1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra High Definition: Scharf allein…

Deinterlacing-Artefakte bei 1080i sind nicht zwingend notwendig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deinterlacing-Artefakte bei 1080i sind nicht zwingend notwendig...

    Autor: wsxedc 27.05.15 - 03:27

    ...Prinzipiell kann ein Digitalfernseher bei entsprechendem Signal genauso die Zeilen abwechselnd ändern. Jedenfalls habe ich auf meinem schon etwas älteren 1080p-Plasmafernseher bei 1080i noch nie Deinterlacing-Artfefakte gesehen, nicht mal bei sehr schnellen und ungleichmäßigen Bewegungen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst