1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trampender Roboter: Hitchbot…
  6. Thema

Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: der_wahre_hannes 03.08.15 - 11:49

    Würde mich nicht wundern, wenn DY bald auch von Neuschwabenland, "BRiD" und einer hohlen Erde anfangen würde.

  2. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 12:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und ganz ehrlich, mit dem Alu, wass Du u.U. durch Salz, Backmischungen,
    > Scheibenkäse, Deo, Laugengebäck, Alu-Verpackungen schon im Hirn hast, ist
    > vielleicht gar kein Hut mehr notwendig ;-)
    >
    > Die sind alle mit geheimen Volksverdummungs-Drogen der CIA versetzt?

    Wieso versetzt, das sind die Volksverdummungsdrogen.

    Alu wird als Trennmittel in verschiedenen Lebensmitteln (Salz, Backmischungen, Scheibenkäse,..) eingesetzt.
    Dazu werden nahezu alle Fertigbackwaren auf Alublechen in den Ofen geschoben, und die Lauge zieht dann auch mehr Alupartikel vom Belch als ein Brötchen. Da Alu die Schweißdrüsen verklebt, sind alle 24h+ Frischhaltesprays damit bestückt. Dazu Verpackungen wie Alufolie.

  3. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 12:46

    Die Einen so, die Anderen so. Oder wie?

    Oder gibt es heir auch eine Zweiklassengesellschaft, wo man elitär denkt?
    Erklärs mir bitte.

  4. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 13:01

    >Die Einen so, die Anderen so. Oder wie?
    >Oder gibt es heir auch eine Zweiklassengesellschaft, wo man elitär denkt?
    >Erklärs mir bitte.

    Die üblichen Verschwörungswebsites sind ein Paradies für virale Marketeers und Propagandaschreiberlinge diverser Fraktionen (Putins Leute sind zB nicht umsonst so aktiv dort).
    Verschwörungstheorien haben eben etwas von religiösen Schriften - der Leser geht dort mit einer gewissen Erwartungshalten und bestimmten Glaubensdispositionen heran, zudem will auch immer ein gewisses Empörungspotential befriedigt werden.
    Von daher ist sachlicher Journalismus und sorgfältige Recherche nicht gefragt, denn da könnte ja eine langweilige, harmlose Erklärung bei herumkommen, und das riecht natürlich wieder nach Bestechung. Hauptsache man hat eine neue "sensationelle" Geschichte, die einen mit den Mitverschwörern verbindet, und die einen gefühlten Wissensvorprung vor der "tumben Masse" bietet.

    Ich habe schon diverse Verschwörungstheorien zu aktuellen Nachrichten nachrecherchiert und enttarnt, und bisher war es immer das gleiche: Es wurden mehr oder weniger geschickt Tatsachen mit reinen Vermutungen und Phantasieprodukten gemischt, Quellen wurden absichtlich sinnverdrehend aus dem Zusammenhang gerissen zitiert, und alles diente immer nur dem Ziel, eine wie auch immer geartetet Agenda auf Teufel komm raus zu bestätigen - kritische Betrachtung oder Hinterfragung völlig fehl am Platz. Im Grunde exakt die gleichen Mittel, die "die Königing der Lügenpressse", die Bildzeitung, schon seit Jahrzehnten erfolgreich anwendet.

    Aber wer auf Teufel komm raus glauben will, soll sich nicht wundern, wenn er von jemanden manipuliert wird, der genau weiss, wie er diesen Glauben bedient...

  5. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: Trollversteher 03.08.15 - 14:00

    >Alu wird als Trennmittel in verschiedenen Lebensmitteln (Salz, Backmischungen, Scheibenkäse,..) eingesetzt.
    >Dazu werden nahezu alle Fertigbackwaren auf Alublechen in den Ofen geschoben, und die Lauge zieht dann auch mehr Alupartikel vom Belch als ein Brötchen.

    Ist mir alles bewusst...

    >Da Alu die Schweißdrüsen verklebt, sind alle 24h+ Frischhaltesprays damit bestückt.

    Alle? Da bist Du wohl nicht ganz auf dem [url=https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&rlz=1C1CHMO_enDE478DE478&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#tbm=shop&q=24h+Deo+ohne+Aluminium
    ]aktuellen Stand[/url]...

    >Dazu Verpackungen wie Alufolie.

    Aber stimmt schon, wenn man nicht so einen auffälligen Hut tragen möchte, kann man sich als Verschwörungsanhänger dank dieser Produkte auch sehr gut unauffällig unter den ahnungslosen Mitmenschen bewegen ;-)

  6. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 16:20

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die Einen so, die Anderen so. Oder wie?
    > >Oder gibt es heir auch eine Zweiklassengesellschaft, wo man elitär denkt?
    >
    > >Erklärs mir bitte.
    >
    > Die üblichen Verschwörungswebsites sind ein Paradies für virale Marketeers
    > und Propagandaschreiberlinge diverser Fraktionen (Putins Leute sind zB
    > nicht umsonst so aktiv dort).

    Stimmt, es gibt auch andere Länder, die massiv in Foren herumspuken. Will das größte seiner Art hier nicht nennen, kannst es Dir vielleicht denken.

    > Verschwörungstheorien haben eben etwas von religiösen Schriften - der Leser
    > geht dort mit einer gewissen Erwartungshalten und bestimmten
    > Glaubensdispositionen heran, zudem will auch immer ein gewisses
    > Empörungspotential befriedigt werden.

    Stimmt auch, ich habe meine Fragen aber anders gemeint.

    > Von daher ist sachlicher Journalismus und sorgfältige Recherche nicht
    > gefragt, denn da könnte ja eine langweilige, harmlose Erklärung bei
    > herumkommen, und das riecht natürlich wieder nach Bestechung. Hauptsache
    > man hat eine neue "sensationelle" Geschichte, die einen mit den
    > Mitverschwörern verbindet, und die einen gefühlten Wissensvorprung vor der
    > "tumben Masse" bietet.

    Stimmt auch. Zuviel Recherche zerstört hüben wie drüben die Story und lässt damit den Empörungsleser/Wutbürger unbefriedigt zurück.

    > Ich habe schon diverse Verschwörungstheorien zu aktuellen Nachrichten
    > nachrecherchiert und enttarnt, und bisher war es immer das gleiche: Es
    > wurden mehr oder weniger geschickt Tatsachen mit reinen Vermutungen und
    > Phantasieprodukten gemischt, Quellen wurden absichtlich sinnverdrehend aus
    > dem Zusammenhang gerissen zitiert, und alles diente immer nur dem Ziel,
    > eine wie auch immer geartetet Agenda auf Teufel komm raus zu bestätigen -
    > kritische Betrachtung oder Hinterfragung völlig fehl am Platz. Im Grunde
    > exakt die gleichen Mittel, die "die Königing der Lügenpressse", die
    > Bildzeitung, schon seit Jahrzehnten erfolgreich anwendet.

    Von Agenden halte ich mich auch fern. Einzig die Entwicklung der letzten 40 Jahre ist zu betrachten und das Ergbnis anzusehen. Dann kann man es ja mal mit den verschiedenen vergleichen. Ich wette es bleibt mindestens 1 übrig.


    > Aber wer auf Teufel komm raus glauben will, soll sich nicht wundern, wenn
    > er von jemanden manipuliert wird, der genau weiss, wie er diesen Glauben
    > bedient...

    So ist es. Um diese Bewegung, die sich vom Mainstream abgewandt hat, ist eine Industrie entstanden. Die bedient genau die gleichen Mechanismen. Nru auf der anderen Seite. Der Mensch hat sich nämlich nicht geändert. Er hat nur die Seite gewechselt.

  7. Re: Die Technik, die später die Menschheit knechten wird, soll jetzt über den Babystatus

    Autor: Lala Satalin Deviluke 04.08.15 - 09:36

    Zu viel Caprica und Battlestar Galactica geguckt? :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im technischen Kundensupport
    blue networks GmbH, Altenstadt Lindheim
  2. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
  3. Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    syskomp gehmeyr GmbH, Amberg, Regensburg
  4. SAP ABAP/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 49,99€ (Bestpreis, UVP 69€)
  2. (u. a. Gigabyte RTX 3060 Ti für 522€, Azza Storm Big Tower für 99€)
  3. (u. a. Hyte Y60 Tower-Gehäuse für 189,90€, Seagate ext. HDD 16TB für 299€)
  4. 859,95€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Retro Computing: Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?
Retro Computing
Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?

Die Geschichte eines PC-Fehlkaufes und ein Blick auf die Apple-Alternative 20 Jahre später.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. OpenCore Legacy Patcher Entwickler wollen MacOS Ventura auf Uralt-Macs bringen
  2. Apple MacOS Ventura kann nicht mehr bei Analog-Modems helfen
  3. Apple MacOS Ventura will Passwörter abschaffen

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?