1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trampender Roboter: Hitchbot…
  6. Thema

Danke

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Danke

    Autor: elitezocker 03.08.15 - 10:31

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man hier erst seine Spendenbescheinigungen oder
    > Vereinsmitgleidschaften posten, damit man Kritik üben darf? Was soll denn
    > das?!


    Die Frage von nightfire2xs ist durchaus berechtigt. Darf man nicht fragen um zwischen echtem engagement und <.......> zu unterscheiden?

  2. Re: Dumme Welt!

    Autor: coldstorm 03.08.15 - 10:32

    Dir ist klar, dass Du Äpfel mit Birnen vergleichst?

    Natürlich ist es erschütternd, dass weltweit Menschen auf der Flucht sind, Kriege toben, Leid auf der ganzen Welt existiert. Deswegen dieses Experiment zu verteufeln, ist so sinnfrei, wie sich nicht um die von Dir benannten Dinge zu kümmern. Es hätte gezeigt werden können, dass die Welt eben nicht so kaputt und zerrüttet ist, wie man manchmal - zum Beispiel als Helfer in Flüchtlingslagern, oder bei Demonstrationen gegen den Drohnenterror - annimmt. Außerdem weiß ich nicht, auf welchen Seiten sich manch anderer KommentatorIn rum treibt oder welche Seiten er/sie/es liest, mich hat der HitchBot weder genervt, als er in DE war, noch als er die restlichen Weltteile bereiste. Ich hab genau zweimal von ihm gehört, einmal auf Fritz und einmal jetzt hier. Wahrscheinlich interessieren mich sonst eben einfach die wahren Probleme und die Kunst nehme ich nur zur Erbauung mit.

  3. Re: Danke

    Autor: Bouncy 03.08.15 - 10:41

    Sanzzes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist nur bei Ihnen verkehrt?
    > Denn vlt hätte so ein Bot früher oder später in einem hungernden Dorf
    > selbständig Arbeiten verrichten können.
    > Aber soweit denken die Beschränkten ja nicht!
    Ich möchte hiermit DAS zur besten Antwort von allen küren, herausragend... :D

  4. Re: Danke

    Autor: Bouncy 03.08.15 - 10:47

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neid oder Missgunst?
    Definitiv Neid, ich wäre gerne ein Roboter...

  5. Von Birnen und Äpfeln

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 10:50

    Konsistenz, Form, Vitamingehalt und Geschmack von Äpfel und Birnen unterscheiden sich zwar sehr voneinander; doch darf man sich durch diese Unterschiede nicht über den Sachverhalt hinwegtäuschen lassen, dass sowohl Äpfel, als auch Birnen zu der Familie der Rosengewächse und zu der Unterfamilie Spiraeoideae gehören und dadurch recht eng verwandt sind!
    Ein Vergleich ist also sehr wohl sinnvoll und auch im Falle des Vorposters gerechtfertigt!

  6. Re: Danke

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 03.08.15 - 10:51

    Sanzzes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn vlt hätte so ein Bot früher oder später in einem hungernden Dorf
    > selbständig Arbeiten verrichten können.

    Tolle Idee... Dann nimmt er den armen Leuten auch noch die letzte Arbeit weg um zu garantieren damit sie auch wirklich für immer arm bleiben und ausgenutzt werden können. Du scheinst sehr behütet aufgewachsen zu sein, wenn du dir so einen Idealismus bewahrt hast. Aber im Kapitalismus funktioniert das so nicht. Deswegen funktioniert Entwicklungshilfe nach europäischem Vorbild (Infrastruktur schaffen und hoffen dass sich die Wirtschaft dann entwickelt) seit jeher nicht und genau deshalb bevorzugen die meisten afrikanischen Länder inzwischen den chinesischen Ansatz zur Entwicklungshilfe (Bergbau- und Schwerindustriearbeitsplätze vor Ort schaffen, Infrastruktur entsteht dann von selber!).

    > Aber soweit denken die Beschränkten ja nicht!

    Und du denkst weiter? Niemand, aber wirklich niemand hat ein Interesse daran "armen Leuten" in irgendeinem Dorf (also am A... der Welt) mit Robotern zu helfen!

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  7. Re: Danke

    Autor: Eisboer 03.08.15 - 11:04

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Tolle Idee... Dann nimmt er den armen Leuten auch noch die letzte Arbeit
    > weg um zu garantieren damit sie auch wirklich für immer arm bleiben und
    > ausgenutzt werden können. Du scheinst sehr behütet aufgewachsen zu sein,
    > wenn du dir so einen Idealismus bewahrt hast.

    Ja lasst uns alle Maschinen vernichten, damit wir wieder zu tausend auf Feldern arbeiten können! Arbeit für alle! Nur dann sind wir wieder glücklich!

    Mal ernsthaft, man kann auch ein Stück weiter als bis zum Kapitalismus denken.

  8. Re: Dumme Welt!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 11:10

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faszinierend, wie dieses kleine Sozialexperiment in diesem Forum zu einem
    > globalem Problem wird.

    Ist es nicht egal, was mit so einer Blechkiste passiert?

    Oder ist eher ein mediales Problem: Hey, hier nimm ein Häppchen Nebensächlichkeit in der Zwischenzeit fahren wir volles Programm gegen Dich und Du mekrst es nicht.

    > Könnte aber natürlich auch einfach daran liegen, dass Montag ist, schönes
    > Wetter und die meisten hier wahrscheinlich gerade in der Arbeit sitzen :)

    Könnte.

  9. Re: Von Birnen und Äpfeln

    Autor: m9898 03.08.15 - 11:11

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsistenz, Form, Vitamingehalt und Geschmack von Äpfel und Birnen
    > unterscheiden sich zwar sehr voneinander; doch darf man sich durch diese
    > Unterschiede nicht über den Sachverhalt hinwegtäuschen lassen, dass sowohl
    > Äpfel, als auch Birnen zu der Familie der Rosengewächse und zu der
    > Unterfamilie Spiraeoideae gehören und dadurch recht eng verwandt sind!
    > Ein Vergleich ist also sehr wohl sinnvoll und auch im Falle des Vorposters
    > gerechtfertigt!
    Dann Formulieren wir es mal in: Vergleich von Äpfeln und Bären um.
    Und nein, ein Kunstprojekt hat NICHTS mit irgend einem Missstand zutuen. Und wenn das jemand findet, dann kann er auch Autos zerstören. Weil diese sind in jeder Hinsicht schädlicher.

  10. Re: Danke

    Autor: Endwickler 03.08.15 - 11:22

    Elmenhorster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss man ein idiot sein, um (für) etwas einzutreten? Ist man nicht immer
    > > nur aus Sicht der Leute mit anderer Meinung der Idiot?
    >
    > Du meinst, wenn man einen Roboter, der am Straßenrand steht und niemandem
    > etwas getan hat, kaputt schlägt und anschließend dessen Bild dem Hersteller
    > schickt, tritt man für etwas (sinnvolles) ein? Es ist ja nicht so, dass es
    > irgend jemandem Hilft, ihn zu zerstören. Es hilft weder gegen Welthunger
    > noch sorgt es für Frieden auf der Welt. Es ist ja auch nicht so, dass er
    > einen nervt. Man kann einfach an ihm vorbei fahren ohne dass er einem was
    > hinterher wirft oder den Stinkefinger zeigt. Es ist einfach nur eine dumme
    > Aktion von jemandem, dem fremder Eigentum egal ist. Halt ein Idiot. Oder
    > willst du sagen, dass Leute, die Hunde vergiften, Autos zerkratzen oder
    > Müllcontainer anzünden für etwas sinnvolles eintreten außer Hass auf die
    > Gesellschaft/fremdes Eigentum?

    Ich habe weder Schuld zugewiesen noch Verantwortung gemeint, aber wenn das Ding beispielsweise ohne Beleuchtung nachts am Straßenrand stünde, wäre das Ergebnis eventuell das Gleiche und die Entrüstung wäre ebenfalls da, weil manche sich auch dann entrüsten und irgend etwas mit ihrer Meinung in Brand stecken wollen, wenn sie nicht einmal wissen, was passierte.

  11. Re: Danke

    Autor: MikeMan 03.08.15 - 11:22

    DKrause schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das richtige Signal. Während andere hungern, flüchten und ausgebeutet
    > werden, bauen wir nutzlose "Roboter" und feiern unsere ach so friedliche
    > und tolle Gesellschaft. Das einzig tragische daran ist, das das Ding nicht
    > schon viel früher kaputtgekloppt wurde! Dadurch wird das ganze erst zu
    > einem sinnvollen Kunstprojekt...

    100% Zustimmung! Das macht es zu einer Aussage! In Zukunft werden diese Dinger ja dann sowieso uns Menschen kaputtkloppen. (Siehe Entwicklung bei militärischen Robotern.)

  12. Re: Dumme Welt!

    Autor: cepe 03.08.15 - 11:23

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht egal, was mit so einer Blechkiste passiert?
    >
    > Oder ist eher ein mediales Problem: Hey, hier nimm ein Häppchen
    > Nebensächlichkeit in der Zwischenzeit fahren wir volles Programm gegen Dich
    > und Du mekrst es nicht.

    In dieser totalen Übersättigung von täglichen lokalen und globalen Problemen, was einen auf die dauer langsam etwas abstumpfen läßt ist gerade so ein absolut belangloses und unbedeutendes kleines soziales Experiment eine erfrischende Abwechslung.

  13. Re: Danke

    Autor: III 03.08.15 - 11:25

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > III schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bouncy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > wer auch immer das war, vielen Dank, endlich hat es das Ding und der
    > > Rest
    > > > der Welt hinter sich.
    > > > Der Kanada-Teil war ja noch witzig, schönes Projekt damals, aber
    > > spätestens
    > > > als Galileo kam war wohl Ende Gelände mit dem guten Willen...
    > >
    > > Die öffentliche Aufmerksamkeit, auch dank Galileo, könnte der Grund
    > sein,
    > > warum das Teil nicht schon früher zerstört wurde. Solche Idioten gibt es
    > > ganz sicher auch hierzu Lande.
    >
    > Muss man ein idiot sein, um (für) etwas einzutreten? Ist man nicht immer
    > nur aus Sicht der Leute mit anderer Meinung der Idiot?

    Mutwillig etwas zerstören, weil man es halt nicht mag und darauf (nicht nur dafür) einzutreten... ja das trifft auf einen Idioten zu.

  14. Re: Von Birnen und Äpfeln

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 11:28

    Hm. Kunst mit seinen Ausdrucksformen wie Musik, Lyrik, Malerei, Schauspiel und dergleichen ist Bestandteil einer Kultur. Eng verwandt ist die Kunst mit einem Luxusbedürfnis, welches dann entsteht, nachdem die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Kunst und Luxusbedürfnis gibt es in jeder Entwicklungsstufe (bitte dieses Wort wertfrei auffassen!!!) - also bei einem Naturvolk, bei einem Dritte-Welt-Land oder bei einem völlig übersättigtem Industrieland. Wenn innerhalb eines Vergleichsgebietes Luxus und Kunst nicht mehr in einem angemessenen Verhältnis stehen zum Grad der erfüllten Grundbedürfnisse, sorgt dieses Missverhältnis halt für Verunstimmung.
    Jetzt muss man nur noch klären, wie man dieses Vergleichsgebiet definiert: länderweise oder global. Spätestens bei globaler Betrachtungsweise ist das Missverhältnis dermassen gross, dass man nicht nur so einen Roboter, sondern wirklich jedes Schmuckstück, Smartphone, Zweitauto und jede finanziell ausufernde Kinoproduktion verteufeln müsste; da geb ich Dir recht.
    So, genug philosophiert. Muss wieder arbeiten. :-)

  15. Kommentare auf Kommentare

    Autor: tbol.inq 03.08.15 - 11:44

    Menschen mit zuviel Zeit reagieren verärgert auf Kommentare von Anderen in irgendeinem Forum, irgendwo im Netz...

    Captain Picard würde euch alle "zwangsfacepalmen" :D

  16. Re: Danke

    Autor: Endwickler 03.08.15 - 11:56

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mutwillig etwas zerstören, weil man es halt nicht mag und darauf (nicht nur
    > dafür) einzutreten... ja das trifft auf einen Idioten zu.

    Du weißt, dass die Zerstörung mutwillig passierte und dass die Ursache dafür ein "ich mag das nicht" war? Dann weißt du immerhin in dieser Sache sehr viel mehr als ich.

    Ein Beispiel:
    Letztendlich war es nicht mehr als ein Stück Schrott, das nur von den Internetnutzern und mit etwas Glück auch von Fernsehzuschauern gekannt wurde. Manche haben weder das eine noch das andere und wenn einem solchen in einem Haufen Schrott, der an der Straße steht, etwas brauchbar erscheint, nimmt man es eben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.15 12:09 durch Endwickler.

  17. Re: Danke

    Autor: cepe 03.08.15 - 12:12

    Oder der Kopf von dem Robot hängt jetzt als Trophäe neben dem von Cecil.

    Auch das könnte eine Motivation sein. Wenn auch eine abstoßende.

  18. Re: Danke

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 12:38

    >Genau das richtige Signal. Während andere hungern, flüchten und ausgebeutet werden, bauen wir nutzlose "Roboter" und feiern unsere ach so friedliche und tolle Gesellschaft. Das einzig tragische daran ist, das das Ding nicht schon viel früher kaputtgekloppt wurde! Dadurch wird das ganze erst zu einem sinnvollen Kunstprojekt...

    Stimmt. Sobald wir aufhören, Kunstprojekte, die die Verständigung fördern zu initiieren und einfach gar nichts mehr machen, was uns irgendwie als "freidliche und tolle Gesellschaft" erscheinen lassen könnte, dann wird es den Flüchtlingen und den Hungernden sicher sofort besser gehen. Und die ca 50¤, die man in den Bau des Roborters gesteckt hat hätten sicher auch das Welternährungsproblem sofort gelöst.

    Meine Güte, muss man als Deutscher denn immer alles schlecht reden und verbal in den Boden trampeln, was nach einem interessanten Spass aussieht?

  19. Re: Danke

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 12:40

    >Muss man hier erst seine Spendenbescheinigungen oder Vereinsmitgleidschaften posten, damit man Kritik üben darf? Was soll denn das?!

    Bevor man sich hier als Obermoralist aufführt, der die Zerstörung harmloser und interessanter Kunst-Projekte aufruft, weil es seinen strengen Kriterien für Weltrettungsoperationen widerspricht? Ja, besser wäre das wohl...

  20. Re: Danke

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 12:42

    >Muss man ein idiot sein, um (für) etwas einzutreten? Ist man nicht immer nur aus Sicht der Leute mit anderer Meinung der Idiot?

    Wenn man ein harmloses Kunstprojekt, das vielen Menschen Freude gemacht hat aus reiner Missgunst und Unzufriedenheit mit sich selbst zerstört? Ja, dann ist man imho ein Idiot, denn dann tritt man ncith für etwas ein, was ja durchaus sinnvoll wäre, sondern nur gegen etwas ohne auch nur im geringsten etwas konstruktives beizutragen, was die Menschheit ganz sicher nicht voran bringt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen mit dem Schwerpunkt (Satelliten-)Fernerkundung
    Umweltbundesamt, Berlin, Leipzig, Dessau-Roßlau
  2. (Senior) Agile Coach Consultant (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Nürnberg
  3. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  4. Spezialistinnen*Spezialisten - Data Scientists, Data Engineers (m/w/d)
    Umweltbundesamt, Leipzig, Berlin, Dessau-Roßlau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de