wird das neu ausgewürfelt. Intel hat jahrelang mit 1:0 oder 2:0 gewonnen, aber addieren kann man das aber nicht. Mittlerweile würde ich es eher auf 1:1 benennen, aber das reicht schon dass Intel sich wieder bewegen muss. Den Konsumenten kann es nur Recht sein.

  18. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: schap23 20.06.18 - 20:37

    Komisch, daß hier immer wieder die Leute die Konkurrenz zwischen ihrer Lieblingsfirma und der Konkurrenz so betrachten, wie normale Leute vielleicht ein Spiel ihrer Lieblingsmannschaft.

    Ich persönlich ziehe es vor, erst einmal nach dem Motto Konkurrenz belebt das Geschäft, zuzusehen, wie insgesamt die Gesamte Industrie schneller Fortschritte macht. Wenn ich dann was kaufe, schaue ich was mit zu dem Zeitpunkt das meiste für mein Geld bringt. Solange es funktioniert, ist es mir egal, ob da AMD und Intel draufsteht.

  19. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Arkarit 20.06.18 - 20:58

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, daß hier immer wieder die Leute die Konkurrenz zwischen ihrer
    > Lieblingsfirma und der Konkurrenz so betrachten, wie normale Leute
    > vielleicht ein Spiel ihrer Lieblingsmannschaft.

    Das hat vielleicht was damit zu tun, dass viele Leute ziemlich davon angepisst sind, dass Intel über ein Jahrzehnt seine Vormachtstellung weidlichst ausgenutzt hat. Kaum Weiterentwicklung, hohe Preise und natürlich das beliebte "Sockel wechsel dich"-Spielchen, weil warum soll man sich mit dem Verkauf von Prozessoren dumm verdienen, wenn man sich auch mit dem Verkauf von Prozessoren + Chipsätzen auch dumm und dämlich verdienen kann?

    AMD ist ganz sicher nicht meine "Lieblingsfirma", sondern ich stehe denen neutral gegenüber. Intel gegenüber habe ich hingegen über die Jahre eine durchaus begründete Abneigung aufgebaut, gerade weil ich seit langer Zeit dort Kunde war - siehe oben.

    Dass ich also AMD wünsche, dass sie Intel auch auf längere Sicht einen deutlichen Dämpfer verpassen und ein scharfer Konkurrent sind, hat also nichts damit zu tun, dass ich "AMD-Fan" bin.

    > Ich persönlich ziehe es vor, erst einmal nach dem Motto Konkurrenz belebt
    > das Geschäft, zuzusehen, wie insgesamt die Gesamte Industrie schneller
    > Fortschritte macht. Wenn ich dann was kaufe, schaue ich was mit zu dem
    > Zeitpunkt das meiste für mein Geld bringt. Solange es funktioniert, ist es
    > mir egal, ob da AMD und Intel draufsteht.

    Sehe ich ganz genau so. Aber ohne ein starkes AMD als Konkurrenten werde ich erfahrungsgemäß nie das bestmögliche für mein Geld bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.18 20:59 durch Arkarit.

  20. Re: 4:0 AMD führt

    Autor: Aki-San 21.06.18 - 06:43

    Mal schauen wann Intel endlich mal wieder einen guten Gegentreffer landet.

    Momentan liebäugel ich ja mit dem 8700K, aber ich kenn mein Glück und wenn ich jetzt zuschlage, bringt intel einen 32-Kern CPU mit 8ghz für 300¤ raus. :/

    Ja und nein. Nennt mich Fanboy oder nennt mit Anwender mit intelspezifischen Bedürfnissen, welche eben auch von einem TR2 nicht abgedeckt werden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  3. abilex GmbH, Stuttgart, Berlin
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    1. Chinesische x86-CPU: Zhaoxin zeigt KX-6000 mit acht Kernen und 16 nm
      Chinesische x86-CPU
      Zhaoxin zeigt KX-6000 mit acht Kernen und 16 nm

      Die nächste Generation der chinesischen x86-CPU mit Lujiazui-Architektur ist dank 16-nm-Fertigung und 3 GHz deutlich schneller als zuvor. Zhaoxin wirbt mit der Geschwindigkeit eines Core i5 aus Intels Kaby-Lake-Familie.

    2. iPhone Xs: Apples A12 Bionic misst 83 mm²
      iPhone Xs
      Apples A12 Bionic misst 83 mm²

      Der neue A12-Chip im iPhone Xs (Max) ist ähnlich groß wie sein Vorgänger, legt aber bei der Leistung und der Effizienz zu. Das 7-nm-Design ermöglicht Apple, die Machine-Learning-Geschwindigkeit drastisch zu steigern.

    3. Microsoft: Azure automatisiert KI und verbessert Sprachdienste
      Microsoft
      Azure automatisiert KI und verbessert Sprachdienste

      Kunden, die Microsofts Azure für Machine-Learning-Aufgaben benutzen, sollen dank weitgehender Automatisierung wesentlich schneller zu ihrem Modell kommen. Die einfach integrierbaren Machine-Learning-Dienste von Microsoft selbst verbessern außerdem die Sprachdienste.


    1. 14:40

    2. 14:00

    3. 13:40

    4. 13:25

    5. 13:10

    6. 12:55

    7. 12:40

    8. 12:25