1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra High Resolution DLC für…

Wundert mich nicht wirklich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wundert mich nicht wirklich...

    Autor: Sharra 07.02.17 - 18:06

    Bei Skyrim war es ja auch schon so, dass die Community weitaus bessere Texturepacks zur Verfügung gestellt hat, als das 2k-Pack von Bethesda jemals hatte. Ich hatte hier auch mit nichts anderem gerechnet.
    Was vor allem bei Bethesda massiv auffällt: Sie produzieren gigantisch große Texturen, ohne jedoch dieses ordentlich zu nutzen. 4k schön und gut, aber dann nichts drin.
    Hauptsache groß scheint mir.

    Dagegen kommen dann Community-Packs daher, die detailreiche Texturen bieten. ohne künstlich aufgeblasen zu sein, und dennoch besser aussehen als alles, was Bethesda liefert.

  2. Re: Wundert mich nicht wirklich...

    Autor: burzum 07.02.17 - 18:22

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Skyrim war es ja auch schon so, dass die Community weitaus bessere
    > Texturepacks zur Verfügung gestellt hat, als das 2k-Pack von Bethesda
    > jemals hatte. Ich hatte hier auch mit nichts anderem gerechnet.
    > Was vor allem bei Bethesda massiv auffällt: Sie produzieren gigantisch
    > große Texturen, ohne jedoch dieses ordentlich zu nutzen. 4k schön und gut,
    > aber dann nichts drin.

    Also wenn man nicht direkt vor dem Objekt steht und auf eine Oberfläche schaut fällt der Unterschied nicht wirklich sichtbar aus... Ich hatte auf wesentlich "mehr" gehofft, gerade bei der gigantischen Datenmenge.

    Entweder ist hier ein Limit des Sinnvollen bei der Darstellung erreicht oder technisch läuft hier etwas gewaltisch schief bei der Umsetzung / Nutzung der Texturdaten?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  3. naja

    Autor: ArcherV 07.02.17 - 18:25

    Die Mod-Texturen in Skyrim waren jetzt auch nicht so der Bringer wie immer alle meinen..

  4. Re: naja

    Autor: Sharra 07.02.17 - 18:27

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mod-Texturen in Skyrim waren jetzt auch nicht so der Bringer wie immer
    > alle meinen..

    Der mangelnden Hardware geschuldet, und der Tatsache, dass es noch 32Bit war. Da konnte man natürlich keine ultra-super-extra-aufgelösten Texturen reinbringen. Die Engine hat einfach irgendwann kapituliert. Und glaubs mir, versucht habens einige.

    Aber für die Limitierungen haben sie das Maximum rausgeholt, während Bethesda bei ca 30% aufgehört hat.

  5. Re: naja

    Autor: ArcherV 07.02.17 - 18:46

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Mod-Texturen in Skyrim waren jetzt auch nicht so der Bringer wie
    > immer
    > > alle meinen..
    >
    > Der mangelnden Hardware geschuldet, und der Tatsache, dass es noch 32Bit
    > war. Da konnte man natürlich keine ultra-super-extra-aufgelösten Texturen
    > reinbringen. Die Engine hat einfach irgendwann kapituliert. Und glaubs mir,
    > versucht habens einige.
    >
    > Aber für die Limitierungen haben sie das Maximum rausgeholt, während
    > Bethesda bei ca 30% aufgehört hat.

    Das mag durchaus sein, aber trotzdem ist da viel Matsch bei der heute einfach nicht mehr zeitgemäß ist.

    Aber leider scheint im Moment die Grafikqualität ja eh nur minimale Sprünge zu machen. Die einzige wirkliche Innovation scheint im Moment Star Citizen zu sein...

    ... ich hätte mal wieder Lust auf einen neuen Kracher ala Crysis 1 damals!

  6. Re: naja

    Autor: burzum 07.02.17 - 18:46

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber für die Limitierungen haben sie das Maximum rausgeholt, während
    > Bethesda bei ca 30% aufgehört hat.

    Infos mit Vergleichsmaterial die 100% vs die unterstellten 30% bei ungefähr gleicher Dateigröße aufzeigen gibt es nehme ich an nicht...?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  7. Re: naja

    Autor: Sharra 07.02.17 - 19:16

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber für die Limitierungen haben sie das Maximum rausgeholt, während
    > > Bethesda bei ca 30% aufgehört hat.
    >
    > Infos mit Vergleichsmaterial die 100% vs die unterstellten 30% bei ungefähr
    > gleicher Dateigröße aufzeigen gibt es nehme ich an nicht...?


    Ich empfehle hier die Lektüre von http://www.nexusmods.com/skyrim/?
    Da kannst du dir selbst ein Bild davon machen, was die Mods liefern. Videos zum 2k Pack von Bethesda gibts auf Youtube genug.

    @ArcherV Skyrim ist von 2011, und durch die veraltete Engine dementsprechend limitiert. Dazu kommt, dass, grade in den Städten, recht viel los ist, was die maximale Auflösung der Texturen auch wieder reduziert, da es sonst zu viel wird.
    Skyrim, und ähnliche Spiele, sind eben keine Shooter.

    Davon abgesehen spiele ich lieber ein offenes Spiel wie Skyrim, als einen, zwar hübschen, aber zum gähnen langweiligen Shooter wie z.B. Crysis. Aber jedem das Seine. Ich spreche niemandem sein Spiel ab. Ich persönlich mache gerne ein paar Abstriche bei der Grafik, wenn dafür der Rest passt. Ein Spiel, das dagegen nur mit bombastischer Grafik punkten will, und sonst nichts bietet, ist einfach nichts für mich.

  8. Re: naja

    Autor: ArcherV 07.02.17 - 19:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ArcherV Skyrim ist von 2011, und durch die veraltete Engine
    > dementsprechend limitiert. Dazu kommt, dass, grade in den Städten, recht
    > viel los ist, was die maximale Auflösung der Texturen auch wieder
    > reduziert, da es sonst zu viel wird.

    Das weiß ich zu gut. Oblivion und Skyrim habe ich damals zu Release gespielt - für damalige Verhältnisse geile Spiele!

    Gut, man könnte Skyrim jetzt mit Witcher 3 vergleichen, aber das wäre ziemlich unfair, da Witcher 3 ja von 2015/2016 ist.

    2011 kam Witcher 2 raus, das hatte auch nicht so gute Grafik wie Skyrim.

    > Skyrim, und ähnliche Spiele, sind eben keine Shooter

    Hat niemand behauptet.

    > Davon abgesehen spiele ich lieber ein offenes Spiel wie Skyrim, als einen,
    > zwar hübschen,

    Darum geht es nicht.

    > aber zum gähnen langweiligen Shooter wie z.B. Crysis. Aber

    Crysis 1 war genauso Open World. Und davon mal ab: In Morrowind und Oblivion war auch noch nicht viel los. Die Städte waren da auch alle gähnend leer.

    > Ich persönlich mache
    > gerne ein paar Abstriche bei der Grafik, wenn dafür der Rest passt. Ein
    > Spiel, das dagegen nur mit bombastischer Grafik punkten will, und sonst
    > nichts bietet, ist einfach nichts für mich.

    Eigentlich sehe ich das auch so, aber es gibt heute so viele gute RPGs mit geiler Story (z.B: Witcher 3), aber eben kaum noch Spiele welche eine wirklich geile Grafik haben - so wie Crysis damals.

  9. Re: naja

    Autor: Sharra 07.02.17 - 19:29

    Und was für Voraussetzungen hatte Crysis damals, gemessen an der vorhandenen Durchschnittshardware? Wenn ich mich nicht irre, waren die relativ hoch.
    Ein Publisher legt natürlich Wert darauf, dass sein Spiel auf möglichst vielen Systemen läuft. Wenn es von der Konsole kommt, dann erst recht (Skyrim auf PC ist mehr oder weniger "nur" ein Konsolenport).

    Das Problem bei Crysis ist einfach, dass Crytek Crysis im Endeffekt nur entwickelt hat, um die Engine zu promoten. Natürlich bietet das dann Eyecandy bis zum erbrechen. Da ging es gar nicht darum, möglichst viele Spielelizenzen abzusetzen, wenn es sich auch recht gut verkauft hat.

    Technisch wäre heute auch eine Menge mehr machbar. Wenn man voraussetzt, dass die ganze Kundschaft eine 1080 oder mindestens 980 verbaut hat. Die Realität ist aber weit davon entfernt.
    Die aktuellen Steam Stats sagen z.B. Win10, 4-8GB RAM, Dual-Quadcore-CPU und Auflöstung von 1366 x 768 bis 1920 x 1080 sind gängig.

    Liegt man mit seinem Spiel darüber, verliert man Käufer.

  10. Re: naja

    Autor: ArcherV 07.02.17 - 19:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was für Voraussetzungen hatte Crysis damals, gemessen an der
    > vorhandenen Durchschnittshardware? Wenn ich mich nicht irre, waren die
    > relativ hoch.

    Eben drum! Damals konnte ich das mit meiner damaligen 8800GTX "gerade so" spielen.
    Eben mal wieder ein Spiel exklusiv für die PC'ler.

    Aber da werde ich wohl auf Star Citizen warten müssen.

    Da heißt es dann glücklicherweise: keine Kompromisse wegen den Konsolen.

    Verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Konsolen - soll jeder das Spielen was ihm am meisten gefällt - aber ich finde es einfach nur schade, dass wegen den Konsolen die PC Spiele qualitativ leiden müssen.

    > Ein Publisher legt natürlich Wert darauf, dass sein Spiel auf möglichst
    > vielen Systemen läuft. Wenn es von der Konsole kommt, dann erst recht
    > (Skyrim auf PC ist mehr oder weniger "nur" ein Konsolenport).

    ja.

    > Das Problem bei Crysis ist einfach, dass Crytek Crysis im Endeffekt nur
    > entwickelt hat, um die Engine zu promoten. Natürlich bietet das dann
    > Eyecandy bis zum erbrechen.

    Crysis 1 + Warhead waren ganz nebenbei vom Gameplay + Story her sehr gute Shooter welcher vom Singleplayer her besser waren als CoD oder Battlefield.

    Der Multiplayer, Crysis Wars, war seinerzeit auch ziemlich genial und erfolgreich.

    Crysis 2 + 3 waren zwar auch toll, aber eben Mainstream Schnick-Schnack ala CoD-SP.


    > Technisch wäre heute auch eine Menge mehr machbar. Wenn man voraussetzt,
    > dass die ganze Kundschaft eine 1080 oder mindestens 980 verbaut hat. Die
    > Realität ist aber weit davon entfernt.
    > Die aktuellen Steam Stats sagen z.B. Win10, 4-8GB RAM, Dual-Quadcore-CPU
    > und Auflöstung von 1366 x 768 bis 1920 x 1080 sind gängig.
    >
    > Liegt man mit seinem Spiel darüber, verliert man Käufer.

    siehe oben, mir fehlen einfach diese Leute ala Chris Roberts welche einfach nur auf Qualität und Perfektion setzen. Sicher, man verliert damit Käufer. Aber ganz ehrlich? So what? EVE Online ist auch ganz bewusst nicht Mainstream-tauglich - das Spiel ist eben anders, komplexer und bedient eine Nische. Das Ergebnis? Eine relativ kleine Playerbase welche aber ziemlich treu gegenüber CCP sind (EVE ist älter als WoW)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 19:41 durch ArcherV.

  11. Re: naja

    Autor: Heavens 07.02.17 - 20:27

    Ist jetzt alles subjektiv aber hier mal ein kleiner Vergleich:

    Bethesda Baumtextur: http://i.imgur.com/dSmtM4j.jpg
    Dateigrösse: 10.67 MB (24 MB unkomprimiert)
    Grösse: 4096 x 2048 x 24 BPP

    Vivid Landscape Baumtextur: http://i.imgur.com/0zdkVOx.jpg
    Dateigrösse: 5.33 MB (24 MB unkomprimiert)
    Grösse: 4096 x 2048 x 24 BPP

    Ja es ist ein JPG, hab vergessen auf PNG umzustellen...

    Mir gefällt die Vivid Textur besser, sie sieht weniger matschig aus. Ob das jetzt besser oder realistisch ist sei dahingestellt. Mir gefällt die Modvariante besser und das "matschige" Aussehen zieht sich meiner Meinung nach durch fast alle Bethesda Texturen.

  12. Re: naja

    Autor: Poison Nuke 07.02.17 - 21:27

    Heavens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bethesda Baumtextur: i.imgur.com
    > Vivid Landscape Baumtextur: i.imgur.com

    also bei dem Vergleich finde ich die Bethesda deutlich besser. Insofern da dann noch eine Normal-Map drauf kommt. Die andere wirkt viel zu sehr überschärft. Denn normalerweise kommen ja die Licht-Effekte noch oben drauf.

  13. Re: naja

    Autor: Sharra 07.02.17 - 21:49

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heavens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bethesda Baumtextur: i.imgur.com
    > > Vivid Landscape Baumtextur: i.imgur.com
    >
    > also bei dem Vergleich finde ich die Bethesda deutlich besser. Insofern da
    > dann noch eine Normal-Map drauf kommt. Die andere wirkt viel zu sehr
    > überschärft. Denn normalerweise kommen ja die Licht-Effekte noch oben
    > drauf.

    Reine Geschmackssache eben. Aber es zeigt schön, dass deutlich mehr Details bei gleicher Auflösung aber halber Dateigröße machbar sind. Was beim Baum noch relativ unspektakulär ist, fällt bei großen Flächentexturen, wie z.B. auf Wänden oder Böden, dann extremst auf. Und Bethesda-Texturen sind fast durch die Bank Matsch.

  14. Re: naja

    Autor: theFiend 08.02.17 - 00:18

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Konsolen - soll jeder das
    > Spielen was ihm am meisten gefällt - aber ich finde es einfach nur schade,
    > dass wegen den Konsolen die PC Spiele qualitativ leiden müssen.

    Vielleicht bleiben sie optisch hinter dem Machbaren, qualitativ auf keinen Fall...

  15. Re: naja

    Autor: Sharra 08.02.17 - 02:02

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Konsolen - soll jeder
    > das
    > > Spielen was ihm am meisten gefällt - aber ich finde es einfach nur
    > schade,
    > > dass wegen den Konsolen die PC Spiele qualitativ leiden müssen.
    >
    > Vielleicht bleiben sie optisch hinter dem Machbaren, qualitativ auf keinen
    > Fall...

    Oh doch. Sehr viele Spiele kommen mit einer absolut unbrauchbaren Steuerung auf den PC. Es ist ja nicht mehr schön, was einem da als PC-Spieler zugemutet wird. Schwammig, ruckelig, fest definierte Tasten, und Tastenkombis, die man vielleicht als Schimpanse mit den Füßen hinbekommen würde. Dazu dann unpräzise Bewegungen. Und so weiter und so fort. Ein Interface das für die Konsole taugt, ist für die Maus/Tastatur auch nicht grade vorteilhaft.

    Man merkt bei Konsolenports verdammt schnell, ob man PC von Anfang an mitmachen wollte, oder ob man nur die Konsole im Sinn hatte, und dann mal eben 2 Mann einen Nachmittag an den PC gesetzt hat.

  16. Re: naja

    Autor: burzum 08.02.17 - 02:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfehle hier die Lektüre von www.nexusmods.com
    > Da kannst du dir selbst ein Bild davon machen, was die Mods liefern. Videos
    > zum 2k Pack von Bethesda gibts auf Youtube genug.

    Ich fragte nach messbaren Werten, nicht meiner eigenen subjektiven Meinung basierend auf Mods.

    Wie das andere Posting zeigt sind diese überschärften Texturen auch einfach Geschmackssache. Einfach nur den Slider für die Schärfe raufreißen macht noch keine bessere Textur.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  17. Re: naja

    Autor: divStar 08.02.17 - 04:08

    Ich denke was fehlt, ist der wirklich unglaubliche Fotorealismus. Das wäre meiner Meinung nach ein echter Kracher. Dafür wären allerdings nicht nur ultra-hoch-aufgelöste Polygone, sondern auch Texturen, Schatten und Animationen nötig.

    Was mich derzeit grafisch umhaut - wenn es das wirklich mal so gibt wie gezeigt - wäre das hier: (FF-demo "Chapter 0 [cry]") https://www.youtube.com/watch?v=fQ4HoPLwrI0 ab ca. 1:40 oder so (ganzer Trailer hier: https://www.youtube.com/watch?v=UVX0OUO9ptU).

    Sobald das SO auf einer High-End-Karte läuft, ist die nächste Stufe der Grafik erreicht.

  18. Re: naja

    Autor: Moe479 08.02.17 - 04:16

    hä? was hat auflösung jetzt mit der möglichen tonabstufung von pixel zu pixel zu tun, man kann kann auch 100k texturen in 1 bit tiefe lifern, bleibt schwarz und weis, 32bit hingegegen erlaubt 24 bit (16.777.216 farbabstufungen) mit 8 bit alphakanal (256 abstufungen zur durchlässigkeit/verrechnung des hintergrundes) ... pro pixel.

    beschäftige dich bitte erst einmal mit den grundlagen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Farbtiefe_(Computergrafik)

  19. Re: naja

    Autor: Heavens 08.02.17 - 05:15

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich empfehle hier die Lektüre von www.nexusmods.com
    > > Da kannst du dir selbst ein Bild davon machen, was die Mods liefern.
    > Videos
    > > zum 2k Pack von Bethesda gibts auf Youtube genug.
    >
    > Ich fragte nach messbaren Werten, nicht meiner eigenen subjektiven Meinung
    > basierend auf Mods.
    >
    > Wie das andere Posting zeigt sind diese überschärften Texturen auch einfach
    > Geschmackssache. Einfach nur den Slider für die Schärfe raufreißen macht
    > noch keine bessere Textur.

    Die Schönheit liegt halt im Auge des Betrachters :D
    Natürlich ist schärfer nicht unbedingt besser, meiner Meinung nach hat für mich vorallem ein homogenes Gesamtbild grossen Einfluss, wenn in einer Szene eine Textur matschig wirkt und der Rest nicht dann schmälert das mein Gesamtbild doch ziemlich.

    Beispiel Vanilla vs. UHD pack:
    https://cdn.knightlab.com/libs/juxtapose/latest/embed/index.html?uid=e4e7e6c0-ecf2-11e6-8b75-0edaf8f81e27

    Da würde imho selbst ein einfacher "Schärfereglerfix" schon was bringen.

  20. Re: naja

    Autor: eXXogene 08.02.17 - 07:36

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzige wirkliche Innovation scheint im Moment Star Citizen
    > zu sein...

    Ist es nicht weil SC unreleased ist. Du hoffst das es innovativ ist, mehr nicht

    Aufgrund der diversen stretch goals die Roberts versprochen hat, ist SC mittlerweile Vapor Ware.
    Der Duke Nukem der Weltraum Spiele..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,99€
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55