Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UP2718Q: Dell verkauft HDR10-Monitor…

Ziemlich Stolzer Preis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich Stolzer Preis

    Autor: Allandor 21.04.17 - 17:34

    für 2000¤ kann man sich auch einen guten HDR10 Fernseher kaufen und als Monitor verwenden. Für wen ist das Ding gedacht?
    Im Professionellen Umfeld gibt es weitaus besseres und für den normalen Benutzer/Spieler ist das zu teuer.

  2. Re: Ziemlich Stolzer Preis

    Autor: Sicaine 21.04.17 - 17:47

    Ja welche denn?

    Fernseher != Monitor. Sind oft genug nicht die gleichen Panel.

  3. Re: Ziemlich Stolzer Preis

    Autor: Jürgen Troll 21.04.17 - 19:01

    Natürlich sind das verschiedene Panel. Wäre ja auch schlimm wenn nicht. Einige TVs haben mittlerweile einen Input Lag von 20ms. Viele Monitore sind bei 10-15ms. Von daher nur zu.

  4. Re: Ziemlich Stolzer Preis

    Autor: Hotohori 21.04.17 - 19:13

    Na dann zeigt mir mal einen 27" UHD HDR10 TV. ;)

    Der stolze Preis ist recht einfach: HDR10 ist neu auf dem Monitor Markt und es gibt noch nicht viele Spiele, die HDR10 unterstützen. Dementsprechend dürfte die aktuelle Zielgruppe eines solchen Gerätes noch ziemlich klein sein, kleiner als bei UHD Monitoren allgemein schon. Das erhöht natürlich den Gerätepreis, weil je mehr man verkaufen kann, desto mehr kann man herstellen, was den Produktionspreis senkt. Mehr gibt der Markt eben aktuell nicht her.

    Mit der Zeit werden auch diese Preise sinken und dann werd ich mir auch einen UHD HDR10 Monitor kaufen, das ist aber so etwas von sicher... nur wann es so weit ist, das ist die große Frage. Wäre mir ganz Recht das zu wissen, da mein jetziger 4K kein HDMI2.0 unterstützt, was nicht ganz so gut für meine PS4 Pro ist und ich daher eher früher als später ein neues Gerät kaufen würde...

  5. Re: Ziemlich Stolzer Preis

    Autor: X3N 22.04.17 - 09:54

    >> für 2000¤ kann man sich auch einen guten HDR10 Fernseher kaufen und als Monitor verwenden. Für wen ist das Ding gedacht?

    Ich habe eben mal deine Behauptung überprüft und zum Beispiel folgende Modelle gefunden:
    - LG 60uh770 V (1500 Euro), 60 Zoll, nur HDMI
    - Thomson 43UC6406 (500 Euro), 43 Zoll, nur HDMI
    - TCL U55P6046 (700 Euro), 55 Zoll, nur HDMI
    - LG 65UH950V (2200 Euro), 65 Zoll, nur HDMI

    Es gibt sicherlich mehrere gute HDR10 taugliche Bildschirme, allerdings bezweifle ich, dass man vor einem 43 Zoll Bildschirm und größer sitzen möchte. Wer dies einmal erlebt hat wird ganz schnell wissen, warum man meist nur Bildschirm kleiner als 35 Zoll produziert, abgesehen vom Platz und den Abstand den du auf dem Schreibtisch benötigst. Um deine Frage zu beantworten: Menschen, die mit so einem Bildschirm produktiv arbeiten und spielen wollen.

    >> Im Professionellen Umfeld gibt es weitaus besseres und für den normalen Benutzer/Spieler ist das zu teuer.

    Da hast du sicherlich Recht, doch es ist eine "Produktneuheit" mit einer neuen "Technologie" und das kostet halt. Und manche wollen dies halt besitzen. So wie manche Menschen kanpp tausend Euro für ein Smartphone ausgeben, obwohl es besseres gibt ;). Hoffentlich beantwortet das deine Frage und du kannst dein Wochenende über wichtigere Dinge grübeln.

  6. Re: Ziemlich Stolzer Preis

    Autor: Hotohori 25.04.17 - 19:23

    X3N schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du sicherlich Recht, doch es ist eine "Produktneuheit" mit einer
    > neuen "Technologie" und das kostet halt. Und manche wollen dies halt
    > besitzen.

    Und genau diese Early Adopter sind es, die mit helfen solche Technologien dann auf Dauer günstiger zu machen. Also gut das es diese gibt. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Cortisol: Wearable soll Stresshormon im Schweiß erkennen können
    Cortisol
    Wearable soll Stresshormon im Schweiß erkennen können

    Ein Sensor, der den Schweiß auf das Hormon Cortisol hin untersucht, soll es Wearables erlauben, den Stresslevel des Nutzers zu erkennen. Ein Bluttest ist nicht erforderlich, weshalb das System später einmal in tragbaren Geräten eingebaut werden könnte. Derzeit handelt es sich noch um ein Pflaster.

  2. Google Move Mirror: Wenn die KI denkt, man sei ein Kung-Fu-Kämpfer
    Google Move Mirror
    Wenn die KI denkt, man sei ein Kung-Fu-Kämpfer

    Move Mirror ist eine Demo für maschinelles Lernen mit Posenet, bei der sich Nutzer vor der Webcam bewegen und Bilder anderer Personen mit ähnlicher Pose angezeigt bekommen - darunter Tänzer und Kung-Fu-Kämpfer. Daraus können Nutzer auch animierte GIFs erstellen.

  3. Spielebranche: E-Sport wird frühestens in Los Angeles olympisch
    Spielebranche
    E-Sport wird frühestens in Los Angeles olympisch

    Vor den Olympischen Spielen in Los Angeles im Jahr 2028 wird es wohl keine Goldmedaillen in Disziplinen wie Fifa oder Fortnite geben: Trotz einer guten Atmosphäre bei einem Treffen zwischen Sportfunktionären sieht IOC-Präsident Thomas Bach noch zu viele offene Fragen beim Thema E-Sport.


  1. 11:20

  2. 11:10

  3. 10:55

  4. 10:44

  5. 07:36

  6. 07:21

  7. 16:00

  8. 14:45