1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unweihnachtliche Filmtipps: Zombie…

...und eine Ergänzung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...und eine Ergänzung.

    Autor: AntonZietz 26.12.20 - 10:21

    Sehr schöne Auswahl, da auch ein paar Perlen dabei sind die eindeutig zu wenig Beachtung gefunden haben. Ich möchte ergänzen:

    Parallelwelten (Mirage) 2018 - SciFi - Drama - Thriller. Unglaublich dicht erzählt und ein grandioser Genremix.
    Die Farbe aus dem All (Color out of Space) - 2020 - SciFi - Horror. Nicolas Cage beste Rolle in letzter Zeit. Zudem unglaublich gutes Set-Design.
    Sputnik: Es wächst in dir (Sputnik) - 2020 - Scifi - Horror. Russischer Scifi - Horror auf hohem Niveau.
    The Wave - Deine Realität ist nur ein Trau - 2020 - Scifi. Low Budget Produktion aber mit toller Story, gut gespielt, gut geschnitten und toller Aussage.

  2. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: Elpe 26.12.20 - 10:52

    Dazu würde ich noch gerne Retreat hinzufügen. Isolation, Pandemie alles verpackt als britisher Thriller. Sehr gut.

  3. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: GPUPower 26.12.20 - 12:35

    Sweet Home !

    Aktuell sehr angesagt und ist auch einfach eine gute neue Horror/Monster/Epidemie Serie.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.20 12:36 durch GPUPower.

  4. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: Sil53r Surf3r 26.12.20 - 14:09

    Der Schacht (2019), El hoyo (Originaltitel): Ein vertikales Gefängnis mit einer Zelle pro Ebene. Zwei Personen pro Zelle. Nur eine Plattform für Nahrung und zwei Minuten pro Tag zum Essen.

    Gerade zu Weihnachten sehr passend. Aktuell auf Netflix.

  5. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: Pantsu 26.12.20 - 19:46

    Alles nach 2000 kann man knicken, geheimes Filmwissen!
    Nichts kann "Outbreak" (1995) das Wasser reichen :D
    Auch nicht das arschlahme "Contagion" (2011), das zwar durchaus realistisch wirkt, aber mit der Clownwelt von heute nicht rechnen konnte.

    Bei Serien sieht das anders aus, "Leftovers" von HBO ist zwar kitschiger Ramsch, aber dafür so hochwertig gemacht, dass man fast vergisst, dass es kitschiger Ramsch ist.
    Ansonsten gerade "The Stand", eine Stephen-King-Serie, die aber schon bei Folge 2 nervt.
    ICH HASSE RÜCKBLENDEN. Das macht eure dummen Beziehungsdramen auch nicht spannender. Leute haben die Pandemie überlebt, erleben jetzt aber Stephen Kings Psychoterror.
    Was ja nicht schlecht wäre, wenn ... man etwas erzählen würde.

    Dann lieber Leftovers. Leute, die irgendwelche Leute vermissen, mit dem traurigsten Soundtrack, der überhaupt denkbar ist. Der macht 50 % der Serie aus. Was würden mich sonst die Probleme anderer Leute interessieren. HBO kriegt das hin.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.20 19:58 durch Pantsu.

  6. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: Sil53r Surf3r 27.12.20 - 10:02

    The Gentlemen (2019): Ein amerikanischer Auswanderer versucht, in London sein hochprofitables Marihuana-Imperium zu verkaufen, was Verschwörungen, Intrigen, Bestechung und Erpressung auslöst, um ihm seinen Herrschaftsbereich zu entreißen.

    Guy Ritchie. Muss ich noch "Lock, Stock and Two Smoking Barrels" (Bube, Dame, König, grAS) oder "Snatch" (Schweine und Diamanten) sagen? Matthew McConaughey, Hugh Grant und Colin Farrell brillieren.

    Der Film ist allerdings dialoglastig (großartig im Original!) und streckenweise recht zäh. M. E. hätte ihm eine Straffung um mindestens 23 Minuten gut getan. Die früher übliche Lauflänge von 90 min. hatte den Vorteil, dass eine Geschichte zügig und auf den Punkt erzählt werden musste, was hier spürbar mehr Tempo und Komik eingebracht hätte. Auf knapp zwei Stunden gestreckt, sind doch eine Menge überflüssiger Schwenks und Gesprächspausen enthalten. Doch immer noch sehr sehenswert!

    Auf Amazon Prime, iTunes und Google Play.

  7. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: ufo70 27.12.20 - 19:44

    "I am Mother" fand ich ganz gut. Das letzte Kind auf der zerstörten Welt wird in einem Bunker von einem Roboter aufgezogen. Man weiß lange nicht, wem man vertrauen soll.

    https://www.youtube.com/watch?v=r36gZQbOvaY

  8. Re: ...und eine Ergänzung.

    Autor: Sil53r Surf3r 27.12.20 - 21:55

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten gerade "The Stand", eine Stephen-King-Serie, die aber schon bei
    > Folge 2 nervt.

    Kein Wunder. Die Vorlage ist von Stephen King. Diesem Autor, der sich morgens beim Pinkeln mal eben einen > 1.000-Seiten-Roman aus dem Ärmel schüttelt. Langatmiger Massenkram. Eher unfreiwillig komisch denn gruselig. Ich meine, aggressive Autos, durchgeknallte Toaster und alberne Clowns, also bitte! Wie man auch nur eines davon im Entferntesten gruselig finden kann, wird mir auf Äonen ein Rätsel bleiben.

    Echter Horror ist für mich das hier, um nur mal zwei Beispiele zu nennen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Au%C3%9Fenseiter_(Kurzgeschichte)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_gelbe_Tapete

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Operations Engineer (m/w/d) Backend-Plattformen
    ING Deutschland, Frankfurt
  2. SAP CO Key User (m/w/d)
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
  4. Team Lead Web Development E-Commerce (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de