Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urban Hack: Streetpong soll die…

Hach ja, die Studenten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hach ja, die Studenten...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.09.12 - 18:44

    ...bleiben noch an roten Ampeln für Fußgänger stehen.

    Irgendwann werden auch sie mal groß, ignorieren die Lightshow genauso wie alle anderen Erwachsenen und achten statt dessen auf den Verkehr.

    Entgegen des populären Irrtums garantieren nämlich grüne Fußgängerampeln keine freie Fahrbahn, sondern der kreuzende Verkehr kommt bloß aus schlechter einsehbaren Richtungen. Die Beachtung erhöht also weder die Sicherheit von Fußgängern, noch hat sie sonst irgendwelche Vorteile für diese.

  2. Re: Hach ja, die Studenten...

    Autor: Garius 04.09.12 - 19:28

    Wer sein Leben in die Hand eines kleinen grünen Lichts gibt, ist selbst Schuld. Allerdings hat die Lightshow noch eine andere Funktion: Sie regelt den Verkehr ;)

  3. Re: Hach ja, die Studenten...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.12 - 15:24

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sein Leben in die Hand eines kleinen grünen Lichts gibt, ist selbst
    > Schuld. Allerdings hat die Lightshow noch eine andere Funktion: Sie regelt
    > den Verkehr ;)

    Ja, den rollenden. Und für den hat sie auch Vorteile. Der Rest braucht sie nicht.

  4. Re: Hach ja, die Studenten...

    Autor: MasterKeule 18.09.12 - 22:40

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entgegen des populären Irrtums garantieren nämlich grüne Fußgängerampeln
    > keine freie Fahrbahn, sondern der kreuzende Verkehr kommt bloß aus
    > schlechter einsehbaren Richtungen.

    Der Irrtum liegt bei dir: Wenn du in der Fahrschule aufgepasst hast, dann weißt du, dass Fußgänger beim Abbiegen Vorrang haben. Wenn sich ein Autofahrer nicht dran hält, dann könnte er ebenso das Rotlicht ignorieren. Beides ist ein Verstoß.

  5. Re: Hach ja, die Studenten...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.12 - 14:06

    MasterKeule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entgegen des populären Irrtums garantieren nämlich grüne Fußgängerampeln
    > > keine freie Fahrbahn, sondern der kreuzende Verkehr kommt bloß aus
    > > schlechter einsehbaren Richtungen.
    >
    > Der Irrtum liegt bei dir: Wenn du in der Fahrschule aufgepasst hast, dann
    > weißt du, dass Fußgänger beim Abbiegen Vorrang haben.

    Aber 30 % der Abbiegenden wissen das nicht. :-)

    > Wenn sich ein Autofahrer nicht dran hält,

    ...ist der Fußgänger danach tot. Deshalb achtet er besser auf die Gefahr und nicht auf die Lightshow.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    1. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.

    2. Smartphone: Pixel 3 lädt nur auf Google-Ladestation schnell drahtlos auf
      Smartphone
      Pixel 3 lädt nur auf Google-Ladestation schnell drahtlos auf

      Das Pixel 3 und Pixel 3 XL können drahtlos mit 10 Watt schnell geladen werden - allerdings nur auf Googles eigener Ladestation Pixel Stand. Lade-Pads mit Schnellladefunktion anderer Hersteller hat Google offenbar absichtlich blockiert, hier laden die Smartphones nur langsam auf.

    3. Tor-Netzwerk: Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
      Tor-Netzwerk
      Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte

      Eine SIM-Karte, die mobiles Internet nur über den Anonymisierungsdienst Tor zulässt? Bei einem kleinen britischen Provider befindet sich Onion Routed 3G im Betatest. Ganz einfach ist es nicht.


    1. 17:03

    2. 16:52

    3. 14:29

    4. 14:13

    5. 13:35

    6. 13:05

    7. 12:48

    8. 12:33