1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turing-Grafikkarte: Geforce GTX 1650…

Der Sinn solcher Grafikkarten?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Sinn solcher Grafikkarten?

    Autor: McWiesel 06.04.20 - 11:27

    Warum betreibt man eigentlich so viel Produktvielfalt?

    Das ganze wird sich doch am Ende vom Tag bei der Spieleleistung weiterhin irgendwo um die originale GTX 1070 rum bewegen, bestenfalls vielleicht in Richtung der 1080 Non-TI.

    Also warum dauernd noch neue Versionen für die alte Generation rausbringen, was dann auch wieder neuen Treibersupport etc. erfordert? Keiner, der eine 1060 hat, wird sich doch eine neue Grafikkarte wegen 5fps mehr kaufen? Und der, der überhaupt keine hat und nur wenig Geld für eine neue Grafikkarte ausgeben will, kauft sich dann eben ein Modell aus 2017 und hat am Ende das selbe.

    Fand eigentlich das frühere Angebot aus Einstiegs/Mittel/Profiklasse mit 1060,1070,1080 absolut ausreichend. Bringt doch bitte erst dann neue Hardware raus, wenn es sich lohnt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.20 11:28 durch McWiesel.

  2. Re: Der Sinn solcher Grafikkarten?

    Autor: ms (Golem.de) 06.04.20 - 11:48

    Lohnen für dich oder lohnen für Nvidia? ;-)

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Der Sinn solcher Grafikkarten?

    Autor: squid4fl 06.04.20 - 13:11

    Für schlanke Laptops sind die interessant. Ich hatte den XPS 15 mit der GTX 1650. Leistung ist unter GTX 1060 Niveau. Etwa GTX 970. Für Desktops werde ich sagen lohnt sich so eine GPU nur wenn sie auch deutlich günstiger ist und nur anspruchslose Spiele gespielt werden. Manche Anwendungen freuen sich auch über eine dedizierte GPU, selbst wenn diese in Spielen nicht sonderlich leistungsfähig ist.

  4. Re: Der Sinn solcher Grafikkarten?

    Autor: Poison Nuke 06.04.20 - 13:17

    Der Sinn liegt nicht bei den vereinzelten "Pro-Usern" wie uns. Das ist der kleinste Teil des Marktes für Grafikkarten und für nVidia nur mäßig interessant, vorallem in diesem Leistungssegment.

    Die meisten Grafikkarten werden an Systemintegratoren und Industriekunden usw verkauft. Und dort kommt es z.B. auch auf einen verlängerten Support an. Auch wenn die 1070 vergleichbar schnell sein mag, ist sie dennoch "veraltet" in der Hinsicht das ihr Support früher auslaufen wird als der von der 1650. Das ist für Großkunden die neu kaufen um ein vielfaches wichtiger als ein paar fps oder ein paar Euro Unterschied.


    Und ein paar Euro Unterschied sind für Systemintegratoren dann z.B. auch wieder vermehrt interessant, wenn sie verschiedene Systeme anbieten wollen die eine gewisse Preisspanne abdecken. Da wird auch auf den einzelnen Euro kalkuliert.

    Und am Ende ist es auch die Indivdualität der Menschen. Fahrzeugesteller wie BMW z.B. bieten ja auch eine sehr breite Palette von Modellen an, die man sich dann auch noch stark unterschiedlich konfigurieren kann. Man könnte auch einfach ein "Einheitsauto" verkaufen aber wer will das schon?

  5. Re: Der Sinn solcher Grafikkarten?

    Autor: McWiesel 06.04.20 - 13:59

    Ich verstehe das trotzdem nicht.

    Nvidia hat 2017 die 1070 rausgebracht und wird die sicher noch bis 2025 supporten. Ich glaub zuletzt wurde die GT570 Serie außer Support gestellt und die kam 2011 oder so raus.

    Es würde auch nicht schwer fallen sie ggf. noch länger zu supporten. Ja, die Technologie der 1070 ist alt, das macht sie aber nicht schlecht. Stattdessen mache ich noch umfangreiche Hardwareveränderungen, investiere also noch in Weiterentwicklung an einer eigentlich unnötigen Technologie (weil der fps-output bereits mit der Vorgängertechnologie erreicht wurde), fange mir damit mögliche Komplikationen (bis schlimmstenfalls zum Rückruf ein), muss das Produkt launchen, muss für zusätzliche Hardware Support leisten, Treiber testen, etc. pp

    Der klassische Produklebenszyklus ist es doch ein Produkt auf den Markt zu bringen und dies dann möglichst ohne Änderungen möglichst lange melken zu können, bis der Markt abflacht und etwas Neues erwartet. Und je weniger Produkte ich möglichst lange am Markt hab, um so mehr spare ich an Support.

    Und ich frage mich halt, wo die so verschiedenen Märkte für eine 1070 und eine 1065 sind, durch die sich das aufwendige Redesign lohnt. Bauen die Integratoren halt eine 1070 ein, das ist genauso unspektakulär wie eine Skylake-CPU, die auch noch gerne in so "Fertig-PCs" verbaut wird, obwohl sie uralt ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.20 14:01 durch McWiesel.

  6. Re: Der Sinn solcher Grafikkarten?

    Autor: ms (Golem.de) 06.04.20 - 14:49

    Die GTX 1070 erhält weiterhin Treiber, zudem ist sie weitaus schneller als die GTX 1650 (G5/G6).

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum Hannover
  2. Mainova AG, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Rudolstadt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
    Energiewende
    Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

    Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
    2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
    3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln