1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos…

Gibts für Oculus Werbung Geld?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts für Oculus Werbung Geld?

    Autor: quantummongo 21.11.17 - 07:53

    Also Big Screen wurde für Vive entwickelt und befindet sich jetzt auch für Oculus in einer Beta. Daher wäre es nett wenn man einen Artikel schreibt ohne ständig Schleichwerbung für Oculus zu machen.

    Man hätte hier gerne neutral sein können, wie es für einen guten Bericht sein sollte. Aber wenn man hier dies liest, wird man fast genötigt. Frei nach dem Motto "Oculus" ist DAS VR... blalbalba "Oculus". Das Erste was einen an den Kopf geworfen wird.

    Um welche App es sich handelt oder welche Firma dahinter steckt, wird irgendwann später beiläufig erwähnt.

    Der Satz "Neben Rift sollen die meisten gängigen Headsets unterstützt werden, also unter anderem auch HTC Vive sowie die für Mixed Reality von Microsoft" Wenn man schon so einen Wert auf eine Gewichtung legen möchte, dann ist immer noch die Rift eine der der gängigen Headsets da sie hinter der Vive liegt und wie schon oben erwähnt ist die App erst später auf die Oculus Plattform portiert worden und befindet sich noch in der Beta.

    Bitte zukünftig neutralere Berichte mit mehr Inhalt und weniger Werbung, denn dies hier stößt massiv sauer und man ist mit seiner privaten Vorliebe über das Ziel hinausgeschossen mit der fleißigen Werbung. Der eigentlichen Inhalt wurde lediglich als Beiwerk behandelt.

    Schämt euch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 07:56 durch quantummongo.

  2. Re: Gibts für Oculus Werbung Geld?

    Autor: Dwalinn 21.11.17 - 11:13

    Ganz ruhig, zähl bis Zehn und Atme tief durch.

    Oculus ist nun mal das bekannteste VR Headset und zum groß teil für den Hype in diesem Jahrzehnt verantwortlich.
    Klar Gear VR, Playstation VR und das HTC Vive haben sich zwar besser verkauft (in dieser Reihenfolge, allerdings schätze ich das Oculus mittlerweile gut aufgeholt hat durch ihre starke Preis offensive) doch das ändert nichts an der Vorreiterstellung der Rift.
    Da ist es nur klar das man erstmal damit anfängt, schließlich lesen auf Golem auch viele Gäste die vll nur mal am Rande was gehört haben.

  3. Re: Gibts für Oculus Werbung Geld?

    Autor: Hotohori 22.11.17 - 15:15

    Sorry, aber ich bezweifle das sich die Vive immer noch vor der Rift befindet, denn dank der Sommer Aktion mit Rift+Touch für 449 Euro hat sich die Rift zuletzt extrem gut verkauft und auf Steam liegen beide nun grob gleichauf. Nur: Steam ist quasi HTCs Zuhause, nicht aber das der Rift. Nicht jeder Rift Nutzer wird auf Steam unterwegs sein. Entsprechend ist klar zu sagen, dass selbst wenn die Rift auf Steam noch ein wenig hinter HTC ist, dass sie dank dem starken Oculus Store insgesamt eben doch vorne liegt.

    Dennoch stimmt natürlich die Kritik an dem Artikel, Bigscreen wurde zuerst für Vive entwickelt und daher hätte die Vive min. auf einer Stufe mit der Rift genannt werden müssen.

    Die Vorreiterstellung der Rift zählt heute nichts mehr.

  4. Re: Gibts für Oculus Werbung Geld?

    Autor: Hotohori 22.11.17 - 15:16

    Lass mich raten, deine private Vorliebe ist das HTC Vive? ;)

    Es liest sich schon etwas aus dem Beitrag heraus.

  5. Re: Gibts für Oculus Werbung Geld?

    Autor: Dwalinn 29.11.17 - 10:35

    Okay eine etwas späte Antwort aber man weiß ja nie wann hier mal einer vorbeischaut^^

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber ich bezweifle das sich die Vive immer noch vor der Rift
    > befindet, denn dank der Sommer Aktion mit Rift+Touch für 449 Euro hat sich
    > die Rift zuletzt extrem gut verkauft und auf Steam liegen beide nun grob
    > gleichauf. Nur: Steam ist quasi HTCs Zuhause, nicht aber das der Rift.
    > Nicht jeder Rift Nutzer wird auf Steam unterwegs sein. Entsprechend ist
    > klar zu sagen, dass selbst wenn die Rift auf Steam noch ein wenig hinter
    > HTC ist, dass sie dank dem starken Oculus Store insgesamt eben doch vorne
    > liegt.
    Aber das habe ich doch gesagt, die Vive hat sich besser Verkauft aber durch die Sommeraktion kann sich das geändert haben.... leider gab es noch keine neuen zahlen.

    > Dennoch stimmt natürlich die Kritik an dem Artikel, Bigscreen wurde zuerst
    > für Vive entwickelt und daher hätte die Vive min. auf einer Stufe mit der
    > Rift genannt werden müssen.
    Klar hätte man machen können.

    > Die Vorreiterstellung der Rift zählt heute nichts mehr.
    Mag sein aber an Ihren Bekanntheitsgrad ändert das nichts, ich sehe auf YouTube auch immer nur Werbung für die Rift.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.17 10:35 durch Dwalinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme