1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra High Definition: Scharf allein…

Heutiger Einfluss auf Konsumverhalten des Durchschnittsmenschen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heutiger Einfluss auf Konsumverhalten des Durchschnittsmenschen

    Autor: dizzy 08.09.14 - 13:07

    Moin,

    zunächst mal Danke für den Text. Selten habe ich über dieses Thema so wunderbar komprimiert und auf den Punkt dargestellt gelesen. Super und mehr davon bitte. Ich meine damit die Beleuchtung eines Themas in Richtung „muss das sein, und wenn ja, für wen und warum?“.

    Das Thema Multimedia beschäftigt mich im Bereich Unterhaltungselektronik sehr, deswegen wollte ich mal ein paar Zeilen loswerden.
    Sehr gespannt bin ich auf die heutige Zeit und die Neuigkeiten, die es beinahe jeden Tag in Hülle und Fülle zu bestaunen gibt. Da gibt es so viel, wozu sogar jeder seinen Senf abgeben kann, danke WEB 2.0.

    Ich habe das Gefühl, heute wird jeder Gebrauchsgegenstand zum Verbrauchsgegenstand gemacht. Natürlich, neue Technik ist toll und beschleunigt so einiges im Leben, aber brauchen tut man das alles sicherlich nicht. Zumindest nicht in dieser Geschwindigkeit. Oder sagen wir mal so, ich würde es besser finden, wenn das, was so rauskommt, Hand und Fuß hat und auch ein paar Jahre „hält“ (nicht nur physisch, sondern auch von der Software her). Heute hat ja alles Software, alles ganz Smart vernetzt und per App bedienbar. Wahnsinn.

    Es gibt Leute, wie mich, die wollen das, was sie für teures Geld kaufen, auch gerne vollständig und ausgiebig nutzen. Ich gehe arbeiten und habe keine Lust jeden Artikel in meinem Haushalt zu finanzieren. Heute muss verzichten anscheinend gelernt sein und die Gesellschaft macht einem das auch wirklich nicht leicht. Da erwarte ich von den Dingen, die ich mir persönlich als Luxus leiste doch eine Gewisse Qualität. Zumindest sollte wenigstens das drin sein was drauf steht.

    Da gibt es dann aber auch noch die Leute, die sich immer das Neuste kaufen, einfach nur um es zu haben. Den ersten 4K-TV für 4K-¤ im Wohnzimmer stehen haben und Berlin Tag & Nacht auf SD gucken. Da fällt mir nichts mehr zu ein. Es ist einfach so schade. Einmal schade um den Menschen, der sein Geld in eine Industrie pumpt, die sich wahrscheinlich bei den jährlichen Umsatzzahlen an den Kopf fasst und denkt „die kaufen auch jeden Scheiß“. Andererseits Schade um die Industrie die es wirklich ernst meint. Schade auch um die Umwelt und die Länder in denen die Geräte am Ende ihres Lebenszyklus landen. Aber hey – der 4K-TV ist ja Energieeffizienzklasse A+, also who cares?

    Alles geht heute so schnell und die wenigsten Dinge werden wirklich noch durchdacht. Das TV-Programm ist größtenteils Mist und vollgepumpt mit Werbung. Natürlich kann man kaum für jeden Sprechen, aber es ist in meinen Augen einfach schade und eine Frechheit was so gesendet wird. Leider gehöre ich nicht zu den Leuten, die eine SAT-Schüssel am Haus hängen haben, bei mir ist DVB-C angesagt. Teuer ist das, besonders für das, was man geboten bekommt. Und dann kommt noch das, was allerdings alle gemein haben, HD. Natürlich nur gegen Aufpreis, und auch nur 720p manchmal auch eher 720i oder einfach Brei. Ich mag HD, wirklich, aber es ist nun mal nicht alles HD wo HD draufsteht. Man sollte erwarten es wäre so, aber egal. Egal ist es auch das über 4K oder 8K beim Fußball geredet wird ohne im selben Satz mal zu erwähnen, was alles dazu gehört damit es in der gewünschten Qualität auch beim Endkunden ankommt. Auflösung ist eben nicht alles, die Bildwiderholfrequenz, Kontrast und Farbraum spielen auch eine große Rolle, eher eine größere.

    800Hz kann mein TV, steht auf der Packung. Ich weiß natürlich das das absoluter Blödsinn ist, aber die meisten Käufer denken wahrscheinlich nur „GEIL, mehr als der von meinem Nachbarn“ oder auch „GEIL, keine Ahnung was das heißt, aber auf dem anderen TV-Karton steht 400“. Aber sollen sie mal machen, geht mich ja auch nichts an. Aber warum regt mich das so auf?
    Was hier für das Bild geht kann man übrigens auch auf den Ton übertragen. Dolby Atmos für zuhause. Deckenlautsprecher (oder eben Hybridviecher, die den Sound an der Decke reflektieren lassen), meine Freundin wird sich bedanken.
    Auch dazu muss man sagen, ich bin absoluter Surround-Fan. Aber warum wieder für zusätzliche Kanäle sorgen, wenn bei den meisten Filmen und Serien eh kaum was über diese Kanäle abgeht?

    Ich mache das jetzt schon einige Zeit lang mit und komme zu dem Schluss dass 5.1 völlig ausreicht. Selbst bei Originalton wird oft sehr im Surround Bereich gespart. Von den Übersetzungen mal ganz zu schweigen. Da sind die Surround-Lautsprecher wohl im GEZ-Modus – man muss Sie haben weil da ja ein Geräusch rauskommen KÖNNTE…
    Ich freue mich auf den Tag, an dem native 1080p mit 60fps und vernünftig abgemischtem 5.1 überall Standard sind und ich dafür nicht extra draufzahlen muss. Nicht falsch verstehen, ich zahle ja, nur muss das Angebot dem entsprechen was es verspricht. Und zwar in Gänze.
    Dennoch, es ist sehr interessant was heute möglich wäre, aber ich kann mit gutem Gewissen auf den ganzen Frickelkram verzichten. Schließlich entscheide es für mich, wann etwas Serienreife erlangt hat.

    Der Dizzy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Linde Material Handling GmbH, Hamburg, Aschaffenburg
  3. ADAC IT Service GmbH, München
  4. WEMAG AG, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  2. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  3. 0,00€
  4. 44,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


  1. 17:28

  2. 16:54

  3. 16:26

  4. 16:03

  5. 15:17

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:18