1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tinkerforge: Industrie-Prototyp…

Was hat das noch mit DIY zu tun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat das noch mit DIY zu tun?

    Autor: derdiedas 12.11.18 - 08:57

    Ich kann mir auch EvalBoards von Analog Devices kaufen, kosten auch ein Vermögen und können unglaublich viel. Aber das hilft dem Heimbastler (denn der steht für DIY) kaum.

    Was soll denn die Zielgruppe dieser "News" sein? Das ist ja fast so als ob man im Baumarkt Werbung für Industrieroboter zeigen würde. Ja toll gibt es, aber vollkommen an der Zielgruppe vorbei.

    Gruß DDD

  2. Re: Was hat das noch mit DIY zu tun?

    Autor: ripclaw666 12.11.18 - 09:14

    Es soll sich Geruechten zufolge unter den Lesern der "IT-News fuer Profis" ja durchaus noch der ein oder andere "Profi" befinden. Und die arbeiten, man munkelt es, in der Industrie(tm).

  3. Re: Was hat das noch mit DIY zu tun?

    Autor: derdiedas 12.11.18 - 10:16

    Golems Kategorisierung:
    >Themenseiten:
    >Tinkerforge, Arduino, DIY - Do it Yourself, Raspberry Pi

  4. Re: Was hat das noch mit DIY zu tun?

    Autor: Aluz 12.11.18 - 12:01

    Gibt Leute, die wollen's einfach und zahlen dafuer, auch im DIY. DIY ist's ja immer noch, da du die Dinger ja zusammensteckst, programmierst (wenn auch vereinfacht) und nicht einfach z.B. ne absolute Komplettloesung kaufst oder nicht gleich den Elektriker oder Innenausstatter rufst.
    Do It Yourself definiert nie was genau man selbst macht, nur dass man einen gewissen Teil selbst macht. Wenn es um alles gehen wuerde dann duerftest du dir auch kein fertiges Arduino und Shields kaufen sondern muesstest die alle selbst verloeten und entwerfen.

    Ich muss aber zustimmen, diese Preise sind der absolute Hammer. Da sind Komplettloesungen ja um einiges billiger. Scheint fuer die aber wohl zu funktionieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.18 12:02 durch Aluz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Principal Project Manager IT "S / 4HANA Transformation" (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  3. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal (PC/PS4) inkl. Metal Plate für 11,99€, The Elder Scrolls: Skyrim 5 Special...
  2. (u. a. XCOM 2 für 11,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Civilization 6 Platinum für...
  3. (u. a. Battlefield 5 für 5,99€, FIFA 21 für 19,99€, Mass Effect Legendary Edition für 44...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51