Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urban Hack: Streetpong soll die…

Permanente Ablenkung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Permanente Ablenkung

    Autor: jochurt 04.09.12 - 13:42

    Sich mal 5 Minuten mit sich selbst zu beschäftigen ist für viele schon zuviel, deswegen boomen ja auch die elektronischen Gadgets die uns ablenken wann immer ein paar Minuten Zeit drohen in denen man nichts zu tun hat.

  2. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Lord Gamma 04.09.12 - 13:56

    Das Problem ist wohl eher Geduld bzw. Ungeduld. Kaum jemand konzentriert sich ununterbrochen auf etwas, sondern träumt automatisch zwischendurch mal vor sich hin und beschäftigt sich mit sich selbst.
    Wenn man aber gerade im "Hektik-Modus" ist, was heutzutage offensichtlich nicht selten der Fall ist, will man diesen nicht so gerne verlassen (man muss ja schnell wohin, was machen, usw.) und überbrückt Wartezeiten mit Ungeduld oder eben Street Pong, um seinen Kreislauf nicht runtergehen zu lassen und anschließend hektisch weiter dem "ultrawichtigen" Ziel entgegenzustreben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.12 13:57 durch Lord Gamma.

  3. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: NochEinLeser 04.09.12 - 14:03

    Ein rote Ampel dauert aber keine 5 Minuten. DIe meisten Amplphasen sind < 1 Minuten. Eher sowas wie 30 Sekunden.

  4. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Trockenobst 04.09.12 - 14:04

    jochurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wann immer ein paar Minuten Zeit drohen in denen man nichts zu tun hat.

    Bei meinem Arzt gehen einige Jungen Leute rein, fragen wie lange es dauert,
    und dann laufen sie so lange um dem Block bis sie dran sind.

    Sitzen, Lesen, Kontemplationen - geht wohl nicht mehr. Daher wohl auch der
    Spruch vom der "Youtube Aufmerksamkeitsspanne" von 3-5 Minuten.

  5. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: zaephyr 04.09.12 - 14:09

    Zumal ja die ampelzeiten so zwischen 1.30 und 2.30minuten liegen. Vom gefühl her... wenn man mit dem auto fährt scheinen die ampelzeiten bei 10-20sekunden zu liegen ;)

  6. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: H4ndy 04.09.12 - 14:10

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei meinem Arzt gehen einige Jungen Leute rein, fragen wie lange es dauert,
    > und dann laufen sie so lange um dem Block bis sie dran sind.

    Find ich gut, Ich hasse es 1-2 Stunden beim Arzt zu sitzen, zwischen etlichen kranken Leuten und Omas.

  7. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Atrocity 04.09.12 - 14:26

    Das ist auch sinnvoll. Wenn man zum Zeitpunkt des Arztbesuchs noch nicht wirklich krank ist, ist man es sicher nach dem 1-2 Stündigen warten im Wartezimmer.

  8. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Aison 04.09.12 - 14:32

    Also ich finde es jeweils lustig an Ampeln und anderen Wartestellen die Leute und Umgebung genau zu beobachten. Da kann man sich oft ins Fäustchen lachen, wie kompliziert all die (künstlich?) gestressten Leute tun. Oder spassig ist auch die Leute zu beobachten, wie sie absichtlig weg schauen und so tun, als merken sie es nicht, wenn man sie beobachtet.

    -Aison

  9. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: LH 04.09.12 - 14:32

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei meinem Arzt gehen einige Jungen Leute rein, fragen wie lange es dauert,
    > und dann laufen sie so lange um dem Block bis sie dran sind.

    Klingt sinnvoll, werde ich das nächste mal auch machen. Die Alternative, gelangweilt ohne Tätigkeit rum zu sitzen, erscheint mir weit weniger verlockend, als etwas Bewegung an der frischen Luft.

    Was das jedoch mit besagter Aufmerksamkeitsspanne zu tun hat ist mir ein Rätsel. Ist man besonders aufmerksam, wenn man vor langer weile die Fliegen an der Wand zählt? Oder wenn man den neuesten langweiligen Tratsch über Paris Hilton ließt?

    Betrachten wir es doch mal anders herum: Es gibt Menschen, die ein inneres Feuer haben, und etwas tun wollen. Die nicht ihren Sinn im Leben darin sehen, still in einer Arztpraxis auf einem Stuhl zu sitzen, bis der Arzt sie aufruft, oder der Tod sie ereilt.

    Vielleicht ist dein Post auch eher ausdruck eines gewissen unterdrückten Wunsches selbst jemand sein zu können, der etwas tut. Im Gegensatz zu jemanden, der sich bereits beim Arztbesuch dem Nichts hingibt.

    Täusch du dir deine Glückseligkeit vor, die im nichts tun liegt. Andere sind da lebendiger.

  10. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: LH 04.09.12 - 14:34

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder
    > spassig ist auch die Leute zu beobachten, wie sie absichtlig weg schauen
    > und so tun, als merken sie es nicht, wenn man sie beobachtet.

    Absichtlich etwas tun, was andere unbehagen bereitet empfindest du als Spaß?

    Interessant.

    Sehr interessant. Und aufschlussreich.

  11. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Bouncy 04.09.12 - 14:49

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei meinem Arzt gehen einige Jungen Leute rein, fragen wie lange es dauert,
    > und dann laufen sie so lange um dem Block bis sie dran sind.
    Ich verstehe was du damit sagen willst, aber das ist ein denkbar blödes Beispiel dafür - ich hasse es auch in einer 40m³ großen Biowaffenkammer rumzusitzen und die kontaminierten Tröpfchen aus den Mündern und Ausdünstungen der Kranken einzuatmen. Das hat nichts mit Aufmerksamkeitsspannen zu tun ;)

  12. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Bouncy 04.09.12 - 14:55

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Täusch du dir deine Glückseligkeit vor, die im nichts tun liegt. Andere
    > sind da lebendiger.
    Naja, das ist widerum absoluter Schwachsinn. Denkst du Leben besteht daraus 10 mal um den Block zu laufen? Definiert das dein ominöses "etwas tun"? Das ist deiner Meinung nach das Befriedigen des "Inneren Feuers"? Lachhaft, Denker leben also nicht? Du klingst wie diese verbohrten Altklugen, die meinen "ehrliche Arbeit" wäre einzig und allein die körperliche Arbeit, alles was mit Nachdenken und Sitzen zu tun hat ist wertlos...

  13. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: lisgoem8 04.09.12 - 14:56

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein rote Ampel dauert aber keine 5 Minuten. DIe meisten Amplphasen sind < 1
    > Minuten. Eher sowas wie 30 Sekunden.


    Ich hab eine Ampel hier, die wartet manchmal 5 min. Da wundert es niemand das die Leute einfach ständig rüber gehen. Man bräuchte hier also mehrere solches "Taster" ^^

  14. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: onkel hotte 04.09.12 - 15:02

    > Sitzen, Lesen, Kontemplationen - geht wohl nicht mehr. Daher wohl auch der
    > Spruch vom der "Youtube Aufmerksamkeitsspanne" von 3-5 Minuten.

    ohja wie geil, endlich mal wieder "frau im spiegel" oder das "goldene blatt" ^^

    gehen die arztpraxen nie davon aus, das da auch mal männer sitzen ?
    zugegeben, aus lauter verzweiflung habe ich mal zu solchen magazinen gegriffen und war amüsiert was da für ein zeugs drinsteht, da braucht man sich über die leut net zu wundern.
    von zuhause vergess ich dann meist meine lektüre oder sie ist, wenn ich denn mal so krank bin um zum arzt zu gehen, dann nicht zu empfehlen weil zu heavy fürs kranke hirn

  15. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: LH 04.09.12 - 15:03

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das ist widerum absoluter Schwachsinn. Denkst du Leben besteht daraus
    > 10 mal um den Block zu laufen?

    Wer sagt, das dies alles ist, was diejenigen tun? Und wer sagt, das diese Bewegung ihnen nicht gut tut?
    Es geht nicht darum das dies alles ist, woraus das leben besteht. Sicher aber mehr, als 2 Stunden gelangweilt in einer Arztpraxis zu sitzen.

    > Denker leben also nicht?

    Es mag dich überraschen, aber sehr viele Menschen können beim laufen wunderbar nachdenken. Wenn du glaubst, Menschen denken nur, wenn ihre Umgebung leblos und tot ist, dann scheinst du dir etwas schön reden zu wollen.

  16. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Atrocity 04.09.12 - 15:14

    Nimm dir en Buch mit wenn dich die Langeweile stört.

  17. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: cry88 04.09.12 - 15:18

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es mag dich überraschen, aber sehr viele Menschen können beim laufen
    > wunderbar nachdenken. Wenn du glaubst, Menschen denken nur, wenn ihre
    > Umgebung leblos und tot ist, dann scheinst du dir etwas schön reden zu
    > wollen.

    Das Denken klappt beim laufen doch sogar viel besser. Zum einen hat man mehr Reize die einen zum nachdenken animieren und zum anderen befreit das monotone laufen den Geist und mann kommt auf ganz neue Ideen.

    Beim dumm rum sitzen fängt dein Hirn doch irgendwann an sich nur auf einen Gedanken zu konzentrieren: Gott is das langweilig.

  18. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Aison 04.09.12 - 15:38

    Es ist nur für die unangenehm, die sich nicht mehr natürlich verhalten können. Aber ich kann ja nicht verlangen, dass du das verstehst.
    Übrigens der gleiche Typus Mensch schaut auch weg, wenn irgendwo jemand Hilfe benötigt. Da wird so getan, als ob die Szene gar nicht statt findet - z.B. in dem man gelangweilt in eine andere Richtung schaut. Der Höhepunkt gipfelt dann darin, wenn man unauffällig das Mobile für die Filmaufzeichnung hinhält.

    -Aison

  19. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: Anonymer Nutzer 04.09.12 - 22:02

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nur für die unangenehm, die sich nicht mehr natürlich verhalten
    > können. Aber ich kann ja nicht verlangen, dass du das verstehst.

    Du verstehst auch nicht, was du solchen "beschämten" Leuten antust oder wie ihr Charakter durch negative Lebenserfahrung schüchtern geworden ist.

    Ist auch nicht der gleiche Typus der wegschaut, wenn jemand anders Hilfe benötigt.

  20. Re: Permanente Ablenkung

    Autor: BugMeNot121212 04.09.12 - 22:48

    was für ne armseelige einstellung... bemitleidenswert.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

  1. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.

  2. Macbook Pro: Core i9 immer noch langsamer als Core i7
    Macbook Pro
    Core i9 immer noch langsamer als Core i7

    Apple bietet das Macbook Pro auch mit Core i9 mit sechs Kernen statt mit Core i7 mit ebenfalls sechs an. Der Aufpreis von gleich 340 Euro ist verschwendet, weil der Hexacore praktisch keine Mehrleistung liefert.

  3. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
    Elektromobilität
    Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

    Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.


  1. 17:00

  2. 16:19

  3. 16:03

  4. 16:00

  5. 15:52

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:56