1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trampender Roboter: Hitchbot…
  6. Thema

Danke

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Dumme Welt!

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 12:46

    >Wer hat unsere unnütze Blechbüchse ohne jeglichen Mehrwert zerstört ?! *Bäääh*
    >-Wärenddessen ersaufen weitere 1000 Flüchtlinge im Meer
    >-Drohnenkriege werden von Deutschland aus koordiniert
    >-Spioniert die NSA uns weiterhin über alle möglichen Kommunikationskanäle

    Und man darf sich immer nur über *ein* Thema zur gleichen Zeit aufregen? Und Du meinst, die Leute wären nicht zur differenzierung - und Gewichtung fähig?
    Sorry, klingt mir nicht sehr überzeugend...

    >Aber bei den kleinen armen Roboter, da hört der Spass auf !!!111elf11

    Die Aktion ist nur ein weiteres Beispiel für die Mentalität die die oben aufgezählten Misstände begünstigt...

  2. Re: Dumme Welt!

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 12:48

    >Ist es nicht egal, was mit so einer Blechkiste passiert?
    >Oder ist eher ein mediales Problem: Hey, hier nimm ein Häppchen Nebensächlichkeit in der Zwischenzeit fahren wir volles Programm gegen Dich und Du mekrst es nicht.

    Oh, hat ne Weile gedauert bis der erste Verschwörungstheoretiker auf dem Plan erschien, und diese Geschichte zur geplanten "Opium fürs Volk"-Ablenkung uminterpretiert...

  3. Re: Dumme Welt!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 12:48

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist es nicht egal, was mit so einer Blechkiste passiert?
    > >
    > > Oder ist eher ein mediales Problem: Hey, hier nimm ein Häppchen
    > > Nebensächlichkeit in der Zwischenzeit fahren wir volles Programm gegen
    > Dich
    > > und Du mekrst es nicht.
    >
    > In dieser totalen Übersättigung von täglichen lokalen und globalen
    > Problemen, was einen auf die dauer langsam etwas abstumpfen läßt ist gerade
    > so ein absolut belangloses und unbedeutendes kleines soziales Experiment
    > eine erfrischende Abwechslung.



    Hat auch was.

  4. Re: Danke

    Autor: elidor 03.08.15 - 12:49

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man hier erst seine Spendenbescheinigungen oder
    > Vereinsmitgleidschaften posten, damit man Kritik üben darf? Was soll denn
    > das?!


    Das nicht, aber da du dir scheinbar einen Internetanschluss geleistet hast, während andere Menschen auf dieser Welt am hungern sind, bist du dahingehend doch ein bisschen scheinheilig, oder?
    Internet ist Luxus, ein Minimum an Nahrung und Wasser nicht, warum spendest du also nicht alles, was über eine kleine Wohnung, Brot und Wasser hinausgeht?

  5. Re: Danke

    Autor: Sanzzes 03.08.15 - 12:49

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sanzzes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn vlt hätte so ein Bot früher oder später in einem hungernden Dorf
    > > selbständig Arbeiten verrichten können.
    >
    > Tolle Idee... Dann nimmt er den armen Leuten auch noch die letzte Arbeit
    > weg um zu garantieren damit sie auch wirklich für immer arm bleiben und
    > ausgenutzt werden können. Du scheinst sehr behütet aufgewachsen zu sein,
    > wenn du dir so einen Idealismus bewahrt hast. Aber im Kapitalismus
    > funktioniert das so nicht. Deswegen funktioniert Entwicklungshilfe nach
    > europäischem Vorbild (Infrastruktur schaffen und hoffen dass sich die
    > Wirtschaft dann entwickelt) seit jeher nicht und genau deshalb bevorzugen
    > die meisten afrikanischen Länder inzwischen den chinesischen Ansatz zur
    > Entwicklungshilfe (Bergbau- und Schwerindustriearbeitsplätze vor Ort
    > schaffen, Infrastruktur entsteht dann von selber!).
    >
    > > Aber soweit denken die Beschränkten ja nicht!
    >
    > Und du denkst weiter? Niemand, aber wirklich niemand hat ein Interesse
    > daran "armen Leuten" in irgendeinem Dorf (also am A... der Welt) mit
    > Robotern zu helfen!

    Sag ich Ihr denkt nur immer an das schlimmste.

  6. Re: Danke

    Autor: Sanzzes 03.08.15 - 12:51

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sanzzes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist nur bei Ihnen verkehrt?
    > > Denn vlt hätte so ein Bot früher oder später in einem hungernden Dorf
    > > selbständig Arbeiten verrichten können.
    > > Aber soweit denken die Beschränkten ja nicht!
    > Ich möchte hiermit DAS zur besten Antwort von allen küren, herausragend...
    > :D

    Und haste dein Geld denn schon an die Armen geschickt?
    Weil du bist ja besorgt um sie.
    Und keiner hat wieder mal nachgedacht wie z.B. das mit dem Arbeiten gemeint war.
    Aber für die Beschränkten:

    In manchen Dörfern müssen Menschen Kilometerweit für Wasser laufen. Dies könnte so ein Bot z.B. übernehmen.

  7. Re: Danke

    Autor: soobo 03.08.15 - 13:15

    Kurz Offtopic: Danke an Trollversteher, gute Kommentare, die selben Gedanken gingen mir beim Lesen der einzelnen Kommentare auch durch den Kopf. +1

    Ich geh jetzt erst mal die Gärtner in den öffentlichen Grünanlagen verprügeln, soll das Stadtamt sich mal lieber um die Hungerkrise kümmern, anstatt Primeln zu pflanzen und die Stadt sauber zu halten.

  8. Re: Danke

    Autor: Bouncy 03.08.15 - 13:31

    Sanzzes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und haste dein Geld denn schon an die Armen geschickt?
    Nein, mein mittelmäßiges Gehalt und mein Lebensstandard basieren zu einem großen Teil auf der Ausbeutung dieser Leute.
    Ich sorge mich nur darüber was passiert, wenn die Armen mal nicht mehr so arm sind und dieses Ungleichgewicht kippt...
    > In manchen Dörfern müssen Menschen Kilometerweit für Wasser laufen. Dies
    > könnte so ein Bot z.B. übernehmen
    Stimmt, jetzt da du es erwähnst, so ein Bot wäre perfekt geeignet dafür, von Dorf zu Wasserstelle zu Dorf geschleppt zu werden, man könnte fast meinen der ist genau dafür gemacht sinnlos durch die Gegend getragen zu werden. Verdammt, das ändert natürlich alles...

  9. Re: Danke

    Autor: Kirmes 03.08.15 - 14:39

    @ soobo: Also man muss schon ziemlich zurückgeblieben sein um eine Blechbüchse ohne jeglichen nutzen und ohne Gefühle mit einem Menschenleben der was gutes leistet gleichzusetzen. Gratulation!

  10. Re: Danke

    Autor: der_wahre_hannes 03.08.15 - 14:43

    Kirmes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ soobo: Also man muss schon ziemlich zurückgeblieben sein um eine
    > Blechbüchse ohne jeglichen nutzen und ohne Gefühle mit einem Menschenleben
    > der was gutes leistet gleichzusetzen. Gratulation!

    Gut, dann reiße ich halt alle Mülltonnen ab (der Blecheimer wurde ja auch schon als solche bezeichnet). Die tun ja nix gegen den Hunger in der Welt. Alle Bleicheimer trete ich sowieso um. Verrostetes Fahrrad am Straßenrand? Reingetreten. usw.

  11. Re: Danke

    Autor: III 03.08.15 - 14:51

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > III schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mutwillig etwas zerstören, weil man es halt nicht mag und darauf (nicht
    > nur
    > > dafür) einzutreten... ja das trifft auf einen Idioten zu.
    >
    > Du weißt, dass die Zerstörung mutwillig passierte und dass die Ursache
    > dafür ein "ich mag das nicht" war? Dann weißt du immerhin in dieser Sache
    > sehr viel mehr als ich.
    >
    > Ein Beispiel:
    > Letztendlich war es nicht mehr als ein Stück Schrott, das nur von den
    > Internetnutzern und mit etwas Glück auch von Fernsehzuschauern gekannt
    > wurde. Manche haben weder das eine noch das andere und wenn einem solchen
    > in einem Haufen Schrott, der an der Straße steht, etwas brauchbar
    > erscheint, nimmt man es eben.

    Die Rede ist von Vandlismus. Das Bild, wenn es denn echt ist, unterstreicht die These. Aber es könnte natürlich auch Meteorit gewesen! Oder Suizid! Oder Hitchbot ist im Suff gefallen und später am eigenen Erbrochene erstickt? Du hast mich überzeugt, mutwillige Zerstörung war es vermutlich nicht.

  12. Re: Danke

    Autor: serra.avatar 03.08.15 - 15:17

    ach ja: und wenn die Polizei solche "Randalierer" zur Strecke bringt sind das hier doch genau die Leute die Polizeistaat brüllen!

    Was mich anwiedert ist das immer "Zurechtbiegen" der Gutmenschen, immer wie mans gerade braucht! Da werden schwere Datendiebstähle als Aufstand gegen die Obrigkeit gefeiert Verbrecher als Helden stilisiert usw. ... wenn es aber einem selber betrifft oder gegen etwas geht was man selber gut findet, tja das darf dann nicht sein!

  13. Re: Von Birnen und Äpfeln

    Autor: m9898 03.08.15 - 15:22

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm. Kunst mit seinen Ausdrucksformen wie Musik, Lyrik, Malerei, Schauspiel
    > und dergleichen ist Bestandteil einer Kultur. Eng verwandt ist die Kunst
    > mit einem Luxusbedürfnis, welches dann entsteht, nachdem die
    > Grundbedürfnisse befriedigt sind. Kunst und Luxusbedürfnis gibt es in jeder
    > Entwicklungsstufe (bitte dieses Wort wertfrei auffassen!!!) - also bei
    > einem Naturvolk, bei einem Dritte-Welt-Land oder bei einem völlig
    > übersättigtem Industrieland. Wenn innerhalb eines Vergleichsgebietes Luxus
    > und Kunst nicht mehr in einem angemessenen Verhältnis stehen zum Grad der
    > erfüllten Grundbedürfnisse, sorgt dieses Missverhältnis halt für
    > Verunstimmung.
    Seit wann ist Amerika ein dritte-Welt Land? Und seit wann darf ich privat nur Geld für Grundbedürfnisse ausgeben? Da müsste ja jeder in einem DDR-Einheitswohnblock mit DIN-genormter Innenausstattung ala Gefängniszelle wohnen und nur Wasser mit BP-5 Notration zu sich nehmen dürfen. Alles andere ist unnötiger Luxus!111elf!!! Oder so...

  14. Re: Von Birnen und Äpfeln

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 15:35

    Öhm, antwortest Du auf _meinen_ Beitrag? Wenn ja, dann unterstellst Du mir einen Haufen Aussagen, die ich nicht getätigt habe und verzerrst den Rest ins Groteske...

  15. Re: Danke

    Autor: Bouncy 03.08.15 - 16:01

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, dann reiße ich halt alle Mülltonnen ab (der Blecheimer wurde ja auch
    > schon als solche bezeichnet). Die tun ja nix gegen den Hunger in der Welt.
    > Alle Bleicheimer trete ich sowieso um. Verrostetes Fahrrad am Straßenrand?
    > Reingetreten. usw.
    Willst du deinen Post nicht vielleicht lieber löschen lassen, so im Nachhinein? ;)

  16. Re: Danke

    Autor: Endwickler 03.08.15 - 16:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Muss man ein idiot sein, um (für) etwas einzutreten? Ist man nicht immer
    > nur aus Sicht der Leute mit anderer Meinung der Idiot?
    >
    > Wenn man ein harmloses Kunstprojekt, das vielen Menschen Freude gemacht hat
    > aus reiner Missgunst und Unzufriedenheit mit sich selbst zerstört? Ja, dann
    > ist man imho ein Idiot, denn dann tritt man ncith für etwas ein, was ja
    > durchaus sinnvoll wäre, sondern nur gegen etwas ohne auch nur im geringsten
    > etwas konstruktives beizutragen, was die Menschheit ganz sicher nicht voran
    > bringt.

    Freude: Er hat nicht jedem Freude gemacht, er war sogar mehr Menschen egal.
    Missgunst: Deine Interpretation
    Unzufriedenheit: Deine Interpretation

    Was bringt die Menschheit nicht voran? Politik, Waffen, Opposition, Gewaltbereitschaft (Ja, sehe ich so), Konkurrenz statt miteinander, Patente, Kriege, Extremismus.
    Die Zerstörung des Roboters, und nein, ich weiß im Gegensatz zu den ganzen Jammerern nicht, wer aus welchen Gründen da was machte, kann auch dazu beitragen, etwas zu lernen, was auch immer das sei. Vielleicht bringt das sogar etwas, was mir allerdings unwahrscheinlich erscheint.
    Was ich meinte: Jeder Ankläger schreit "Mutwilligkeit", aber das ist nur eine Annahme, es ist kein Fakt. Basierend auf einer Annahme schlussfolgern sie weiter, dass es Idiotie sei und das ist ein typischer Ablauf eines Mobs: Annahmen führen zu weiteren Annahmen und zu am Ende unbegründeten Aussagen. Wenn solch ein Mob jemanden als Idioten bezeichnet, dann muss er das hinnehmen, denn dieser Mob versteht es nicht einmal, wenn man sagt, dass ihre Aussage allein auf einer Meinung basiert, die jemanden zu beurteilen sucht, den sie weder kennen noch sehen. Sie suchen nur weiter nach erklärungen und wiederholen sich immer wieder in gleichen Argumenten und Bahnen.

    Da bin ich lieber der Idiot, der eine andere Meinung hat.

  17. Re: Danke

    Autor: soobo 03.08.15 - 18:08

    Kirmes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ soobo: Also man muss schon ziemlich zurückgeblieben sein um eine
    > Blechbüchse ohne jeglichen nutzen und ohne Gefühle mit einem Menschenleben
    > der was gutes leistet gleichzusetzen. Gratulation!

    Schön das du gleich persönlich und beleidigend wirst aber im selben Atemzug von menschlichen "Gefühlen" sprichst, dass zeigt deine sozialen Stärken. Auch wenn es 'nur' ein Forum ist, sitzen am anderen Ende ebenfalls menschliche Individuen die so etwas persönlich nehmen.
    Vielleicht hast du meinen sarkastischen Unterton im vorigen Kommentar nicht mitbekommen oder einfach nicht die gesamte Diskussion verfolgt. Ich habe mich auf die "moralischen" Posting von anderen Autoren in diesem Thread bezogen - Das Projekt Team vom Hitchbot ist nunmal nicht dazu da den Welthunger zu bekämpfen, da kann man genauso gut mit dem Finger auf jeden X-beliebigen hier im Forum zeigen. Wie du zu der Annahme kommst, dass ich den Hitchbot mit einem menschlichen Leben vergleiche ist mir schleierhaft.
    Wenn du also nicht in der Lage bist sachlich eine Diskussion zu führen, lass es bitte bleiben und spar dir deinen 'Schnellschuss' Kommentar.

  18. Re: Danke

    Autor: TurricanIII 03.08.15 - 19:37

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Muss man ein idiot sein, um (für) etwas einzutreten? Ist man nicht
    > immer
    > > nur aus Sicht der Leute mit anderer Meinung der Idiot?
    > >
    > > Wenn man ein harmloses Kunstprojekt, das vielen Menschen Freude gemacht
    > hat
    > > aus reiner Missgunst und Unzufriedenheit mit sich selbst zerstört? Ja,
    > dann
    > > ist man imho ein Idiot, denn dann tritt man ncith für etwas ein, was ja
    > > durchaus sinnvoll wäre, sondern nur gegen etwas ohne auch nur im
    > geringsten
    > > etwas konstruktives beizutragen, was die Menschheit ganz sicher nicht
    > voran
    > > bringt.
    >
    > Freude: Er hat nicht jedem Freude gemacht, er war sogar mehr Menschen
    > egal.
    > Missgunst: Deine Interpretation
    > Unzufriedenheit: Deine Interpretation
    >
    > Was bringt die Menschheit nicht voran? Politik, Waffen, Opposition,
    > Gewaltbereitschaft (Ja, sehe ich so), Konkurrenz statt miteinander,
    > Patente, Kriege, Extremismus.
    > Die Zerstörung des Roboters, und nein, ich weiß im Gegensatz zu den ganzen
    > Jammerern nicht, wer aus welchen Gründen da was machte, kann auch dazu
    > beitragen, etwas zu lernen, was auch immer das sei. Vielleicht bringt das
    > sogar etwas, was mir allerdings unwahrscheinlich erscheint.
    > Was ich meinte: Jeder Ankläger schreit "Mutwilligkeit", aber das ist nur
    > eine Annahme, es ist kein Fakt. Basierend auf einer Annahme schlussfolgern
    > sie weiter, dass es Idiotie sei und das ist ein typischer Ablauf eines
    > Mobs: Annahmen führen zu weiteren Annahmen und zu am Ende unbegründeten
    > Aussagen. Wenn solch ein Mob jemanden als Idioten bezeichnet, dann muss er
    > das hinnehmen, denn dieser Mob versteht es nicht einmal, wenn man sagt,
    > dass ihre Aussage allein auf einer Meinung basiert, die jemanden zu
    > beurteilen sucht, den sie weder kennen noch sehen. Sie suchen nur weiter
    > nach erklärungen und wiederholen sich immer wieder in gleichen Argumenten
    > und Bahnen.
    >
    > Da bin ich lieber der Idiot, der eine andere Meinung hat.


    Prinzipiell gebe ich dir Recht. Ich bin daher auch immer vorsichtig mit irgendwelchen Mutmaßungen und halte mich immer zurück, weil ich mir aus Mangel an Informationen oder weil ich "die andere Seite" nicht kenne, keine Meinung bilden kann. Jedoch ist die Sache in diesem Fall wohl relativ eindeutig. Ich würde gerne glauben, dass das Ding aus Versehen kaputt gegangen ist aber die Realität sieht wohl leider (meist) anders aus.
    Schon als ich vor einiger Zeit von dem Projekt hörte, war ich erstaunt und erfreut, dass das Ding noch nicht kaputt gemacht wurde.
    Und ja, es gibt deutlich schlimmere Dinge, die tagtäglich in der Welt passieren. Aber sollen wir uns, denen es so gut geht, deshalb alle verkriechen und Trübsal blasen? Man sollte doch trotzdem das bestmögliche draus machen und sein Leben nachhaltig und mit Bedacht gestalten. Und dazu gehört auch die Achtung fremden Eigentumes. Es mag sich für einige vielleicht nur um einen Haufen Schrott handeln, für andere ist das sicher mehr als das.
    Ich finde es einfach traurig, dass es in unserer Welt nicht mehr möglich ist, dass nichtmal ein solches Projekt sein Ziel erreicht ohne sinnlos zerstört zu werden. Ist das nicht ein Armutszeugnis?
    Genau wie die Tatsache, dass es auch hier im Forum einige Leute gibt, die das gutheißen und anscheinend den Unterschied zwischen dein und mein nicht kennen. Man zerstört nicht irgendwelche Dinge, nur weil sie einen nerven. Ich komme die Leute hier im Forum auch nicht besuchen, weil mich nervt was aus ihrer Fresse kommt oder brenne RTL nieder.
    Ich hoffe, dass auch ihr irgendwann die geistige Reife erlangt und zu dieser Erkenntnis kommt.

  19. Re: Danke

    Autor: Garius 03.08.15 - 21:42

    Das ironische ist ja, dass der Kunstanteil in diesem Projekt eben genau dies demonstrieren wollte. Ist man eher pessimistischer Natur, hat man dem Gerät von Anfang an dieses Ende prophezeit. Ist man eher optimistischer Natur, hätte man gemutmaßt, dass das Ding irgendwann "nach Hause" kommt. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Projektinitiatoren beide Möglichkeiten offen gelassen haben. Wenn man so ein Projekt jedoch startet, ist es schwer zu glauben, dass die Leute die das aufgezogen haben nicht wollten, dass das Gerät auch wieder zurückkommt.

    Das Ergebnis der Tatsache wie weit das Ding gekommen ist, kann ebenfalls individuell interpretiert werden. Der Pessimist bringt Sprüche wie "Tja, Amerika....", während der Optimist sich darüber freut, wie lang das Teil dann doch unterwegs war und vor allem, wie viele hilfsbereit Menschen er* auf seinen Weg getroffen hat.

    Mit anderen Worten: Ich denke das Teil ist näher am Thema "Armut der dritten Welt" dran, als jede andere News auf dieser Seite.

    * EDIT: Ich meine natürlich 'es' ^^"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.15 21:44 durch Garius.

  20. Re: Danke

    Autor: caldeum 03.08.15 - 23:04

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwann nervt jeder Hype.
    >
    > Die Kanada-Tour war ja noch interessant, aber die Galileo
    > Werbeveranstatltung in Deutschland war peinlich und erfüllte sicherlich
    > keinen wissenschaftlichen Zweck.
    Ohne TV hab ich die Werbetrommel garnicht mitbekommen.

    Fassen wir zusammen: ohne Pro7 (Pro7 macht Galileo, oder) wäre euch der Bot nicht überdrüssig geworden?! Ihr hasst den falschen wie es mir scheint ^^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München
  3. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  4. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SilentiumPC Navis F240 ARGB 240 für 79,90€ + 6,99€ Versand und Cooler Master SK620 für...
  2. 5€ inkl. Versand (Vergleichspreis 10,98€)
  3. 149€ + Cashback-Aktion von Acer (Bestpreis!)
  4. 39€ (Vergleichspreis 47€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de