Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrasharp UP3017Q: Dells OLED…

Toller OLED Fernseher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toller OLED Fernseher

    Autor: MAGA 17.04.17 - 14:54

    Leider zum arbeiten nicht zu gebrauchen oder schaut ihr alle nur noch Netflix am Rechner? Ich sitze hier vor zwei EIZO EV2730Q-BK 26,5" 1:1 Verhältnis, ein Genuss damit zu arbeiten, Platz ohne Ende, jedesmal wenn ich unterwegs in das Schießspartendisplay vom Laptop schauen muss kriege ich ne Krise. Was war an 3:4 oder 5:4 Displays denn so schlecht, dass man sowas nicht mit moderner Technik anbieten kann?

  2. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: Sebbi 17.04.17 - 15:40

    MAGA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider zum arbeiten nicht zu gebrauchen oder schaut ihr alle nur noch
    > Netflix am Rechner? Ich sitze hier vor zwei EIZO EV2730Q-BK 26,5" 1:1
    > Verhältnis, ein Genuss damit zu arbeiten, Platz ohne Ende, jedesmal wenn
    > ich unterwegs in das Schießspartendisplay vom Laptop schauen muss kriege
    > ich ne Krise. Was war an 3:4 oder 5:4 Displays denn so schlecht, dass man
    > sowas nicht mit moderner Technik anbieten kann?

    Ui, das sieht ja irgendwie lustig aus. Ich wusste gar nicht, dass es 1:1 Monitore gibt. Gibt es auch 2:1 Monitore um in der Mitte keinen Bildschirmrahmen zu haben?

    Aber wieso Platz ohne Ende? Ich habe drei 16:9 Monitore nebeneinander und tatsächlich Platz ohne Ende. Die Monitore lassen sich bei Bedarf auch auf Hochkant drehen, aber das gibt bei meinem Sitzabstand dann leider Nackenschmerzen.

  3. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: xenofit 17.04.17 - 16:02

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ui, das sieht ja irgendwie lustig aus. Ich wusste gar nicht, dass es 1:1
    > Monitore gibt. Gibt es auch 2:1 Monitore um in der Mitte keinen
    > Bildschirmrahmen zu haben?

    Nicht ganz 2:1 aber fast, die haben dann noch ein bisschen mehr höhe.
    Das ganze nennt sich 16:9.
    Kauf dir einfach einen großen 4k Monitor dann hast du genau das was du willst.
    Der 2:1 Monitor hat ungefähr knapp doppelte Auflösung wie ein normaler FullHD Monitor. Zwei davon und du bist bei 3840*1920. Da hast du mit einem 4k Monitor ein paar Pixel mehr in der Höhe.
    Mit nem 32" solltest du da gut auskommen. Wenn dir das zu klein gibt's auch noch 40"er

  4. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: Rolf Schreiter 17.04.17 - 17:06

    Meiner Meinung nach war die Entwicklung hin zu 16:9 mehr dem allgemeinen Trend zu folgen, bei Fernsehgeräten wurde das ja schon vorher angestoßen, und ist nun mal auch DAS Format zum Abspielen von Videos. (ohne schwarze Balken irgendwo)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.17 17:07 durch Rolf Schreiter.

  5. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: DerSkeptiker 17.04.17 - 17:26

    Nope. Der Trend ist 21:9 im Filmbereich.;) Habe selbst einen LG Bildschirm im 21:9 Format. Einfach genial! Boar 4000 Öcken für nen 30" OLED? WTF! Da spendiere ich mir doch lieber den Sony OLED TV A1 oder den LG E7 TV für das gleiche Geld und habe 55 Zoll. Viiiiiiel zu teuer der Spass von Dell. Da warte ich lieber noch etwas bis sich OLED besser etabliert hat und die Technik ausgereifter und bezahlbar ist. Bei einem TV sind 4000+ Euro schon echt derbe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.17 17:32 durch DerSkeptiker.

  6. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: Plasma 17.04.17 - 17:44

    xenofit schrieb:
    > Mit nem 32" solltest du da gut auskommen. Wenn dir das zu klein gibt's auch
    > noch 40"er

    32" finden die meisten befriedigend!

  7. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: wasabi 17.04.17 - 18:17

    > Ich sitze hier vor zwei EIZO EV2730Q-BK 26,5" 1:1
    > Verhältnis, ein Genuss damit zu arbeiten, Platz ohne Ende,
    Jetzt erkläre mir mal, inwiefern du nicht mehr so gut arbeiten könntest oder weniger Platz hättest, wenn der schwarze Balken zwischen den beiden Monitoren wegfallen würde.

    >Was war an 3:4 oder 5:4 Displays denn so schlecht, dass man
    > sowas nicht mit moderner Technik anbieten kann?
    Ich hatte früher einen 1600x1200 Röhrenmonitor auf dem Schreibtisch stehen, jetzt einen LCD mit 1920x1200. Ehrlich gesagt kann ich mit letzterem besser arbeiten. Könnte daraun liegen, dass ich mehr Arbeitsfläche habe. Ich denke mir zwischen durch, ich hätte mir lieber einen 2560x1440 kaufen sollten, weil ich dann noch mehr Platz zum arbeiten gehabt hätte. Aber laut mancher Experten hier wie z.B. auch dir, dürfte das gar nicht gehen, weil 16:9 sind ja angeblich Schießschartendisplays, mit denen man nicht arbeiten kann. Hmm.

    Der Monitor um den es hier geht, hat eine Arbeitshöhe von 2160 Pixeln bzw. 37 Zentimetern bei 147ppi. Inwiefern ist er damit zum Arbeiten nicht zu gebrauchen? Deiner Meinung nach wäre er aber plötzlich zu gebrauchen, wenn ich das Bild links und rechts mit schwarzer Pappe abklebe, so dass ich dann einen 5:4-Monitor vor mir hätte? Oder wenn ich einen schwarzen Balken in die Mitte klebe und so tue, als wenn ich zwei 8:9-Diplays nebeneinander stehen habe?

  8. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: Arkarit 17.04.17 - 22:57

    MAGA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider zum arbeiten nicht zu gebrauchen oder schaut ihr alle nur noch
    > Netflix am Rechner? Ich sitze hier vor zwei EIZO EV2730Q-BK 26,5" 1:1
    > Verhältnis, ein Genuss damit zu arbeiten, Platz ohne Ende, jedesmal wenn
    > ich unterwegs in das Schießspartendisplay vom Laptop schauen muss kriege
    > ich ne Krise. Was war an 3:4 oder 5:4 Displays denn so schlecht, dass man
    > sowas nicht mit moderner Technik anbieten kann?

    Macht zusammen 3840x1920 plus Balken vorm Kopp.
    Klar, ist natürlich um Welten besser als so ein zum Arbeiten nicht zu gebrauchendes 4K-Guckloch (3840x2160).

  9. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: Silberfan 18.04.17 - 06:13

    MAGA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider zum arbeiten nicht zu gebrauchen oder schaut ihr alle nur noch
    > Netflix am Rechner? Ich sitze hier vor zwei EIZO EV2730Q-BK 26,5" 1:1
    > Verhältnis, ein Genuss damit zu arbeiten, Platz ohne Ende, jedesmal wenn
    > ich unterwegs in das Schießspartendisplay vom Laptop schauen muss kriege
    > ich ne Krise. Was war an 3:4 oder 5:4 Displays denn so schlecht, dass man
    > sowas nicht mit moderner Technik anbieten kann?

    Ich hab selbst noch 2 21 Zoll Monitore ( keine CRT sondern TFT) mit 4:3 in Benutzung. Mag auch diese Schießsacharten Displays nicht. Würde fast schon schreiben das ich die teile Hasse.
    War erst vor kurzem mal bei SM und bei MM ,die bieten keine mehr im 4:3 Format an.
    Wenn ich mir heute wieder einen TFT zulegen müsste würde ich garantiert lieber einen gebrauchten im 4:3 Format den heutigen 16:9 oder 16:10 Teilen vorziehen.
    Bin Old School und auch mit dem Format praktisch aufgewachsen.

  10. Re: Toller OLED Fernseher

    Autor: colon 18.04.17 - 07:33

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin Old School und auch mit dem Format praktisch aufgewachsen.

    Nennt man auch "nicht entwicklungsfähig".

    Ich arbeite auf nem 21:9 der für Programme in zwei 10,5:9 Monitore geteilt ist. Kann daran ziemlich gut arbeiten.

    Versteh auch nciht warum man sich nicht einfach einen größeren Monitor kaufen kann und dann einfach weniger Bildfläche nutzt. Kannst dir ja auch nen 4k 40" Monitor hinstellen und dort zwei 4:3 Monitore raufzaubern. Hast halt schwarze Balken. Die würde ich aber nicht wirklich als störend empfinden. Beziehungsweise kann man auch einfach nur die Fenster nur in dem Breich maximieren lassen. So dass die Arbeitsprogramme das präferierte Seitenverhältnis haben, aber Videos etc wieder voll skalieren.

    Hätte daher am liebsten 4k auf 36", da 32" zu klein sind und 40 zu groß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 07:49 durch colon.

  11. Farbraum nur sRGBund nur 1920 Pxel bei 26" - das Format ist mir egal

    Autor: jo-1 18.04.17 - 07:50

    Sorry - sieht eher nach einem Spezialmonitor für Flugsicherung und spezielle Office Anwendungen aus.

    Würde heute keinen Monitor unterhalb von 4k kaufen.

    Bin schon in Vorfeude auf einen 8 k 32" Schirm mit Adobe 1998 Farbraum oder zumindest P3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15