1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tretroller: Wer E-Scooter anbietet…

Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: JensBröcher 18.06.21 - 16:34

    Problem gelöst.

    Das Scooter nicht für Fahrten zur Arbeit etc. genutzt werden halte ich für ein Vorurteil. Kenne viele die täglich damit zur Arbeit fahren. Mich eingeschlossen.

  2. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: MrKlein 18.06.21 - 16:39

    Und dann hast du z.B. in Köln alle 2-3 km jemand sitzen, bei dem man sie abgeben kann? Und das auf die ganze Stadt gesehen? Glaube kaum, dass sich das für die Anbieter lohnt, das sind einfach viel zu viele Stellen. Und selbst dann schränkt das massiv den Komfort und damit die Nutzung ein. Da ist es billiger jede Woche 2 von den Dingern ausm Fluss zu ziehen^^

  3. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: korona 18.06.21 - 17:28

    Eigentum verpflichtet

  4. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: MrKlein 18.06.21 - 17:32

    Ja Eigentum verpflichtet auch diese Dinger aus dem Fluss zu holen ;)
    Ich hab auch nicht gesagt, dass das nicht möglich wäre. Sondern, dass sich das für den Betreiber ziemlich sicher nicht mehr lohnen würde

  5. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: korona 18.06.21 - 17:56

    Tja dann ist das Geschäftsmodell halt schlecht.

  6. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: jpk1337 18.06.21 - 19:54

    Vollkommener Schwachsinn, mit festen Haltestellen ist das ganze Konzept nutzlos. Da kann man gleich Bus fahren.

  7. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: JensBröcher 18.06.21 - 23:58

    MrKlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann hast du z.B. in Köln alle 2-3 km jemand sitzen, bei dem man sie
    > abgeben kann? Und das auf die ganze Stadt gesehen? Glaube kaum, dass sich
    > das für die Anbieter lohnt, das sind einfach viel zu viele Stellen. Und
    > selbst dann schränkt das massiv den Komfort und damit die Nutzung ein. Da
    > ist es billiger jede Woche 2 von den Dingern ausm Fluss zu ziehen^^

    Ich meinte jetzt eher automatisch. So boxen die auch die scooter laden. Wäre doch nützlich.

  8. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: sg-1 19.06.21 - 08:44

    Nur wenn er nicht versichert ist.
    Der Betreiber ist hier Opfer von Vandalismus. Macht den nicht zum Täter!

    Wenn jemand euer Auto im Wasser versenkt, müsst ihr das dann bezahlen? Wollt ihr das bezahlen? Ist es sinnvoll, dass vom Opfer zu fordern?


    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja dann ist das Geschäftsmodell halt schlecht.

  9. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: demon driver 19.06.21 - 13:33

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn er nicht versichert ist.
    > Der Betreiber ist hier Opfer von Vandalismus. Macht den nicht zum Täter!
    >
    > Wenn jemand euer Auto im Wasser versenkt, müsst ihr das dann bezahlen?

    Aber selbstverständlich, wenn der Täter nicht ausfindig gemacht werden kann oder kein Geld hat. Im Zweifel haltet immer der Halter bzw. Eigentümer.

    -> msg-5985468

    > Wollt ihr das bezahlen?

    Unerheblich. Du "willst" auch kein Park-Knöllchen bezahlen.

    > Ist es sinnvoll, dass vom Opfer zu fordern?

    https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/tretroller-wer-e-scooter-anbietet-muss-den-schrott-wegraeumen/sind-denn-jetzt-alle-bekloppt-geworden/144923,5985071,5985468,read.html#msg-5985468

    Ja. Und das Opfer ist eben nicht nur Opfer. Die Verleiher hat niemand gebeten, ihr Eigentum massenhaft und ungesichert in Städten zu verteilen und herumliegen zu lassen.

  10. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: Oktavian 19.06.21 - 13:59

    > Nur wenn er nicht versichert ist.

    Auch wenn er versichert ist. Wenn das Problem beständig ist, steigen die Versicherungsprämien auf die Höhe, dass der ganze Schaden gedeckt ist und die Versicherung auch noch gut daran verdient.

    > Der Betreiber ist hier Opfer von Vandalismus. Macht den nicht zum Täter!

    Ja, und er kann sich den Schaden ja gerne vom Täter ersetzen lassen. Nichts desto trotz liegt da im Fluss sein Eigentum, das er in Verkehr gebracht hat, und das er doch auch bitte wieder entsorgt.

    > Wenn jemand euer Auto im Wasser versenkt, müsst ihr das dann bezahlen?

    Ja natürlich. Falls man sie hat, trägt die Bergungskosten die Teilkasko im Rahmen des Vandalismus-Schadens. Wenn man keine hat, trägt man als Eigentümer diese Kosten selbst.

    > Wollt ihr das bezahlen? Ist es sinnvoll, dass vom Opfer zu fordern?

    Ja, ist es.

  11. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: Oktavian 19.06.21 - 14:02

    > Ich meinte jetzt eher automatisch. So boxen die auch die scooter laden.
    > Wäre doch nützlich.

    Das ist ein Kostenproblem. Wenn ein Verleiher so einen Haufen Scooter in die Stadt wirft, dann zahlt er der Stadt dafür gar nichts. Er stellt lediglich ein paar Subunternehmer an, die die Dinger regelmäßig laden.

    Wenn er solche Boxen will, muss er mit der Stadt verhandeln, das ist eine Sondernutzung, und das ist teuer. Dann verlangt die Stadt hohe Sicherheitsleistungen, damit die Boxen abgebaut werden, falls der Unternehmer insolvent geht. Dann braucht er Stromanschluss an der Stelle, die liefern die Stadtwerke. Und falls der Unternehmer die Stadt verlassen möchte, muss er den ganzen Mist auch wieder abbauen.

  12. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: Weitsicht0711 19.06.21 - 14:28

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ja. Und das Opfer ist eben nicht nur Opfer. Die Verleiher hat niemand
    > gebeten, ihr Eigentum massenhaft und ungesichert in Städten zu verteilen
    > und herumliegen zu lassen.

    Nochmal für dich, die sind gesichert, wie ähnliche Fahrzeuge auch die zwei Räder haben.

  13. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: demon driver 19.06.21 - 15:00

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Ja. Und das Opfer ist eben nicht nur Opfer. Die Verleiher hat niemand
    > > gebeten, ihr Eigentum massenhaft und ungesichert in Städten zu verteilen
    > > und herumliegen zu lassen.
    >
    > Nochmal für dich, die sind gesichert, wie ähnliche Fahrzeuge auch die zwei
    > Räder haben.

    Und für die haftet ebenfalls der Eigentümer.

  14. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: ManKetnas 19.06.21 - 15:10

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem gelöst.
    >
    > Das Scooter nicht für Fahrten zur Arbeit etc. genutzt werden halte ich für
    > ein Vorurteil. Kenne viele die täglich damit zur Arbeit fahren. Mich
    > eingeschlossen.


    eigentlich eine gute Idee, zumindest abends könnte man sie an einen etwas sicheren Ort fahren abstellen. Es ist ja wie mit dem Bus fahren, da muss man ja auch erstmal an ein Haltestelle aufsuchen. Eventuell könnte man sogar teilw. die Rückseite des Bushauses nutzen um den Roller einzulagern, zu laden etc.

  15. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: Weitsicht0711 19.06.21 - 15:30

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und für die haftet ebenfalls der Eigentümer.


    Darum ging es nicht, du behauptet dass diese ungesichert sind, sie sind aber sehr wohl gesichert. Aber schön dass du da nicht drauf eingegangen bist

  16. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: demon driver 19.06.21 - 16:15

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und für die haftet ebenfalls der Eigentümer.
    >
    > Darum ging es nicht, du behauptet dass diese ungesichert sind, sie sind
    > aber sehr wohl gesichert. Aber schön dass du da nicht drauf eingegangen
    > bist

    Sie sind offensichtlich nicht ausreichend gesichert, sonst würden sie nicht in den Rhein geschmissen.

  17. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: Weitsicht0711 19.06.21 - 16:24

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitsicht0711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > demon driver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Und für die haftet ebenfalls der Eigentümer.
    > >
    > > Darum ging es nicht, du behauptet dass diese ungesichert sind, sie sind
    > > aber sehr wohl gesichert. Aber schön dass du da nicht drauf eingegangen
    > > bist
    >
    > Sie sind offensichtlich nicht ausreichend gesichert, sonst würden sie nicht
    > in den Rhein geschmissen.

    Okay du willst nicht drauf eingehen, dann lassen wir es.

  18. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: Vögelchen 19.06.21 - 17:12

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem gelöst.

    Dann musst du auch fordern, dass es nur ein paar wenige Stellen in der Stadt gibt, an denen man sein Auto abstellen darf, z.B. P+R-Parkhäuser am Stadtrand. Alles andere wäre Willkür.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.21 17:14 durch Vögelchen.

  19. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: demon driver 19.06.21 - 19:43

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weitsicht0711 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > demon driver schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Und für die haftet ebenfalls der Eigentümer.
    > > >
    > > > Darum ging es nicht, du behauptet dass diese ungesichert sind, sie sind
    > > > aber sehr wohl gesichert. Aber schön dass du da nicht drauf eingegangen
    > > > bist
    > >
    > > Sie sind offensichtlich nicht ausreichend gesichert, sonst würden sie nicht
    > > in den Rhein geschmissen.
    >
    > Okay du willst nicht drauf eingehen, dann lassen wir es.

    Was wir jedenfalls mitnichten "lassen", ist deine offensichtlich von jedem Wortbedeutungskonsens abweichende Privatdefinition von "drauf eingehen" durchgehen.

    Und ich habe in dieser Diskussion oft genug explizit "unzureichend gesichert" geschrieben, um im Zweifel glaubhaft darlegen zu können, dass ich das auch dort, wo ich verkürzt "ungesichert" schrieb, genau das meinte.

  20. Re: Leihscooter ohne feste Abgabestellen verbieten

    Autor: sg-1 20.06.21 - 08:54

    Nur noch Trolle überall.

    Selbst wenn ein Auto offen da steht mit Schlüssel, darfst du es nicht klauen oder beschädigen.

    Argument: niemand hat den Betreiber gebeten, die Roller in der Stadt du verteilen...niemand hat Fahrradfahrer gebeten, Fahrräder in der Stadt zu verteilen.

    Hört mit dem opfer-blaming auf. Zudem ist das Konzept ein klimafreundliches Projekt, das Parkplätze, Öffis und die Stadtluft entlastet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Full Stack Developer für Cloud-native Anwendungen (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  4. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Amazon: Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos
    Amazon
    Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos

    Weltweit wird UMTS abgeschaltet - auch in Deutschland. Für Amazons erste Kindle-Modelle bedeutet das, dass keine Bücher mehr geladen werden können.

  2. Microsoft: Windows 11 erreicht Beta-Status
    Microsoft
    Windows 11 erreicht Beta-Status

    Das neue Windows 11 ist Hersteller Microsoft nun offenbar stabil genug für regelmäßige Tests durch Nutzer. Noch gibt es aber nicht alle Funktionen.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".


  1. 10:41

  2. 10:17

  3. 09:19

  4. 09:01

  5. 08:00

  6. 07:37

  7. 07:20

  8. 05:30