1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tiktok: Guck mal, Boomer!

Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: Gole-mAndI 01.07.20 - 08:05

    Früher wurde immer davor gewarnt sich zu freizügig im Internet zu geben. Zu viele private Details zu erzählen, sein Gesicht, seine Wohnung, vielleicht sogar den Wohnort online zu zeigen. Auf TikTok Alltag.

    Gibt es Studien die sich mit den daraus resultierenden Nachteilen beschäftigen? Treffen die Gefahren, vor denen immer gewarnt wurde, die Teenager auf TikTok oder war es doch falsche Panikmache?

  2. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: theFiend 01.07.20 - 09:05

    Das ist doch kein spezielles TikTok problem, sondern schon auf Youtbe/Instagramm/usw. usf. so...

    Vielleicht müssen wir akzeptieren das junge Leute das anders sehen, und eine Generation herangewachsen ist, die natürlich mit diesen Medien anders umgeht, auch weniger Vorbehalte hat, weil sie einfach zu ihrem Alltag gehören.

    Die meisten u20 jährigen müssen nicht mehr betonen das sie kein TV sehen, die leben einfach mit Youtube und Streamingdiensten... und so eben auch mit neuem wie TikTok

  3. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: eidolon 01.07.20 - 09:07

    Liegt eher daran, dass es negative Auswirkungen haben KANN, aber für 99,999% der Nutzer eben nicht hat. FB und Google wissen seit Ewigkeiten wo ich wohne usw., haben wegen Entwicklerprogramm auch ne Telefonnummer von mir. Passiert ist seitdem nichts. Ist halt nicht jeder Politiker oder Whistleblower.

  4. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: BlindSeer 01.07.20 - 09:15

    Solange es nciht weiter Richtung "The Circle" geht ist ja alles Ok. Solange man sich nicht unter Druck setzten lässt und ein Maß findet, bzw. die Grenze dazu sich zu gefährden (oder andere).

  5. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: ubuntu_user 01.07.20 - 09:28

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passiert ist seitdem nichts.

    das weißt du woher?

  6. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: BlindSeer 01.07.20 - 09:32

    Wahrscheinlich weil kein unauffälliger weißer Lieferwagen vor seiner Tür steht, er nicht in Werbung ertrinkt, im Gegensatz zu manchem YouTuber er noch keinen Mob vor der Tür hatte und auch nicht vermehrt Leute bei ihm klingeln?

  7. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: Huanglong 01.07.20 - 12:10

    Das Unternehmen die Daten haben, ist auch weniger problematisch, deren Interesse gilt meistens den eigenen Umsatz zu steigern, und dich dabei zu schädigen wäre dem im allgemeinen nicht förderlich. Das Problem geht eher in die Richtung, dass im Internet so ziemlich jeder diese Informationen einsehen kann. Und die dann auch schnell mal für kriminelle Zwecke genutzt werden können.

    Zum Beispiel, wenn man im Netz schreibt, Hey Ich bin auf Teneriffa #keinerzuhause. Dann interessiert die Unternehmen, dass du nach Teneriffa fährst und vielleicht noch, dass keiner zu hause ist, um dir dann Sicherheitstechnik zu vermarkten. Aber für einen Einbrecher, ließt sich das wie eine Einladung.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.20 12:15 durch Huanglong.

  8. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: Astorek 01.07.20 - 12:58

    Ich merke mir halt immer dieses Editoral von Heise: Nichts zu verbergen?

    Ein Verbotsbefürworter bin ich natürlich nicht, und ich hab ebensowenig Bock auf Verschwörungstheorien. Aber man sollte sich dessen bewusst sein meiner Meinung nach...

    Irgendwo hatte ich auch mal einen Artikel gelesen, dass dank der öffentlichen Präsenz indirekt Jugendlichen keine Fehler mehr zugestanden werden wie quasi alle Generationen davor. Ist ja auch kein Wunder, weil du damit rechnen musst, dass irgendeiner sein Handy zückt und es auf Facebook teilt, und sich - um mal das übelste Klischee zu nehmen - schlimmstenfalls ein paar Jahre später im Vorstellungsgespräch dafür rechtfertigen muss, wie er Verkäufer werden will, wenn von ihm ein wenig appetitliches Foto im sog. Sozialen Netzwerk existiert...

    Komische Welt in der wir grade leben...

  9. Re: Das wovor früher gewarnt wurde. Zu Recht?

    Autor: theFiend 01.07.20 - 13:46

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Komische Welt in der wir grade leben...

    Das ist halt der Fortschritt. Jede Generation musste ihren Weg mit dem bis dahin gemachten Fortschritt finden. Generationen vor uns mussten sich mit höheren Automatisierungsleveln auseinandersetzen und das hat ihre Welt komplett umgestaltet, die generation ü40 musste sich mit der Computerisierung auseinandersetzen, und die jetztige damit das alles öffentlich ist und werden kann.

    Und in jeder Generation, vermutlich schon vor Sokrates gab es diejenigen die die nachfolgende vor den schrecklichen Folgen dieser Veränderung gewarnt haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
  3. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400
Aus dem Verlag
Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400

Sechs flotte CPU-Kerne dank Alder Lake und eine schnelle Raytracing-Grafikkarte: Der Golem Allround Plus v2 liefert eine hohe Leistung.

  1. Aus dem Verlag Golem-PC mit Radeon RX 6900 XT und Core i7-12700K
  2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3080 und Core i9-12900K
  3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3070 und Core i5-12600KF

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39