1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia KabelBW: Video-on-Demand…

DECT?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DECT?

    Autor: warmaster 04.09.13 - 15:29

    Kann alles außer DECT. Daher unbrauchbar

  2. Re: DECT?

    Autor: JOKe1980 04.09.13 - 15:48

    Kannst Du mir diese strikte Ablehnung erzählen die rein auf dem fehlenden DECT Standard begründet ist? Soll das Teil als Station für Dein tragbares Telefon dienen? Dann bräuchtest Du immer noch eine Ladestation für das Mobilteil und damit ist die Funktion meines Erachtens nicht mal mehr 1 Euro wert. Bitte mal genauer ausführen; vielleicht versteh ich den Sinn auch falsch.

    http://www.jenskahl.net/

  3. Re: DECT?

    Autor: warmaster 04.09.13 - 15:59

    Ich habe momentan ein DECT Telefon welches drahtlos mit meiner FritzBox verbunden ist und somit als Basisstadion dient. Dadurch steht die Ladestation in einem komplett anderem Raum als die FritzBox.
    Die Horizon bietet nur den Weg über Kabel demnach müsste ich eine externe DECT Station hinter meinen Fernseher stellen um telefonieren zu können.

  4. Re: DECT?

    Autor: Underdoug 04.09.13 - 20:54

    Es gibt IMMER jemanden, der etwas zu mäkeln hat.

  5. Re: DECT?

    Autor: Trollfeeder 09.09.13 - 09:17

    warmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe momentan ein DECT Telefon welches drahtlos mit meiner FritzBox
    > verbunden ist und somit als Basisstadion dient. Dadurch steht die
    > Ladestation in einem komplett anderem Raum als die FritzBox.
    > Die Horizon bietet nur den Weg über Kabel demnach müsste ich eine externe
    > DECT Station hinter meinen Fernseher stellen um telefonieren zu können.

    Das sieht bei mir genauso aus. Aber es sollte möglich sein das Gerät über WLAN an die Fritzbox abzuschließen und die Box zu behalten. Sollte das nicht funktionieren können sie die Horizon Box behalten. ^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Software Engineer (gn*) Shop Floor Automation
    Siltronic AG, Burghausen, Freiberg
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Automation
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Landratsamt Freising, Freising bei München
  4. Softwareentwickler Compilerbau (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 25,64€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  4. ab 59,99€ inkl. Vobesteller-Bonus


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Atlas Canyon Intel plant 10-nm-Atom-NUC
  2. Phantom Canyon NUC11 startet mit Tiger Lake und RTX 2060

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel