Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabook: Dell hat das XPS 13…

Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: eeg 26.01.18 - 15:00

    Was hat die Oberflächenstruktur (matt oder glare) mit der Touchfunktionalität zu tun? Es gibt doch auch für das MS Surface matte Folien und Touchscreen und Stifteingabe funktionieren dennoch perfekt.

  2. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: mekkv2 26.01.18 - 15:03

    Spiegelnde Oberflächen sind sofort voll mit Fingerabdrücken und Schmierereien. Da sind Matte Oberflächen viel Pflegeleichter.

  3. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: ms (Golem.de) 26.01.18 - 15:13

    Die allerallerallermeisten Touch-Displays sind Glare.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: eeg 26.01.18 - 15:14

    Das ist mir schon klar. Aber der Autor nimmt da Display ja als Gegenargument dazu, dass Touch fehlt. Für mich ergibt das keinen Sinn:

    > ein spiegelndes Display, obwohl Touch fehlt: Dells neues XPS 13 ist in vielen Bereichen ein klare Verschlechterung.

    > Der Test [...] zeigt überraschend, dass Dell ein spiegelndes statt ein mattes Panel verbaut - obwohl Touch fehlt.

    Verbaut man denn spiegelndes Display nur bei Touch? Mir fehlt da der Zusammenhang.

  5. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: eeg 26.01.18 - 15:17

    Das liest sich stark nach: Obwohl Touch fehlt, ist es eine Verschlechterung.
    Könnte es nicht eine Verschlechterung sein, weil Touch fehlt.

    Müssen alle Geräte, die kein Touch verbaut haben zwingend matte Displays haben und vice versa?
    Ich bevorzuge auch matte Displays - für Außenstehende ergibt sich aus dem Text jedoch ein Naturgesetz Touch = Spiegelnd.

  6. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: schrat 26.01.18 - 15:29

    Ein Grund, warum ich letztes Jahr das Toshiba X20W gekauft habe: vom Werk aus entspiegeltes Display trotz Touch-Screen.

  7. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: karuso 26.01.18 - 16:11

    Glänzende Displays sind in der Regel ein Rückschritt gegenüber matten aufgrund der Spiegelproblematik (ja es gibt auch Entspiegelungen bei glatten Displays, aber für Gewöhnlich aufwendig und Teuer, daher eher selten).
    Bei Touch Displays hingegen ist man fast gezwungen glatte Oberflächen zu nehmen da sich Matte zu schnell abnutzen (sieht man oft bei matten Touchpads).
    Daher gab es bisher immer die Kombination kein Touch = Matt, mit Touch = glatt. Das Display ohne Touch ist daher ein Rückschritt. Für viele ist ein mattes Display zum Arbeiten aber Notwendig und in Deutschland auch gesetzlich vorgeschrieben für einen Arbeitsplatz.

  8. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: HaMa1 26.01.18 - 16:21

    eeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verbaut man denn spiegelndes Display nur bei Touch? Mir fehlt da der
    > Zusammenhang.

    Meistens ja. Entweder spiegelnd mit Touch oder entspiegel ohne. Es ist zwar nicht zwingend, aber wohl von spiegelnden Tablets/Smartphones abgeleitet.

  9. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: FrankGallagher 26.01.18 - 16:21

    Im Artikel wird wohl darauf eingegangen, weil (mindestens) die letzten 2 Generationen vom XPS13 und XPS15 zwei Display Arten hatten: Hochauflösend, Touch und glänzend oder bisschen weniger hochauflösend, kein Touch und matt.

    Bei den Touch Modellen waren Glasscheiben verbaut, bei den ohne Touch nicht.

  10. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: powa 26.01.18 - 16:22

    Ich lese es so: Warum verbaut man ein spiegelndes Display, wenn man dann nichtmal ein Touch-Display einsetzt, welches eine solche Entscheidung (glare statt matt) rechtfertigen könnte.

  11. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: flow77 26.01.18 - 16:31

    eeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat die Oberflächenstruktur (matt oder glare) mit der
    > Touchfunktionalität zu tun? Es gibt doch auch für das MS Surface matte
    > Folien und Touchscreen und Stifteingabe funktionieren dennoch perfekt.

    Also ich verstehe das was der Autor schreibt sofort. Ich stimme auch mit dem Rest des Artikels so ziemlich überein.
    Entweder Matt und FHD, oder höher auflösend und/oder touch dafür spiegelnd. So läuft das jedenfalls bei allen Laptops die für mich interessant wären. Auch z.B. bei lenovo, razer und eben auch bei dell.

  12. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: Stimmy 26.01.18 - 16:31

    Als spiegelnde Oberfläche wird meist ein gehärtetes Glas (z.B. Gorilla Glass) verbaut. Ist sehr robust und kratzfest, und man kann es ganz leicht reinigen.

    Matte Oberflächen müssen m.W. nach rauh sein, oder eine Antireflexbeschichtung haben, die Spiegelungen per Interferenz vermeidet.
    Rauhe Oberflächen sind schwer zu reinigen, was als Touchscreen wenig ideal ist. Und die Antireflex-Beschichtungen zerkratzen leicht.

  13. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: dEEkAy 27.01.18 - 00:22

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eeg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verbaut man denn spiegelndes Display nur bei Touch? Mir fehlt da der
    > > Zusammenhang.
    >
    > Meistens ja. Entweder spiegelnd mit Touch oder entspiegel ohne. Es ist zwar
    > nicht zwingend, aber wohl von spiegelnden Tablets/Smartphones abgeleitet.


    Touchdisplays sind für gewöhnlich Spiegelnd. Spiegelnd deshalb, da diese glatt sind. Ein Mattes Display nutzt sich mit der Zeit ab wenn man drauf rum tatscht. Sieht man oft bei matten Touchpads auf Laptops die mit der Zeit zu glänzen anfangen.

    Daher wohl die Annahme, es glänzt und spiegelt, ist aber noch nicht einmal Touch.

  14. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: gadthrawn 30.01.18 - 16:58

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eeg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verbaut man denn spiegelndes Display nur bei Touch? Mir fehlt da der
    > > Zusammenhang.
    >
    > Meistens ja. Entweder spiegelnd mit Touch oder entspiegel ohne. Es ist zwar
    > nicht zwingend, aber wohl von spiegelnden Tablets/Smartphones abgeleitet.

    Meistens?

    Wenn man mal bei Notebooksbillgier oder Amazon schaut sind die meisten Displays mittlerweile glatt. Egal ob mit Touch oder ohne.

  15. Re: Was haben matt und spiegelnd mit Touch zu tun?

    Autor: gadthrawn 30.01.18 - 17:06

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die allerallerallermeisten Touch-Displays sind Glare.

    Aber extrem viele glatte Displays sind nicht Touch.

    Lenovo nennt sogar mittlerweile glatte und meines Erachtens eher spiegelnde "AntiGlare-Display"

    Dell nennt das Dispaly auch nicht Glare, sondern.. "praktisch randlosem, reflexionsarmem InfinityEdge-Display" mit dem Vorteilen "exzellente Farbtreue", "extrem weitem Betrachtungswinkel "

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)
  3. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27