1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C: Schutz gegen billige…

O RLY?

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. O RLY?

    Autor: kazhar 14.04.16 - 15:08

    Also ich hab' so meine Zweifel, was gewisse Aussagen angeht...

    Das Netzteil, das durch zu viel LEISTUNG das Endgerät beschädigt oder der ARBEITSSPEICHER, der konfiguriert werden kann, nur bestimmte USB-Sticks zu akzeptieren oder die 128-Bit-Verschlüsselung gegen Missbrauch.

    Hat da der Googleübersetzer wieder mal randaliert?

  2. Re: O RLY?

    Autor: Niantic 14.04.16 - 15:14

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab' so meine Zweifel, was gewisse Aussagen angeht...
    >
    > Das Netzteil, das durch zu viel LEISTUNG das Endgerät beschädigt oder der
    > ARBEITSSPEICHER, der konfiguriert werden kann, nur bestimmte USB-Sticks zu
    > akzeptieren oder die 128-Bit-Verschlüsselung gegen Missbrauch.
    >
    > Hat da der Googleübersetzer wieder mal randaliert?


    Das mit zu viel leistung könnte stimmen. Es gibt billige chinesische netzteile mit bis zu 8A, die die laderegler von telefonen überlasten können(es gilt das ohmsche gesetz) wodurch entweder die spannung steigt oder der akku überladen wird. Beides kann in einem hausbrand enden

  3. Re: O RLY?

    Autor: John2k 14.04.16 - 15:18

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit zu viel leistung könnte stimmen. Es gibt billige chinesische
    > netzteile mit bis zu 8A, die die laderegler von telefonen überlasten
    > können(es gilt das ohmsche gesetz) wodurch entweder die spannung steigt
    > oder der akku überladen wird. Beides kann in einem hausbrand enden

    Ist sowas überhaupt möglich? Das Gerät gönnt sich doch nur soviel wie es benötigt und nicht das Netzteil drückt die leistung in das Gerät. Sonst dürfte man auch nirgendwo Universalnetzteile verwenden.

  4. Re: O RLY?

    Autor: ms (Golem.de) 14.04.16 - 15:36

    Arbeitsrecher freilich ... zum Kabel und zu viel Leistung mal das hier als Beispiel:

    https://www.amazon.com/review/R2XDBFUD9CTN2R/ref=cm_cr_rdp_perm

    Benson Leung ist Senior Software Engineer bei Google.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: O RLY?

    Autor: Eheran 14.04.16 - 15:41

    >(es gilt das ohmsche gesetz)
    Eben. Womit das Gerät eben gerade nicht einfach mal 8A ziehen kann.
    Wobei es nur sehr eingeschränkt gilt, denn intern arbeiten Spannungswandler. Der Akku sieht etwa 3 bis 4,2V der anliegenden 5V.

  6. Re: O RLY?

    Autor: Niantic 14.04.16 - 15:42

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niantic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mit zu viel leistung könnte stimmen. Es gibt billige chinesische
    > > netzteile mit bis zu 8A, die die laderegler von telefonen überlasten
    > > können(es gilt das ohmsche gesetz) wodurch entweder die spannung steigt
    > > oder der akku überladen wird. Beides kann in einem hausbrand enden
    >
    > Ist sowas überhaupt möglich? Das Gerät gönnt sich doch nur soviel wie es
    > benötigt und nicht das Netzteil drückt die leistung in das Gerät. Sonst
    > dürfte man auch nirgendwo Universalnetzteile verwenden.

    Das ist im regelfall so. Normalerweise sollte die laderegelung bis 80-90% ladestand so viel ziehen wie sie nur kann, und dann den ladestrom begrenzen, um den akku nicht zu beschädigen. Das problem dabei sind aber oft leiterbahnen und chips zur laderegelung die mit derart hohen stromen gar nicht klar kommen. Auch billige kabel sind oftmals zu dünn um mit 3-5 A ladestrom fertig zu werden(was man daran merkt dass das kabel warm wird und die isolierung plötzlich gummiartig wird. Von daher macht es sinn, ladestrom und co via protokoll auszuhandeln, wie es übrigens bei usb 1/2/3 auch passiert. Dort bekommen neu angeschlossene geräte laut spezifikation erstmal 20mA geliefert, und das endgerät muss dann dem host controller mitteilen wie viel strom es braucht. Durch die vielen unschönen hacks(ladekabel ohne datenleitung etc) ist das heute aber leider nur noch wenig praktikabel und nur selten implementiert.

    Alles in allem finde ich einen usb power handshake sinnvoll, sehr gerne auch verschlüsselt, sofern es ein offenes system bleibt was hier leider nicht anzunehmen ist

  7. Re: O RLY?

    Autor: ORlo 14.04.16 - 16:33

    Da in Zukunft sowohl Notebooks (bis zu 100W Leistungsaufnahme ) und Handys (aktuell ca. 10W Leistungsaufnahme) darüber betrieben werden sollen ist so eine Kommunikation Sinnvoll.

    Das Sicherungen standardmäßig Vorhanden sind funktioniert im Billigimport Zeitalter nur wenn Sie zur Voraussetzung für die Funktion implementiert werden.

    Allerdings empfinde ich die Kodierung auf bestimmte USB Sticks usw. als absoluten Negativpunkt. Werden in Zukunft nur Original und teure Lizenzprodukte funktionieren? Dann wäre diese neue Technologie ein Verlust.

  8. Re: O RLY?

    Autor: Niantic 14.04.16 - 17:27

    ORlo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da in Zukunft sowohl Notebooks (bis zu 100W Leistungsaufnahme ) und Handys
    > (aktuell ca. 10W Leistungsaufnahme) darüber betrieben werden sollen ist so
    > eine Kommunikation Sinnvoll.
    >
    > Das Sicherungen standardmäßig Vorhanden sind funktioniert im Billigimport
    > Zeitalter nur wenn Sie zur Voraussetzung für die Funktion implementiert
    > werden.
    >
    > Allerdings empfinde ich die Kodierung auf bestimmte USB Sticks usw. als
    > absoluten Negativpunkt. Werden in Zukunft nur Original und teure
    > Lizenzprodukte funktionieren? Dann wäre diese neue Technologie ein Verlust.

    Naja so wie beschrieben soll es sich hier um eine enterprise funktion handeln, also für firmen. Und da macht das sinn, denn in den meisten firmen kannst du jeden tag durchs büro rennen und jedem drohen ihn zu feuern wenn er private sticks etc an die rechner anhängt, machen tun sies trotzdem, aber wenn die malware dann erst im firmennetz ist, wills keiner gewesen sein

  9. Re: O RLY?

    Autor: plutoniumsulfat 14.04.16 - 22:41

    Die kann man auch so schon aussperren. Hilft nicht gegen alles, aber vieles.

  10. Re: O RLY?

    Autor: vlad_tepesch 19.04.16 - 17:22

    das zeigt doch nur, wie bescheuert die Idee ist, über eine Peripherie-Schnittstelle Variable Spannungen und signifikante Leistungen übertragen zu wollen, nur damit man komplette Geräte damit Versorgen kann (und Bauteile/Buchsen/Schnittstellen einsparen kann).

    Geht am Laptop die Ladebuchse kaputt, muss vielleicht der Connector schlimmstenfalls ein kleiner Controller getauscht werden. Hier ist direkt ein Integraler Bestandteil des Gerätes kaputt.


    Ist das angeschlossene Gerät kaputt, geht vielleicht momentan das Netzteil den Bach herunter - wenn überhaupt.
    Hänge ich so ein tolles USB 3-Powerdelivery-Gerät (gibts nen speziellen Namen für den Leistungs-Empfänger?) an den teuren Computer, himmelt es im besten Fall nur einen Port, im schlimmsten Fall das ganze Gerät.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
AfD und Elektroautos
"Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
  2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
  3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera