1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Redundanz: Datenverlust…

Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: john4344 14.04.22 - 11:38

    Es hat schon Gründe, warum Enterprises auf Azure und AWS setzen. Natürlich gibt es hier auch Mal partielle Ausfälle, aber SLAs, Datacenter Locations und Replikationsoptionen sind eben um Dimensionen besser.

  2. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: FrankM 14.04.22 - 11:43

    Azure: https://www.borncity.com/blog/2019/01/31/dumm-gelaufen-microsoft-lscht-azure-cloud-datenbanken/
    AWS: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Wolkenbruch-bei-Amazon-Datenverlust-in-der-Cloud-1234444.html
    Hast dich wohl verschrieben, du meintest vermutlich: Die sind um Dimensionen noch schlechter.
    Bei Hetzner waren es nur Snapshots, das unwichtigste was es so ziemlich gibt.

    Und Snapshots oder RAID ist eben kein Backup.
    Ich meine mich daran zu erinnern (vor ca. einem halben Jahr als ich dort einen root Server buchte), dass Hetzner auf ihrer Seite sogar explizit gesagt haben, dass sie keine Backups machen, bzw. man sich selbst darum kümmern muss.

  3. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: JohnD 14.04.22 - 11:55

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Azure: www.borncity.com
    > AWS: www.heise.de
    > Hast dich wohl verschrieben, du meintest vermutlich: Die sind um
    > Dimensionen noch schlechter.
    > Bei Hetzner waren es nur Snapshots, das unwichtigste was es so ziemlich
    > gibt.
    >
    > Und Snapshots oder RAID ist eben kein Backup.
    > Ich meine mich daran zu erinnern (vor ca. einem halben Jahr als ich dort
    > einen root Server buchte), dass Hetzner auf ihrer Seite sogar explizit
    > gesagt haben, dass sie keine Backups machen, bzw. man sich selbst darum
    > kümmern muss.

    Bei dedicated Servern macht Hetzner keine Backups, bei den Cloud Servern und managed Servern hingegen schon.
    So oder so macht es Sinn immer mindestens zwei unabhängige Backup Systeme zu haben, wenn es um wichtige Daten geht.

  4. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: tensorx 14.04.22 - 12:58

    Ist das wirklich so? Wir sind hier eine der größten 50 Softwarefirmen der Welt und haben natürlich alles auf AWS wie es sich gehört. Und das ist meiner Meinung nach eine gigantische Bastelei, die AWS Services werden nach Zeitraum X immer wieder depreciated und mit "next hype thing" ersetzt, die Dokumentation ist dürftig, und der Support sowieso wenn man nicht im Core-Team ist das direkt auf dem AWS Vertrag sitzt. Gefühlt sind 30% der Entwickler stets am replatformen.

    Und wenn mal Amazon East ausfällt, wie es öfter mal der Fall ist, dann ist es mit der Redundanz auch gar nicht so weit her.

    Privat hab ich mir die Hetzner Cloud mal angesehen, und fand die um einiges ansprechender, konsistenter, besser dokumentiert und einfach mehr "down to earth". Natürlich nicht so fancy und auf das nötigste beschränkt, aber wenn einen primär Compute interessiert kommt man damit doch auch sehr weit. Von den Kosten ganz zu schweigen.

    Oder übersehe ich da was?

  5. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: Thinal 14.04.22 - 14:14

    Ganz offensichtlich hast du die Dokumentation nicht gefunden. Ich kenne kaum ein System, das besser dokumentiert ist, als AWS. Bei meinem letzten Arbeitgeber habe ich AWS genutzt und aktuell Hetzner. Da liegen wirklich Welten dazwischen und nicht zum Vorteil von Hetzner.

    Welche Services sind denn deprecated? Wenn ich ein refactor gemacht habe, dann weil es eine neue, elegantere Lösung hab durch neue Features und Services und nicht, weil irgendwas wegfällt. Wie lange gibt es jetzt schon den Classic Loadbalancer? Und man kann ihn immer noch nutzen, wenn man unbedingt will. EC2 Classic Network ist deprecated. Kein Account, der nach 2013 (!) erstellt wurde, nutzt das noch, wer heute noch kein VPC benutzt, der hat auch irgendwas nicht verstanden. Es sind also 10 Jahre ins Land gegangen, in der die alte Technik weiter supported wurde, bis sie nun tatsächlich verschwindet.

    Und der Support ist auch gut. Ich hatte immer einen direkten Ansprechpartner, den ich nerven konnte und der immer binnen 24h geantwortet hat, und das über den regulären Support hinaus. Mit NDA haben wir sogar Timelines für Features bekommen, obwohl wir weit weg von Rechnungen in den Millionen waren.

    Ich weiß nicht, welche Cloud du da benutzt hast, aber AWS war es definitiv nicht. Es gibt da Dinge, die im Argen liegen, wie z.B. US-East-1 , aber die Punkte, du du bemängelst, definitiv nicht.

  6. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: wurzelhans 14.04.22 - 15:17

    Also ich nutze ja auch gerne Hetzner... Aber das mit AWS oder ähnlichen Formaten zu vergleichen käme mir nicht in den Sinn. Das sind 2 verschiedene Welten.

    Hetzner ist schon nett durch die Preise. Doku und Support ist da aber quasi non-existent. Und die Verlässlichkeit ist. Naja. Die Backups der Hetzner Cloud in Falkenstein werden nicht mal Geo-Redundant nach Helsinki oder Nürnberg geschoben. Erfährt man nur durch Raten; Support sagt dazu nix. Nur mal als Beispiel; hatte ich erfragt nach dem OVH Vorfall.

  7. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: tensorx 14.04.22 - 15:38

    Verstehe, möglicherweise sind das auch alles interne Probleme bei uns.

  8. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: DubstepCat 14.04.22 - 15:48

    tensorx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das wirklich so? Wir sind hier eine der größten 50 Softwarefirmen der
    > Welt und haben natürlich alles auf AWS wie es sich gehört. Und das ist
    > meiner Meinung nach eine gigantische Bastelei, die AWS Services werden nach
    > Zeitraum X immer wieder depreciated und mit "next hype thing" ersetzt, die
    > Dokumentation ist dürftig, und der Support sowieso wenn man nicht im
    > Core-Team ist das direkt auf dem AWS Vertrag sitzt. Gefühlt sind 30% der
    > Entwickler stets am replatformen.
    >
    > Und wenn mal Amazon East ausfällt, wie es öfter mal der Fall ist, dann ist
    > es mit der Redundanz auch gar nicht so weit her.
    >
    > Privat hab ich mir die Hetzner Cloud mal angesehen, und fand die um einiges
    > ansprechender, konsistenter, besser dokumentiert und einfach mehr "down to
    > earth". Natürlich nicht so fancy und auf das nötigste beschränkt, aber wenn
    > einen primär Compute interessiert kommt man damit doch auch sehr weit. Von
    > den Kosten ganz zu schweigen.
    >
    > Oder übersehe ich da was?

    Klar wenn man ein Admin für ein KMU ist, könnte einen AWS überfordern.

  9. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: john4344 14.04.22 - 17:05

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Azure: www.borncity.com
    > AWS: www.heise.de
    > Hast dich wohl verschrieben, du meintest vermutlich: Die sind um
    > Dimensionen noch schlechter.
    > Bei Hetzner waren es nur Snapshots, das unwichtigste was es so ziemlich
    > gibt.
    >
    > Und Snapshots oder RAID ist eben kein Backup.
    > Ich meine mich daran zu erinnern (vor ca. einem halben Jahr als ich dort
    > einen root Server buchte), dass Hetzner auf ihrer Seite sogar explizit
    > gesagt haben, dass sie keine Backups machen, bzw. man sich selbst darum
    > kümmern muss.

    Ne ich habe mich nicht verschrieben. Wie ja auch schon andere hier festgestellt haben, kann man das nicht vergleichen. Hetzner ist die Bastelbude für KMU und das andere sind die beiden größten Cloud Anbieter der Welt und der größte ISP der Welt (MS). Da sind Dimensionen der Professionalität und Zuverlässigkeit dazwischen.
    Wenn man sich richtig informiert hätte, hätte man gemerkt, dass die obigen Artikel all die Kunden nicht getroffen hat, die ihre Replikationseinstellungen korrekt gesetzt und Backups gemacht haben.
    Typischer Fall von Cloud Verweigerung…

  10. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: Schattenwerk 14.04.22 - 17:26

    > Wenn man sich richtig informiert hätte, hätte man gemerkt,
    > dass die obigen Artikel all die Kunden nicht getroffen hat,
    > die ihre [...] Backups gemacht haben.

    Ich bin verwirrt. Wenn ich bei Hetzner meine Backups gemacht habe, bin ich auch nicht betroffen.

    Wo ist dann der Unterschied zu Amazon oder MS?

    Das was du betreibst ist einfach nur verblendetes schlecht machen von Hetzner.

    By the way: Die richtig intelligenten Enterprises gehen übrigens weder zu AWS oder MS sondern zu großen Hostern in der EU, welche Datenschutz-Konform eine private Cloud bereitstellen, welche günstiger ist als MS oder AWS es je sein könnten, z.B. PlusServer. OEDIV etc.

  11. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: DubstepCat 14.04.22 - 17:52

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn man sich richtig informiert hätte, hätte man gemerkt,
    > > dass die obigen Artikel all die Kunden nicht getroffen hat,
    > > die ihre [...] Backups gemacht haben.
    >
    > Ich bin verwirrt. Wenn ich bei Hetzner meine Backups gemacht habe, bin ich
    > auch nicht betroffen.
    >
    > Wo ist dann der Unterschied zu Amazon oder MS?
    >
    > Das was du betreibst ist einfach nur verblendetes schlecht machen von
    > Hetzner.
    >
    > By the way: Die richtig intelligenten Enterprises gehen übrigens weder zu
    > AWS oder MS sondern zu großen Hostern in der EU, welche Datenschutz-Konform
    > eine private Cloud bereitstellen, welche günstiger ist als MS oder AWS es
    > je sein könnten, z.B. PlusServer. OEDIV etc.

    ist klar :D

  12. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: STB 14.04.22 - 23:37

    wurzelhans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hetzner ist schon nett durch die Preise. Doku und Support ist da aber quasi
    > non-existent. Und die Verlässlichkeit ist. Naja.

    Da muss ich anderes berichten. Doku finde ich solide. API ist sauber durchdokumentiert, auch krude Anleitungen (wie bekomme ich von nem DVD Image eine Installation hin obwohl das keie Hetzner Basisimage ist etc.) kriegt man easy.

    Ich hatte mal nen krudes Debian Problem mit der IP Zuweisung. da hat mich jemand telefonisch persönlich supportet und mit mir zusammen am Telefon drauf geguckt per Konsole. Nachdem raus war das irgendwas im Debian hin ist hat der noch angeboten mal mit mir zu gucken ob er was sieht woran es liegen könnte. Da hätte man auch sagen können "naja dein OS in deiner VM ist kaputtgespielt, die VM ist ok - nicht unser Problem". Und dafür gab's keine Rechnung bei nur Gurken 10 Euro VM. Rechnerisch machen die durch den Support die nächsten 5 Jahre miese jetzt mit mir.

    Ich hatte auch schon kaputte VMs in AWS - also da gab's keinen exklusiven Support (also nicht in der Umsatzordnung wie ich das da kaufe zumindest). Fand ich voll ok bei Hetzner muss ich sagen.

  13. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: wurzelhans 15.04.22 - 02:16

    Reden wir von der gleichen Doku?

    https://docs.hetzner.com/de/cloud/firewalls/getting-started/creating-a-firewall

    Tut mir leid aber das ist doch ein Scherz.

    BTW. Ich nutze das Produkt.

  14. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: john4344 15.04.22 - 10:32

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn man sich richtig informiert hätte, hätte man gemerkt,
    > > dass die obigen Artikel all die Kunden nicht getroffen hat,
    > > die ihre [...] Backups gemacht haben.
    >
    > Ich bin verwirrt. Wenn ich bei Hetzner meine Backups gemacht habe, bin ich
    > auch nicht betroffen.
    >
    > Wo ist dann der Unterschied zu Amazon oder MS?
    >
    > Das was du betreibst ist einfach nur verblendetes schlecht machen von
    > Hetzner.
    >
    > By the way: Die richtig intelligenten Enterprises gehen übrigens weder zu
    > AWS oder MS sondern zu großen Hostern in der EU, welche Datenschutz-Konform
    > eine private Cloud bereitstellen, welche günstiger ist als MS oder AWS es
    > je sein könnten, z.B. PlusServer. OEDIV etc.

    Ist ja schon Freitag, deswegen lasse ich diese absurden Äußerungen mal stehen. Don’t feed the troll…

  15. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: FrankM 15.04.22 - 15:51

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich richtig informiert hätte, hätte man gemerkt, dass die obigen
    > Artikel all die Kunden nicht getroffen hat, die ihre
    > Replikationseinstellungen korrekt gesetzt und Backups gemacht haben.
    > Typischer Fall von Cloud Verweigerung…
    Du bist lustig. Bei AWS und Azure wurden Live-Daten vernichtet, bei Hetzner Snapshots. Anscheinend bist du nicht in der Lage einen Artikel zu lesen:
    "Microsoft konnte zwar einen Snapshot zurückspielen und so die Datenbanken restaurieren. Aber bei der sauberen Abwicklung der im Ausfallzeitraum durchgeführten Transaktionen (z.B. Bestellungen bei Shops etc.) kam es zu Datenverlusten. Den Kunden fehlten am Ende des Tages 5 Minuten Daten aus diversen Transaktionen."
    und dennoch nimmst du es dir heraus so einen sinnfreien Kommentar zu posten, Respekt für diese Fehleinschätzung deiner selbst.

  16. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: Ykandor 15.04.22 - 20:55

    PlusServer, danke für den Lacher..
    Ich bekomme da seit X* Jahren Emails, mit Entschuldigungen für Ausfälle.
    FunFact: Ich bzw. meine Firma sind seit X-1 Jahren nicht mehr am Projekt beteiligt und haben schon mehrmals darum gebeten aus dem Verteiler genommen zu werden. ProjectOwner auch, interessiert die aber nicht.
    Spätestens seit GoDaddy die übernommen hat(te), geht es da bergab.
    *etwa 7

  17. Re: Deshalb nimmt man richtige Cloud Anbieter

    Autor: john4344 16.04.22 - 10:33

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > john4344 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man sich richtig informiert hätte, hätte man gemerkt, dass die
    > obigen
    > > Artikel all die Kunden nicht getroffen hat, die ihre
    > > Replikationseinstellungen korrekt gesetzt und Backups gemacht haben.
    > > Typischer Fall von Cloud Verweigerung…
    > Du bist lustig. Bei AWS und Azure wurden Live-Daten vernichtet, bei Hetzner
    > Snapshots. Anscheinend bist du nicht in der Lage einen Artikel zu lesen:
    > "Microsoft konnte zwar einen Snapshot zurückspielen und so die Datenbanken
    > restaurieren. Aber bei der sauberen Abwicklung der im Ausfallzeitraum
    > durchgeführten Transaktionen (z.B. Bestellungen bei Shops etc.) kam es zu
    > Datenverlusten. Den Kunden fehlten am Ende des Tages 5 Minuten Daten aus
    > diversen Transaktionen."
    > und dennoch nimmst du es dir heraus so einen sinnfreien Kommentar zu
    > posten, Respekt für diese Fehleinschätzung deiner selbst.

    Oh man, ich vergesse immer, dass hier ja keine echten Profis kommentieren, sondern nur die Artikel schreiben… Wie gesagt, einfach Mal richtig informieren, dann merkt man, dass bei richtiger Konfiguration nichts verloren gegangen ist. Im Gegensatz zu mir hast du anscheinend bei keinem größeren Kunden damals beim restore geholfen, nimmst es dir aber raus so einen sinnfreien Kommentar zu posten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PostgreSQL Datenbankadministrator (w/m/d)
    parcIT GmbH, Köln
  2. Produktberater mit Schwerpunkt Dokumenten-Management (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Cloud Administrator*in (w/m/d)
    dedicom Deutsche DirektComputer GmbH, München (Home-Office möglich)
  4. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 71,49€
  2. 41,99€
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de