Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabook: Dell hat das XPS 13…

Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: Max1809 28.01.18 - 15:16

    Eigentlich war ich fest davon überzeugt mir ein Dell XPS 13 - Zoll Gerät dieses Jahr als Gerät für Studium (berufsbegleitend) und kleinere Projekte nebenbei zu kaufen.

    Es sollte definitiv ein Ultrabook sein, da ich oft vom Campus oder unterwegs arbeite. Gerne auch zuhause, deswegen würde ich dies direkt mit einer Dockingstation kombinieren wollen.

    Mehr als 14 Zoll brauch ich nicht, ich habe ein MacBook 13 Zoll und komme damit bestens zurecht - leider ist dies schon etwas älter und hat nicht ausreichend Speicher um darauf noch eine Windows-Installation zu installieren. Außerdem möchte ich zwei getrennte Geräte haben.

    Vorwiegend arbeite ich im .NET Umfeld (inkl. Xamarin und ASP.NET) und bräuchte aufgrund diverser lokaler Webserver und Emulatoren doch ein leistungsfähiges Gerät.

    Das Dell XPS in der alten Version als i7 hat es mir schon sehr angetan ... allerdings ohne entspiegeltes Display möchte ich die aktuelle Version wirklich NICHT kaufen.
    Und der Kauf der alten Version schreckt mich auch ab, da zumindest einen USB - C Port ein aktuelles Gerät welches ich heute kaufe doch haben sollte.

    Ich hab sogar nichts gegen "nur" USB-C Ports wie beim XPS 13, doch das fehlende entspiegelte Display ist ein NO-GO.

    Da ist es mir das viele Geld zu schade.

    Meine Erwartungen an die Hardware
    - i7 bzw. 4 Kerner
    - min. 8GB DDR 3 RAM
    - min. 256 GB SSD
    - min. FULL HD und ein entspiegeltes Display
    - gute Möglichkeit an eine Dockingstation anzubinden
    - leicht und mobil
    - eine dedizierte Grafikkarte brauch ich eher nicht
    - gute Verarbeitung, ich mag es nicht wenn es knarzt und man einfach merkt, dass das Material nachgibt (wir haben im Unternehmen Notebooks von Terra ...)

    Was ich mir bereits näher angeschaut habe: Notebooks von HP -> sind zwar günstig aber irgendwie auch sehr klobig und schwer, irgendwie zweifle ich da an der Qualität.

    Ich denke hier im Forum sind ja einige Entwickler unterwegs und vielleicht auch mit ähnlichem Anforderungsspektrum bzw. ähnlichen Erwartungen. Ich hoffe mir kann jemand persönliche Tipps geben.

    Diese sind doch oft wertvoller als so manche Testberichte im Internet.

  2. Re: Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: zoula 28.01.18 - 15:23

    https://www.notebookcheck.com/Top-10-Subnotebooks-im-Test-bei-Notebookcheck.16614.0.html

    Nr.4 (Asus) finde ich noch ganz interessant, zumal zu dem Preis?

  3. Re: Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: arox 28.01.18 - 17:50

    Ich setzte all meine Hoffnungen in dieses hier:
    https://www.notebookcheck.com/ThinkPad-X1-Carbon-6th-Gen-2018-ThinkPad-Flaggschiff-bekommt-ein-deutlich-helleres-HDR-Display.275660.0.html
    Mal sehen was die Testberichte sagen und natürlich wie hoch der Preis dann tatsächlich ist.

  4. Re: Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: nixidee 28.01.18 - 18:15

    Xamarin und Emulator, meinst du damit reine UWP Apps oder willst du auch iOS/Android entwickeln? Im letzteren Fall wirst du auf eine dedizierte Grafikkarte verzichten können aber ich würde es nicht wollen. Ebenfalls werden die 8GB RAM die Freude nicht gerade steigern. Was dich definitiv verzweifeln lassen wird, sind 256GB SSD unter 512GB würde ich da nicht gehen wollen. In der Theorie hast du auch mit Windows und Visual Studio + Xamarin noch Platz, in der Praxis haben mir die 256GB nicht gereicht.

    Ansonsten gibt es ja offensichtlich nicht viel Auswahl. HP ProBook, Asus Zenbook und glaube das Lenovo Ideapad bleiben da über. Da kannst du dann wegen Preis, restliche Ausstattung und Akkulaufzeit auswählen.

  5. Re: Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: underlines 29.01.18 - 07:54

    Ich hatte ein 13" MacBook Pro Retina 2013 mit 8GB Ram, i7 und das reichte nun mal nicht mehr für dinge wie VM, Video Rendering, Surfen mit mehr als 10 Tabs.

    Hab mir das 15" XPS 2016, mit infinityEdge display gekauft. Ist nur wenig grösser als das 2013er MBP dank dem kleinsten Formfaktor auf dem Markt (für 15 Zöller).

    Für dev und leichtes video editing würd ich auch bei einem Ultrabook nicht unter 16GB RAM + i7 + 512SSD gehen. Sonst kaufst in 1-2 Jahren schon wieder ein Gerät, bzw. bist bereits nach Kauf enttäuscht. Die VMs und vernünftiges browsen mit 8GB RAM ist eher mühsam. Deine von dir gewünschten minimal Specs sind schon eher 2015er Stand.

    Ich persönlich könnte jedenfalls nicht mehr produktiv und angenehm auf 13 Zoll arbeiten. Aber das ist jedem selbst überlassen, wenn er mit Virtual Desktops von Win10/Linux rumfuchteln will und dank UHD mit 200% DPI riesige window Labels sehen will.

  6. Re: Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: JOKe1980 29.01.18 - 09:00

    Also Dell hat ja nicht nur die XPS Reihe, sondern auch die "echten" Business Geräte mit längeren Produktzyklen aus der Latitude und Precision Reihe, die im gleichen Preisgefüge einsortiert sind. Da gibt es auch wesentlich mehr Ausstattungsvarianten:

    z.B. Latitude 7390 als Ultrabook oder 2in1 mit 360° Scharnier, wenn es im 13" Bereich sein soll oder die Precision 5520, wenn es mehr Power und 15" sein soll. Den Großteil der Innereien teilen sich die Geräte mit den XPS Versionen. Gibt etwas weniger Bling Bling Faktor, dafür mehr Fokus auf Produktivität (USB-C inkl. Thunderbolt, USB 3.1 Typ A, HDMI, Audio, LTE, mattes Display bei non-touch etc.). Dazu dann nen DA200 Adapter und die Hybrid Powerbank für Unterwegs und die WD15 Docking auf dem Schreibtisch. Besser geht's nicht :)

    http://www.jenskahl.net/

  7. Re: Empfehlung gesucht: Was ist nun das beste Ultrabook für Windows-Entwickler?

    Autor: diaboloxy 29.01.18 - 10:46

    Die Specrte x360 Reihe von HP ist auch Super. Selten war ich so zufrieden mit einem Notebook.

  8. Thinkpad natürlich

    Autor: weberjn 29.01.18 - 10:50

    T480s oder Vorgänger.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. awinia gmbh, Freiburg
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. AKDB, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50