1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra High Definition: Scharf allein…

Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.14 - 12:47

    Fragt sich, ob gute produzierte 1080p Inhalte auf einem 4k Display besser aussehen als auf einem regulärem FullHD Display.

    Bringt die Hochskalierung auf 4k eine wahrnehmbar bessere Darstellung?

  2. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: VinoRosso 05.09.14 - 13:11

    Hängt von der Qualität des Scalers ab...

  3. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: b1n0ry 05.09.14 - 13:32

    Naja, auch wenn der Upscaler noch so gut ist, ein reines 1080-Material wird auf einem 1080-Schirm immer besser aussehen als auf einem 4K-Schirm.
    Beim Upscalen gibt es immer einen Qualitätsverlust (irgendwie paradox. Eigentlich verliert man nichts, sondern es wird schlechte Qualität dazugegeben), während man auf einem 1080-Schirm ein gestochen scharfes Bild hat, nicht zuletzt weil die Pixel einfach 1:1 passen.

  4. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: PiranhA 05.09.14 - 13:38

    Hm, würde ich so spontan nicht sagen. Zum einen ist 4k ja sowohl in der Breite, als auch in der Höhe, die doppelte Zahl der Pixel. Da könnte man naiv einfach 1 Pixel zu einem 2x2 Block transformieren.
    Aber ein Upscaler kann auch besser arbeiten, je besser das Ausgansmaterial ist. Ein guter Upscaler kann da durchaus noch etwas mehr Schärfe rausholen.

  5. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: b1n0ry 05.09.14 - 14:05

    Hab hier was gefunden:

    http://www.waystowatch.com/wp-content/uploads/2014/03/Upscale_comparison_sm.jpg

    Sony Blu-ray BDP-S6200 4K Upscaling
    This is an interesting feature because most 4K televisions include upscaling. To check the quality of the 4K upscaling, I compared The Amazing Spider-Man on Blu-ray in 1080p to the 4K version played from the Sony 27-FMPX1 4K Ultra HD Media Player. Upscaling does not compensate for lower resolution video. When you are over 8 feet away from the XBR 4K Ultra HD TV you barely notice the difference, but the closer you move to the television the more apparent the difference in quality becomes. The BDP-S6200 does a solid job of upscaling any clear lines, such as hair or the edge of a table or a book. However, it fails when upscaling skin. Skin looks blurry and blotchy. This becomes apparent in close-up shots.

  6. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: PiranhA 05.09.14 - 14:25

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt gar nicht, was hier was sein soll. Einmal skaliert der BluRay Player, das andere mal dieser Sony Media Player?
    Was aber sofort auffällt ist, dass die Farben absolut nicht passen. Da sollte ja eigentlich kein Scaler etwas dran ändern. Das ruiniert auch schon den gesamten Vergleich.
    Einem BluRay Player für 160 Euro würde ich auch kein gescheites Upscaling auf 4k zutrauen. Häufig machen aber die Fernseher auch keinen schlechten Job. Vor allem da 4k aktuell noch eher im Premium Segment anzutreffen ist. Also wenn ein Fernseher 1.500 Euro kostet, dann würde ich dem das eher zutrauen. Oder AV-Receiver ab 600 Euro.

  7. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: mac4ever 05.09.14 - 14:49

    Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht: ich habe schon mit den aktuellen HD-Inhalten Probleme. Die Contentprovider drehen immer weiter an der Eye-Candy-Schraube, ständig wird auf der Zeitachse manipuliert, die Situation ist inzwischen noch schlimmer, als sie je im SD-Fernsehen war. Angeblich ist dies dem oberflächlich-schnellen Sehverhalten der jungen Generation geschuldet, um deren kurze Aufmerksamkeitsspanne zu befriedigen, die schalten sonst um: "Die Sehgewohnheiten haben sich geändert." Mag ja sein, meine aber nicht.

    Mir geht es so: Ich möchte mich auf HD-Bildern gern umschauen wie draußen auf der Wiese, und nicht laufend Zeitraffer-"Wooosh"-Effekte, Zeitlupen und schnelle Schnitte. Nicht, daß ich das kognitiv nicht schaffen würde, obwohl älter, aber es macht mir keinen Spaß. Aber solcherlei Material bekomme ich nur in bestimmten Serien, die lange Einstellungen zum Stilmittel erheben ("True Detective"), oder in bestimmten Nicht-Action-Kinofilmen oder im Sport bei "langsamen" Sportarten wie Golf - sehr schade.

    Wenn ich mir nun vorstelle, daß dieses Zappelphilipp-Fernsehen auch auf UHD ausgedehnt werden soll, wird mir jetzt schon schlecht und ich verspüre wenig Neigung, mir so ein Teil anzuschaffen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.14 14:50 durch mac4ever.

  8. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: Schrödinger's Katze 07.09.14 - 21:52

    Ich habe mir die umgekehrte Frage gestellt. Sehen 4K Inhalte auf meinen 1080p Plasma besser aus als 1080p Inhalte.

    Der neue 4K Astra Demo Sender sieht superb aus.

    Da kann man sich wirklich auf Breaking Bad in 4K freuen.

    Ein 4K Fernseher kommt mit erst mit OLED ins Haus.

  9. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: ThadMiller 08.09.14 - 10:48

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir die umgekehrte Frage gestellt. Sehen 4K Inhalte auf meinen
    > 1080p Plasma besser aus als 1080p Inhalte.

    Ich denke schon. Zumindest ist es bei der Ausgabe von HD/SD-Aufnahmen auf SD-Geräten so.

  10. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: dizzy 08.09.14 - 13:27

    Downscaling ist natürlich besser als Upscaling. Beim Upscaling muss ja etwas aus "nichts" erzeugt werden.

    Die schnellen Szenenwechsel gehen mir auch auf die Nerven. Umso beeindruckender sind Sequenzen wie bei Baraka, Samsara, Where the Trail Ends, The Art of Flight. Das ist was fürs Auge.
    Echt schade das es kaum Regisseure gibt, die das umsetzen. Erst mit HFR bzw. 48+fps macht es dann auch bei schnellen Bewegungen Spaß zuzusehen, dann kann das Auge auch etwas fokussieren. Für mich das Schlimmste: 1080p 24fps in 3D. Danach habe ich immer richtig warme Augen.

    Auflösung hin oder her. Man sollte mMn. erstmal die aktuelle Technik auf einen Stand bringen anstatt dauernd halbe Standards zu entwickeln um dann wieder die nächste Verbesserung anzugehen.

  11. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: ThadMiller 08.09.14 - 15:06

    HFR ist leider auch nicht jedermanns Sache...

  12. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: ichbinsmalwieder 09.09.14 - 16:29

    b1n0ry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, auch wenn der Upscaler noch so gut ist, ein reines 1080-Material wird
    > auf einem 1080-Schirm immer besser aussehen als auf einem 4K-Schirm.

    Boah, wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich echt lieber nicht äußern.

    > Beim Upscalen gibt es immer einen Qualitätsverlust (irgendwie paradox.
    > Eigentlich verliert man nichts, sondern es wird schlechte Qualität
    > dazugegeben)

    Gute Algorithmen können durchaus Kanten erkennen und entsprechend knackig rendern.
    Das ist natürlich nicht wie natives 4K, aber _DEUTLICH_ besser als FHD.

    Und ein guter Algorithmus hat auch überhaupt kein Problem, "krumme" Auflösungen knackscharf abzubilden, auch wenn die Pixel nicht 1:1 passen. Egal ob Up- oder Downscaling.

  13. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: Érdna Ldierk 12.09.14 - 11:31

    dizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst mit HFR
    > bzw. 48+fps macht es dann auch bei schnellen Bewegungen Spaß zuzusehen,
    > dann kann das Auge auch etwas fokussieren. Für mich das Schlimmste: 1080p
    > 24fps in 3D. Danach habe ich immer richtig warme Augen.

    Ich hatte das Pech, den Hobbit in HFR im Kino sehen zu müssen. Natürlich ist das alles weicher bei Bewegungen, aber irgendwie ist es mir dann auch schon wieder "zu scharf"... zumindest wenn man wie beim Hobbit die Papp-Kulissen deutlicher erkennen kann. Beim originalen HdR vor 13 Jahren ist mir das nicht so stark aufgefallen. Mag am Hobbit liegen (auf der BR ist das Problem für mich auch noch minimal vorhanden), aber wenn ich deutlich sehe, dass das alles künstlich ist, ist bei mir die Immersion futsch. Just my 2 cents. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.14 11:34 durch Érdna Ldierk.

  14. Re: Blu-ray Inhalte auf 4k Displays, gibt es da Erfahrungen?

    Autor: b1n0ry 12.09.14 - 15:32

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > b1n0ry schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, auch wenn der Upscaler noch so gut ist, ein reines 1080-Material
    > wird
    > > auf einem 1080-Schirm immer besser aussehen als auf einem 4K-Schirm.
    >
    > Boah, wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich echt lieber nicht äußern.
    >
    > > Beim Upscalen gibt es immer einen Qualitätsverlust (irgendwie paradox.
    > > Eigentlich verliert man nichts, sondern es wird schlechte Qualität
    > > dazugegeben)
    >
    > Gute Algorithmen können durchaus Kanten erkennen und entsprechend knackig
    > rendern.
    > Das ist natürlich nicht wie natives 4K, aber _DEUTLICH_ besser als FHD.
    Wat soll an einem FHD-Bild auf 4K _DEUTLICH_ besser sein als das selbe FHD-Bild auf einem FHD-Monitor? Verstehe ich nicht. Größeres Bild? Definitiv! Besseres Bild? Niemals!

    > Und ein guter Algorithmus hat auch überhaupt kein Problem, "krumme"
    > Auflösungen knackscharf abzubilden, auch wenn die Pixel nicht 1:1 passen.
    > Egal ob Up- oder Downscaling.
    Du redest andauernd von guten Algorithmen. Wenn diese guten Algorithmen nicht überall eingesetzt werden, hast du auch nirgendswo ein gutes Bild. Ein Standard Upscaler in einem 0815-Player oder Fernseher wird das Bild immer verkacken. Deine Argumente ändern nichts an meiner Aussage.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.14 15:32 durch b1n0ry.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. ADMIRAL Sportwetten GmbH, Rellingen
  3. SONAX GmbH, Neuburg a.d. Donau
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion Gaming-Notebook 17,3 Zoll FHD IPS 144Hz i5-10300H 16GB für 895,83€, Xiaomi Mi...
  3. (u. a. Crucial MX500 SATA-SSD 2TB für 156,99€)
  4. (u. a. Samsung 860 Evo Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sandisk Ultra 3D 138,89€ (mit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de