1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra High Definition: Scharf allein…

Golem schafft sich mit Werbung ab.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: Thug 05.09.14 - 12:10

    Bildschirmfüllende Telekom Werbung auf dem Mobiltelefon? Neuer Tiefpunkt für euch golem. Macht weiter so und bald habt ihr was ihr wolltet. Ca. 100 Premium Kunden und 50 Leser die sich diese Werbung noch antun können. Schöner kleiner Club..

  2. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: Oldschooler 05.09.14 - 12:27

    Also mir ist es egal, wie viele andere Leute hier die News lesen... wenn dich die Werbung stört, warum holst du keinen Premium-Account?

  3. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: march 05.09.14 - 12:32

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir ist es egal, wie viele andere Leute hier die News lesen... wenn
    > dich die Werbung stört, warum holst du keinen Premium-Account?

    Danke Dir...
    diese Schmarozermentallität finde ich auch mindestens merkwürdig..

  4. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: Replay 05.09.14 - 12:34

    So'n kleiner Club ist doch schnuckelig, oder? ^^

    Hole Dir das Abo und die Werbung ist weg, dafür Video mit HTML5 da.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: Shred 05.09.14 - 12:45

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hole Dir das Abo und die Werbung ist weg, dafür Video mit HTML5 da.

    Und RSS-Feeds mit komplettem Inhalt. Für Smartphones sowieso besser, als die Nachrichten am Browser zu lesen.

    Aber für Leistung auch noch Geld bezahlen? Wo kämen wir denn da hin?!

  6. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: chriz.koch 05.09.14 - 12:48

    Meine Güte, wer hätte solche Konsequenzen vom Abo Model erwartet: Golem-Fanboys! Dass ich das noch erleb...

    Ernsthaft, ihr könnt nicht jede Kritik an Golems Werbung mit "gib 2.5 Eur pro Monat aus und halts maul" erwidern.

    Vielleicht ist es einigen Leuten Golem einfach nicht so viel wert, dafür sehen sich die Leute dann Werbung an (Adblock User jetzt mal ignoriert). Da Golem wohl nie genug Leute für das Abo Model bekommen wird brauchen sie beide Arten von Nutzern. Mit übertriebener Werbung wird das aber nichts.

    Nutzer die dann von zu viel Werbung genervt sind kommen schlicht nicht wieder, das Abo ist dann auch egal.

    Also an euch Golem Abo Fanboys: Ihr zerstört Golem langsam weil ihr jede Form von legitimer Kritik mit Unsinn entgegnet.

  7. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: oBsRVr666 05.09.14 - 12:49

    Adblock Edge ist mein Freund. :D

  8. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: Replay 05.09.14 - 12:55

    Dein Beitrag strotzt nur so von Widersprüchen.

    Wer keine 2,50 Euretten hat oder nicht berappen will, kann Golem mit Werbung nutzen. Aber dann wegen der Werbung beschweren, ist schlicht daneben.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  9. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: violator 05.09.14 - 13:01

    Genau, nach der Logik kann Golem ruhig noch mehr Werbung einbauen. Wer sich beschwert ist dann halt ein Schmarotzer.

  10. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: violator 05.09.14 - 13:02

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hole Dir das Abo und die Werbung ist weg, dafür Video mit HTML5 da.

    Juhuu,man muss nur ein Abo kaufen, dann ist Golem technisch auch mal auf dem Stand von 2013...

  11. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: chriz.koch 05.09.14 - 13:04

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Beitrag strotzt nur so von Widersprüchen.
    >
    > Wer keine 2,50 Euretten hat oder nicht berappen will, kann Golem mit
    > Werbung nutzen. Aber dann wegen der Werbung beschweren, ist schlicht
    > daneben.


    Überhaupt nicht. Wer Golem nur hin und wieder benutzt und dafür kein Geld hinlegen will und sich halt dafür die Werbung antut wird bald einfach nicht mehr die Seite besuchen weil sie ohne Abo Model grottig wird.
    Ich habe schon seit gestern (wo Golem das WerbeVideo von Huawei nahm und eigene Werbung davor spielte) alle Golem Videos geblockt, geht es so weiter werde ich auch nicht wieder kommen.

  12. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: nykiel.marek 05.09.14 - 13:06

    Weil Golem, auch ohne Werbung, bei weitem nicht gut genug ist um dafür zu bezahlen. Weder bei der Aktualität noch bei der Qualität der Artikel. Ausnahmen gibt es aber durchaus, nur eben zu wenige.
    LG, MN

  13. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: nykiel.marek 05.09.14 - 13:07

    +1

  14. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: TomasVittek 05.09.14 - 13:39

    Thug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bildschirmfüllende Telekom Werbung auf dem Mobiltelefon? Neuer Tiefpunkt
    > für euch golem. Macht weiter so und bald habt ihr was ihr wolltet. Ca. 100
    > Premium Kunden und 50 Leser die sich diese Werbung noch antun können.
    > Schöner kleiner Club..

    du hast die option das die werbung ausgeschaltet wird. habe ich gemacht. kann es empfehlen.

    wenn du allerdings keinen bock hast fuer content den du nutzt zu zahlen dann kannst du dich halt auch nicht beschweren das sie werbung zeigen.

    wie heist es so schoen? dem geschenkten gaul, ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.14 13:41 durch TomasVittek.

  15. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: nykiel.marek 05.09.14 - 13:46

    Differenzieren ist wohl nicht deine Stärke? Vielleicht ist dir aber einfach nicht in den Sinn gekommen, dass der Content gar nicht so viel wert seien könnte oder, dass man Werbung trotzdem "benutzerfreundlich" gestallten könnte.
    LG, MN

  16. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: chriz.koch 05.09.14 - 14:01

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Differenzieren ist wohl nicht deine Stärke? Vielleicht ist dir aber einfach
    > nicht in den Sinn gekommen, dass der Content gar nicht so viel wert seien
    > könnte oder, dass man Werbung trotzdem "benutzerfreundlich" gestallten
    > könnte.
    > LG, MN

    Dabei muss man auch echt sagen, dass die Golemwerbung derzeit (zumindest auf dem Desktop) schon erträglich ist und ich da kein Problem hätte die Werbung zu sehen.
    30 Sekunden Werbung vor jedem Video sind allerdings einfach nicht gerechtfertigt, schon gar nicht wenn sie vor fremden Content gespielt werden. TheVerge macht das viel besser: hochwertige Videos und Werbung davor, die nach 5 Sekunden abgebrochen werden kann.

  17. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: David64Bit 05.09.14 - 14:01

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Beitrag strotzt nur so von Widersprüchen.
    >
    > Wer keine 2,50 Euretten hat oder nicht berappen will, kann Golem mit
    > Werbung nutzen. Aber dann wegen der Werbung beschweren, ist schlicht
    > daneben.

    Na herzlichen Dank für deinen sinnlosen Beitrag. Zumindest ich für meinen Teil sehe es nicht wirklich ein, 2,50 zu Zahlen, nur um die Werbung wegzubekommen, die teilweise MEHR als dreist ist. Ich hab kein Problem mit ein paar Werbebannern oder Anzeigen - ich hätte nicht mal ein Problem mit den vorgepackten Werbeblöcken der Videos. Womit ich allerdings ein Problem habe, ist Werbung die Blinkt, Blitzt und mir die CPU Auslastung auf einem i5 auf über 50% hochreisst. Und wenn ich dann den Werbungsschrott nicht mal wegklicken kann (mal davon abgesehen, dass allein das schon ein unding ist) - nein Danke. Golem fliegt so lange nicht von der Blacklist, wie die Werbung so heftig ist.
    Ich schalte ihn alle 1-2 Wochen Testweise ab. Bis jetzt hält das allerdings nur 30 Sekunden.
    Und ganz ehrlich? Ich lese Golem bei weitem nicht mehr so häufig wie "früher".

  18. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: Replay 05.09.14 - 14:06

    Na, herzlichen Dank für deinen sinnlosen Beitrag.

    Es herrschte ein freier Markt. Gefällt einem ein Angebot nicht, nimmt man halt ein anderes. Wo ist das Problem?

    Anstelle also immer wieder wegen der Werbung zumzublöken ist es wesentlich einfacher, einfach still und leise ein anderes Angebot wahrzunehmen. Wenn Golem den Schwund der Nutzer merkt, wird schon was geändert.

    Ich gehe nicht zum VW-Händler und blöke rum, daß ich die Autos scheiße finde, sondern gehe an VW vorbei direkt zu Toyota.

    Eigentlich einfach, oder?

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  19. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: David64Bit 05.09.14 - 14:10

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstelle also immer wieder wegen der Werbung zumzublöken ist es wesentlich
    > einfacher, einfach still und leise ein anderes Angebot wahrzunehmen. Wenn
    > Golem den Schwund der Nutzer merkt, wird schon was geändert.
    >
    > Ich gehe nicht zum VW-Händler und blöke rum, daß ich die Autos scheiße
    > finde, sondern gehe an VW vorbei direkt zu Toyota.
    >
    > Eigentlich einfach, oder?

    Und woher weiß VW oder Golem dann, WIESO ich direkt am Angebot vorbeigelaufen bin? Woher wissen sie, was sie ändern müssen, wenn der Nutzerschwund merklich wird?

    Einfacher bedeutet nicht gleich besser. Aber das ist typisch. Einfach die Klappe halten und entweder schlucken, still und heimlich sich das Maul hinter vorgehaltener Hand zerreissen oder gleich ein anderes Angebot zu Suchen ist wohl die denkbar schlechteste Möglichkeit überhaupt.

  20. Re: Golem schafft sich mit Werbung ab.

    Autor: chriz.koch 05.09.14 - 14:16

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, herzlichen Dank für deinen sinnlosen Beitrag.
    >
    > Es herrschte ein freier Markt. Gefällt einem ein Angebot nicht, nimmt man
    > halt ein anderes. Wo ist das Problem?
    >
    > Anstelle also immer wieder wegen der Werbung zumzublöken ist es wesentlich
    > einfacher, einfach still und leise ein anderes Angebot wahrzunehmen. Wenn
    > Golem den Schwund der Nutzer merkt, wird schon was geändert.
    >
    > Ich gehe nicht zum VW-Händler und blöke rum, daß ich die Autos scheiße
    > finde, sondern gehe an VW vorbei direkt zu Toyota.
    >
    > Eigentlich einfach, oder?

    Hast schon recht mit dem freien Markt, aber stell dir einfach mal vor der VW-Händler fragt seine Kunden ob ihnen das Angebot gefällt oder wenn er eine Facebook Seite hat und die Meinung der Kunden gerne entgegen nimmt.

    Genau dafür sind Kommentare da: Ein Thema zu diskutieren und Feedback zu geben. In diesem Fall eben leichte Empörung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45