1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB-Forum: USB wird mit USB 4 noch…

Mir grauts....

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir grauts....

    Autor: SJ 04.09.19 - 11:45

    Das Chaos um USB wird nun nochmals grösseer. Mit v4.0 wäre die Möglichkeit da gewesen, dieses ganze v3.1. Gen Z YxY Chaos wieder abzuschaffen. Schade wurde diese Chance vertan.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Mir grauts....

    Autor: Copper 04.09.19 - 16:33

    Find ich persönlich auch.
    Der Golemredakteur scheint aber anderer Meinung zu sien und auf unverständliche Zahlen-/Buchstabenkombinationen zu stehen, da er sich "beschwert", dass immer noch USB 3.0 und USB 3.1 als Bezeichnung genutzt wird.
    Hätte ja auch zu einfach sein können:
    USB3.0 5GBit/s
    USB3.1 10GBit/s
    USB3.2 20GBit/s
    Für's Marketing ist das natürlich unbrauchbar, daher muss man die Sache möglichst kompliziert machen, bei USB3.x mit x möglichst hoch, Transferrate egal.
    USB3.2 kann sein Gen1 mit 5 GBit/s, Gen2 mit 10GBit/s, Gen2x2 mit 20GBit/s, je nachdem was der Marketingfuzzi gerade so an Zahlensalat produzieren möchte.
    Und dann kommen noch die verschiedenen Stecker hinzu, so dass am Ende niemand mehr weiß, ob und was das Kabel in welcher Geschwindigkeit über den Bus schiebt.
    Nicht jeder kommt auf die Idee, dass der hypermoderne USB-C-Stecker die Daten im USB2.0-Bummelzug überträgt.

    Wie wurde USB am Anfang genannt? "Unuseable Serial Bus" -> wir sind wieder auf dem besten Weg dahin

  3. Re: Mir grauts....

    Autor: ase (Golem.de) 05.09.19 - 08:19

    Hallo,

    Copper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Golemredakteur scheint aber anderer Meinung zu sien und auf
    > unverständliche Zahlen-/Buchstabenkombinationen zu stehen, da er sich
    > "beschwert", dass immer noch USB 3.0 und USB 3.1 als Bezeichnung genutzt
    > wird.

    Die Kritik bezieht sich darauf, dass USB 3.0 mitunter für 10 GBit/s in Datenblättern genutzt wird. USB 3.1 wird auch oft ohne Geschwindigkeitsangabe genutzt und kann 5 GBit/s sein. Das findet man ggf. erst heraus, wenn man sich das Gerät anschaut.

    > Hätte ja auch zu einfach sein können:
    > USB3.0 5GBit/s
    > USB3.1 10GBit/s
    > USB3.2 20GBit/s

    Das würde ich sehr gerne sehen, um ehrlich zu sein. Aber das ist in der Praxis nicht der Fall.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  4. Re: Mir grauts....

    Autor: SJ 05.09.19 - 08:31

    AN sich in den Punktnummern die max. Geschwindigkeit anzugeben ist nicht schlecht. Dann noch Kürzel für Display Port, Power Delivery und Thunderbolt.

    Könnte man dann z.B. USB 4.2 DTP50, also:

    USB Version [4]
    [2]0Gbps max. Speed
    [D]isplay Port
    [T]hunderbolt
    50W max. [P]ower Delivery

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Mir grauts....

    Autor: dEEkAy 05.09.19 - 09:14

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AN sich in den Punktnummern die max. Geschwindigkeit anzugeben ist nicht
    > schlecht. Dann noch Kürzel für Display Port, Power Delivery und
    > Thunderbolt.
    >
    > Könnte man dann z.B. USB 4.2 DTP50, also:
    >
    > USB Version [4]
    > [2]0Gbps max. Speed
    > isplay Port
    > hunderbolt
    > 50W max. ower Delivery


    Es gibt ja schon entsprechende Icons für die Anschlüsse. SS, PD, D, Blitz, was auch immer. Lustigerweise hat man dann mehr Icons am USB-C Anschluss stehen als der USB-C Anschluss selbst an Platz braucht.

    Warum nicht einfach
    USB 4.0 => Kann alles.
    USB 4.1 => Kann USB 4.0 und mehr
    USB 4.x => Kann USB 4.x-1 und mehr.

    Dann führt man noch entsprechende Farben für die Buchse oder eine winzige Kennzeichnung ein und gut ist.

    Ich habe hier zwei Laptops von der Arbeit stehen. Ein Lenovo ThinkPad und ein HP. Ich kann bei beiden nicht auf den ersten Blick sagen, was deren USB-C Anschlüsse können. Ich weiß nur, dass der USB-C am HP das olle 2.0 nutzt und am ThinkPad auch Laden/Display/Audio/Video/Daten geht. Welche Geschwindigkeiten? KA

  6. Re: Mir grauts....

    Autor: ase (Golem.de) 05.09.19 - 11:12

    Hallo,

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50W max. ower Delivery

    Gerade für Power-Delivery könnte man das noch komplexer machen, fällt mir gerade auf. 50 Watt heißt ja erstmal nix, welche Schienen werden unterstützt? 9-15@1,5A-3A? Hehe. Da könnte man sicher Eine Regex draus machen, oder? Bin etwas aus dem Training. :D

    Ich glaube das ist schwer lösbar, einiges aber verinfachbar. USB 4 ist ja TB, das T kann weg. D glaube ich auch Pflicht an Notebooks, mal schauen, wie das in der Praxis wird und wieviele 4er und 3er Ports (Verzeihung 3.2er Gen2x2er) verbaut warden.

    Audio fehlt übrigens noch. BC und HDMI könnte sich erübrigt haben. Ganz ehrlich: mir graust es schon vor den ersten Notebooks damit, weil die Datenblätter entweder irre kompliziert warden oder einfach so viel vom Hersteller weggelassen wird, dass einem nur der "educated Guess" übrig bleibt. Erfahrungsgemäß sind Anfragen zu USB oder USB PD im Detail hoffnungslos.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  7. Re: Mir grauts....

    Autor: SJ 05.09.19 - 11:18

    Muss USB 4.0 TB können? hmmm, ok :)

    Wie schon im Beitragstitel: Es ist ein Chaos.

    Aber mir gefällt schon mal die Idee mit

    4.1
    4.2
    4.4

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CloudLab Sales & Management GmbH, Dortmund, Berlin
  2. Technische Universität Dresden, Dresden
  3. über DP Consulting AG, Zürich (Schweiz)
  4. BROCKHAUS AG, Lünen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme