1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C: Schutz gegen billige…

wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: vlad_tepesch 14.04.16 - 15:21

    natürlich per DA- bzw AD-Wander.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kopfhörer in den Chip, der das Managaed nicht sowieso integriert sind.

    Bleibt also nur die Intention Günstige Produkte zu verhindern.

    Dazu kommt:
    anstatt die robuste Buchse, die die Klinke nun mal ist, gibts nun noch eine Stressquelle neben dem Ladegerät für die sehr viel fragilere USB-Buchse.

    Danke

    Die Richtung in die das geht dürfte allen klar sein.

    mit USB 3 und 3.1 haben sie den Standard echt total Kaputt gemacht.
    Es sieht so schon keiner mehr durch, was womit kompatibel sein soll und es wird immer mehr da rein gepackt.

  2. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: geeky 14.04.16 - 16:21

    Das Problem für die Hersteller wird vermutlich eher die Bauhöhe der Klinkenbuchse sein als der DAC (der eh häufig im SoC integriert ist)

  3. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: RicoBrassers 14.04.16 - 16:27

    geeky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem für die Hersteller wird vermutlich eher die Bauhöhe der
    > Klinkenbuchse sein als der DAC (der eh häufig im SoC integriert ist)

    Die Bauhöhe der Klinkenbuchse ist kein Problem, außer du möchtest dein Smartphone in ein Knäckebrot verwandeln.

  4. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: plutoniumsulfat 14.04.16 - 16:29

    Die Hersteller haben das vor. Haben sich doch schon einige beklagt.

  5. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: vlad_tepesch 14.04.16 - 16:41

    in einem anderen Artikel (heise?) wurde der Verstärker oder so und dessen Stromverbrauch als Grund aufgeführt.

    Was natürlich genauso ein bescheuerter Grund ist. Sind die Kopfhörer nicht angeschlossen, oder wird gerade nix abgespielt kann der deaktivert werden.
    Soll etwas wiedergegeben werden, ist es egal, ob der angeschlossene Kopfhörer oder der IC auf dem Board strom verbraucht. Ich würde wetten, eine Auslagerung in den Kopfhörer braucht mehr strom, da die dann wieder eigene Spannungsregler braucht und eigene Bauteile versorgen muss, die im Telefon sowieso schon versorgt werden.

  6. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: RicoBrassers 14.04.16 - 16:47

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hersteller haben das vor. Haben sich doch schon einige beklagt.

    Eben das ist ja das Problem. Und da der Stamm nicht weit vom Apfel wächst (die ja damit angefangen haben), Wird jeder Hersteller sein Gerät auf eine Tiefe von lim x (-> +0) runterschrauben. Ergebnis: Knäckebrot im Technikshop.

  7. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: geeky 14.04.16 - 17:39

    "Removing the headphone jack would definitely provide more flexibility in the spatial distribution and thickness of the phone," Lee said, "as it is the thickest peripheral part of the phone."
    ...sagt einer von Huawei in http://www.androidcentral.com/editors-desk-world-without-headphone-jacks

    Der Stromverbrauch von externen DACs mit Step-Down-Converter wird sicherlich leicht über denen einer integrierten Lösung liegen. Wenn die Umsetzung aber nicht gerade Müll ist wird es an der Gesamtlaufzeit wohl keine relevanten Auswirkungen haben - Der Wirkungsgrad der Lautsprecher selbst dürfte da eine deutlich größere Rolle spielen ;D
    Ich sehe der Sache erstmal relativ gelassen entgegen (hab aber auch eher selten Kopfhörer am Smartphone angeschlossen und wäre nicht wirklich betroffen ^^)

  8. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: picaschaf 16.04.16 - 22:43

    Habt ihr auch schon mal was von BT Kopfhörern gehört? Den ganzen Analogkram für die Klinke können sich die Hersteller komplett sparen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.16 22:44 durch picaschaf.

  9. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: The_Soap92 17.04.16 - 05:02

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr auch schon mal was von BT Kopfhörern gehört? Den ganzen Analogkram
    > für die Klinke können sich die Hersteller komplett sparen.

    Wenns denn gute BT Kopfhörer geben würde -.-

  10. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: picaschaf 17.04.16 - 10:42

    Wie definierst du denn für dich "gut"?

  11. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: Rubbelbubbel 17.04.16 - 11:48

    Gibt auch BT-Converter mit Klinkenbuchse. Sind etwas kleiner als ein Sansa Clip, haben eine ähnliche Laufzeit und gibts ab 15 Euro.

  12. Re: wie kommt der ton aus den Lautsprechern oder ins Micro beim Telefonieren?

    Autor: vlad_tepesch 19.04.16 - 17:10

    du hast meinen Punkt nicht verstanden:

    Jedes Telefon enthält für normale Telefonie mindestens 2 Lautsprecher und ein Mikro, sprich bereits zwangsweise einen kompletten digtal->analog und analog->digital-Pfad.
    Ich wage zu bezweifeln, dass bei der heutigen Integrationsdichte ausgerechnet der Headset-Anschluss einen völlig separaten Pfad hat, der eingespart werden kann.
    Neben ein wenig Hühnerfutter und der Buchse wird da also nicht viel wegfallen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Narda Safety Test Solutions GmbH, Pfullingen
  3. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  4. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  2. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  3. rC3 Neue Tickets für den CCC

Hybrid-Flugzeug: Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will
Hybrid-Flugzeug
Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will

Der kastenförmige Boxwing von Faradair sieht etwas seltsam aus, soll aber Fliegen auf kurzen Strecken umweltfreundlich und zugleich bezahlbar machen.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Brennstoffzellenflugzeug DLR stellt neuen Brennstoffzellenantrieb für Hy4 vor
  2. Peter Salzmann Elektrischer Wingsuit erreicht 300 km/h
  3. Überschallflugzeug Boom stellt Überschallprototyp XB-1 vor

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück