Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uni Oxford: Autonome Autos für 160…

Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: redmord 18.02.13 - 09:19

    Hehehe...

    VW, Mercedes und Co. werden so ein Assistenz-System dann für 3200 ¤ verkaufen. Davon leben die Herrschaften ja schließlich. ;-)

  2. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: ichbinsmalwieder 18.02.13 - 10:06

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehehe...
    >
    > VW, Mercedes und Co. werden so ein Assistenz-System dann für 3200 ¤
    > verkaufen. Davon leben die Herrschaften ja schließlich. ;-)

    Ja, 160 EUR ist ein guter Witz...
    Dafür gibt's normalerweise nichtmal einen Aschenbecher als Extra...

  3. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: lokidiabel 18.02.13 - 10:29

    Derzeit kostet es 5800¤ und wird von nem IPad bedient XDXD.

    Ich wüsste wie man das System 500¤ billiger bekommt. Bei einer steigerung der Qualität XD.

  4. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: non_sense 18.02.13 - 10:47

    Einen Chauffeur einstellen? :)

  5. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: razer 18.02.13 - 11:48

    immer diese zwanghaften horizontverweigerer... :)

  6. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: beaver 18.02.13 - 12:04

    Wollte ich auch gerade sagen. Deren "teure" Audiosysteme kosten im Einkauf auch 75 Euro und werden für bis zu 5000 Euro verkauft...

  7. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: tingelchen 18.02.13 - 12:38

    und, das darf man nicht vergessen, sind auch noch der größte Müll. Jedes 150¤ Radio aus dem Elektronikfachhandel kann erheblich mehr.

    Traurig, aber war :(

  8. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: Mudi 18.02.13 - 13:57

    lokidiabel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Derzeit kostet es 5800¤ und wird von nem IPad bedient XDXD.
    >
    > Ich wüsste wie man das System 500¤ billiger bekommt. Bei einer steigerung
    > der Qualität XD.

    Hahaha True.. :D

  9. Re: Rechnung ohne den Wirt gemacht ..

    Autor: ichbinsmalwieder 19.02.13 - 17:33

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und, das darf man nicht vergessen, sind auch noch der größte Müll. Jedes
    > 150¤ Radio aus dem Elektronikfachhandel kann erheblich mehr.

    Naja, so schlimm ists auch wieder nicht - mein Navi für 3000,- EUR hat immerhin ein Bose-Soundsystem mit Subwoofer dabei, dieser Klang dürfte unter 1000,- EUR auch mit selbstgebasteltem nicht erreichbar sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Radeon Software 17.7.2: AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen
    Radeon Software 17.7.2
    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

    Die Radeon Software 17.7.2 für AMD-Grafikkarten umfasst Verbesserungen für Chill, Frame Rate Target Control, Relive, Shader Cache sowie Wattman. Hinzu kommen noch das neue Enhanced Vsync und eine geringere Latenz bei älteren APIs.

  2. Quartalsbericht: Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert
    Quartalsbericht
    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

    Facebook steigerte in einem Jahr die Zahl seiner Beschäftigten um 43 Prozent. Rund 20.650 Mitarbeiter erhöhten den Gewinn um 71 Prozent auf 3,89 Milliarden US-Dollar.

  3. GigaKombi: Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz
    GigaKombi
    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

    Fällt das Festnetz aus, bekommen Vodafone-Kunden mit einem GigaKombi-Vertrag kostenlos 50 Gigabyte für 16 Tage auf den Mobilfunk-Vertrag gutgeschrieben. Das erscheint ausreichend bemessen.


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15