1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TPCast im Hands on: Überzeugende…

Wozu einen Router anschließen??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu einen Router anschließen??

    Autor: deutscher_michel 19.10.17 - 09:52

    "Am PC müssen TPCast-Nutzer einen mitgelieferten Router anschließen, ein Internetanschluss wird über Letzteren durchgeschliffen."

    Kann das mal jemand erklären, was das soll? Was soll das sein - und wozu?

  2. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: Robert.Mas 19.10.17 - 10:16

    Um deine Daten mitlesen zu können ;-)

  3. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: lgo 19.10.17 - 10:19

    Das dient zur Übertragung aller Daten außer der Bilddaten, die werden über eine Art wireless HDMI geschickt.

  4. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: dopemanone 19.10.17 - 11:03

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Am PC müssen TPCast-Nutzer einen mitgelieferten Router anschließen, ein
    > Internetanschluss wird über Letzteren durchgeschliffen."
    >
    > Kann das mal jemand erklären, was das soll? Was soll das sein - und wozu?

    frage ich mich auch. da fällt das ding für mich direkt raus.

    ich frage mich aber auch warum @golem da nicht weiter drauf eingeht oder hintergründe recherchiert... das erwarte ich hier eigentlich.

  5. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: deutscher_michel 19.10.17 - 11:04

    D.H. der "Router" hängt am HDMI?

  6. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: ms (Golem.de) 19.10.17 - 11:31

    Der Router ist freilich für die 60 GHz, daher muss der mit am Rechner hängen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 11:36 durch ms (Golem.de).

  7. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: zwangsregistrierter 19.10.17 - 11:41

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Router ist freilich für die 60 GHz, denn darüber werden Bild/Ton
    > zwischen Headset und PC übertragen.

    Aber Bild und ton wird doch über HDMI übertragen nicht über Ethernet? Könnt ihr das genauer erläutern?

    >Laut Hersteller soll die Laufzeit übrigens fünf Stunden betragen, was wir freilich nicht testen konnten.
    warum nicht?

    >Wir hätten daher gerne Arizona Sunshine ausprobiert, das von beiden Verbesserungen profitieren dürfte.
    warum habt ihr nicht?

    Kann man wenn der Akku leer ist relativ unkompliziert das Kabel wieder anstöpseln, oder muss man umständlich wieder ne halbe stunde lang zurückbauen?
    Kommt evtl. noch ein ausführlicher Test von euch?

  8. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: SosoDeSamurai 19.10.17 - 13:47

    Sorry Golem, aber wenn man alle paar Wochen teils mehrseitige Artikel über Durchbrüche bei Akkutechnik posten kann, wäre für das erste verkäufliche Wireless Set für VR ein bisschen mehr Liebe zum Detail wünschenswert.

    Der "Router" muss an den Ethernetanschluss des PCs und als lokale Verbindung eingerichtet werden. Für einen Internetzugriff muss man dann über diesen Router das Signal durchschleifen.
    https://www.mysn.de/driver/5_Sonstiges/Dokumente/TPCAST%20Wireless%20Adaptor%20for%20VIVE_User%20Manual_v0.7-EU_DE.pdf

    Was hindert euch daran Arizona Sunshine auszuprobieren? Auf Seiten der Spielehersteller müssen doch keinerlei Anpassungen an den Games gemacht werden?

  9. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: Nikolai 19.10.17 - 14:29

    > Kann man wenn der Akku leer ist relativ unkompliziert das Kabel wieder
    > anstöpseln, oder muss man umständlich wieder ne halbe stunde lang
    > zurückbauen?

    So wie ich das verstanden habe wird das Kabel (welches aktuell die Linkbox und die VIVE verbindet) benötigt um daran den Sender anzuschließen (der muss ja wie die Lighthouse-Boxen weit oben positioniert werden).

  10. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: mainframe 19.10.17 - 14:49

    Ich denk, dass es für die USB Verbindung ist. Ein Netzwerk USB-Server.

  11. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: ms (Golem.de) 19.10.17 - 15:51

    Das war ein Hands-on, kein Test. Daher keine Möglichkeit die Akkulaufzeit oder nicht installierte Spiele zu prüfen. Die Power Bank lässt sich einfach abstöpseln, selbst im Betrieb. Wenn die neue dran ist, dauert es ne knappe Minute bis alles gesynct wurde und weiter geht's. Bild und Ton werden Wireless übertragen, erst ab der Box per Kabel zum PC.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 15:52 durch ms (Golem.de).

  12. Re: Wozu einen Router anschließen??

    Autor: devzero 15.11.17 - 21:57

    ich hab das Ding nun zu Hause, der 60Ghz sender wird sehr warm, da überleg ich mir einen usb-ventilator hinzustellen, der Router hat nur 100 mbit interfaces, also wär es geschickt, wenn euer PC 2 Netzwerkbuchsen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  3. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 3,58€
  3. 4,15€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00