1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VarioPlace: Industriemaschinen zu…

3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: WhyLee 22.09.14 - 17:02

    Mir würde so ein Grundrahmen interessieren, der als xyz-Rahmen für mehrere Anwendungen dienen kann und je nach Anwendung andere Werkzeuge aufnimmt.
    Die Stabilität der XYZ-Positioniereinheit müsste man für das Fräsen auslegen und andere Werkzeugsysteme sollten dann auch 'einklickbar' sein, damit man bohren, Bestücken, Laserlöten kann.
    Auch eine dünne Plastikschablone könnte man mit einem gepimpten DVD-Laser oder etwas besserem durchlöchern, um für die Lötpaste eine Schablone zu erhalten.
    Ein Druckkopf wäre auch noch super, dann könnte man auch selbst Beschriftungen auf die rein kupferbeschichtete Platine drucken und so auch noch etwas sparen.

    Ich möchte aber mal so eine kostengünstige Fräsemaschine für die Holzbearbeitung in "klein" mit Aktionsradius von ca. 120x40cm. Dann könnte ich schöne Frontplatten und zugehörigen Versteifungskram für Lautsprechergehäuse automatisiert fräsen.
    Hat da jemand einen Tip für mich?
    (vermutlich muß ich da mal eine Holzbearbeitungsfachmesse besuchen)

  2. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: TC 22.09.14 - 21:38

    hehe, an so was dacht ich schon vor Jahren
    und immer noch hat es keiner gebaut :(

  3. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: Dwalinn 23.09.14 - 10:34

    Also die Idee an sich finde ich toll, aber brauchst du sowas so oft das du es Automatisieren willst/musst? Für Schule (Werkunterricht) würde ich sowas spitze finden... bin schon lange dafür das der Unterricht wieder mehr Praxis braucht (sowas schadet nicht selbst wenn man später einen rein Geistigen Beruf ausüben will)

  4. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: Johnny Cache 23.09.14 - 15:52

    Es gibt eigentlich massig Anleitungen für den Bau von entsprechenden Rahmen aus extrudiertem Alu. Gerade bei den vergleichsweise geringen Kräften bei Holzbearbeitung solltest du da schon was passendes finden.

    Schau doch einfach mal hier vorhei: [www.cnczone.com]

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: Master68 23.09.14 - 16:09

    Prinzipiell finde ich die Idee mit dem multifunktionalen Grundrahmen auch toll und sowas hätte ich mir auch schon lang mal gewünscht.
    Ich sehe allerdings das Problem dabei, dass - insbesondere wenn gefräst werden soll - die dadurch entstehende Verschmutzung durch Öl und / oder Späne eine weitere Verwendung des Rahmens für Präzisionsanwendungen wie z.B. die Bestückung ausfällt.
    Außerdem dürfte die mechanische Belastung, die auf Dauer durch das Fräsen entsteht, bei so kleinen Geräten sehr bald zu einem zu großen Spiel führen, so dass dann auch die nötige Präzision nicht mehr gegeben ist.

    Eine gleichzeitige Verwendung als Plotter und (Laser-)cutter könnte ich mir aber auch gut vorstellen.

  6. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: Mirko_von_VarioPlace 23.09.14 - 21:01

    Natürlich wäre eine Multifunktionsmaschine für alles zu einem kleinen Preis eine gute Sache. Es ist aber leider so, dass die genannten Maschinen teilweise sehr unterschiedliche Anforderungen an die Mechanik stellen. Wo die CNC möglichst steif und stabil sein soll, aber nicht ganz so schnell sein muss soll die Pick and Place Maschine sehr schnell sein aber muss dafür nicht so steif ausgelegt sein. Der 3D-Drucker braucht viel Verfahrweg und eine möglichst hohe Auflösung auf der Z-Achse (Bauraum), die Achse selbst verfährt aber nur sehr langsam, was für eine CNC wieder nicht ideal wäre. Das Problem mit Verschmutzungen wurde oben bereits angesprochen.
    Am ehesten sehe ich noch eine Lasercutter/Pick and Place Kombi. Vielleicht sogar mit 3D-Druck-Funktion, aber da muss man dann schon Abstriche machen. Es ist halt immer ein Kompromiss aus den verschiedenen Anforderungen. Am Ende kommt dann wahrscheinlich eine Maschine raus, die zwar alles ein wenig kann, aber nichts richtig.

    Bei den heutigen Preisen für 3D-Drucker denke ich eh, dass sich ein dedizierter Drucker leicht rechtfertigen lässt. Kein Umrüsten von irgendwelchen Köpfen, keine Neukalibrierung bei jedem Umbau etc pp. Dafür kann ich mit zwei Maschinen gleichzeitig Drucken und Fräsen...

    http://www.varioplace.com

  7. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: JoanTheSpark 24.09.14 - 23:35

    WhyLee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte aber mal so eine kostengünstige Fräsemaschine für die
    > Holzbearbeitung in "klein" mit Aktionsradius von ca. 120x40cm. Dann könnte
    > ich schöne Frontplatten und zugehörigen Versteifungskram für
    > Lautsprechergehäuse automatisiert fräsen.
    > Hat da jemand einen Tip für mich?
    > (vermutlich muß ich da mal eine Holzbearbeitungsfachmesse besuchen)

    www.inventables.com

    desweiteren suche nach OpenRail oder V-Slot

  8. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: DrWatson 24.09.14 - 23:56

    Wäre geil, wenn das Ding dann auch belegte Brote machen kann.
    Das wäre DER Partygag!

  9. Re: 3D-Drucken, Fräsen, Bestücken, Laserlöten,...

    Autor: stoneburner 27.09.14 - 12:49

    Das Problem bei so einer multi maschine ist das die antriebsarten nicht optimal vereinbar sind

    z.b. 3d drucker müssen sich relativ schnell bewegen und es treten geringe kräfte auf, da nimmt man einen riemenantrieb

    cnc fräsen laufen da langsamer und benötigen viel kraft, da werden spindeln eingesetzt oder ähnliches

    man kann natürlich einen 3d druckkopf an eine cfc fräse machen und damit drucken oder eine fräse an einen 3d drucker, aber optimal ist das dann nicht mehr

    (und zuletzt lohnt es sich nicht wirklich, du kannst einen 3d drucker um knappe 350¤ bauen und hast dann den vorteil das du ein unabhängiges gerät hast)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.14 12:50 durch stoneburner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  2. Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück,Markt
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Raum München
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 17€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, Call of Duty : Black Ops Cold War - Cross...
  3. (u. a. Bosch Professional, Monitore, Gaming-Chairs & Samsung-Fernseher zu Bestpreisen)
  4. (u. a. Robas Lund DX Racer 5 für 169,74€, Nitro Conceps S300 186,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Windows 10X soll im Frühling 2021 kommen
    Microsoft
    Windows 10X soll im Frühling 2021 kommen

    Das Betriebssystem ist allerdings zunächst nicht für Dualscreen-Geräte vorgesehen. Win32-Apps könnten in einer virtuellen Maschine laufen.

  2. Onlinehandel: Sieben Standorte streiken am Black Friday bei Amazon
    Onlinehandel
    Sieben Standorte streiken am Black Friday bei Amazon

    Bei Amazon haben sich bereits mehrere Hundert Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert. Die Gewerkschaft kritisiert, dass sich in Stoßzeiten Abstände der Beschäftigten zueinander kaum einhalten ließen.

  3. Futuremark: 3DMark nennt Bildrate für echte Spiele
    Futuremark
    3DMark nennt Bildrate für echte Spiele

    Statt nur schlicht Punktewerte auszugeben, zeigt der 3DMark an, wie aktuelle und ältere Titel auf der vermessenen Hardware laufen sollen.


  1. 10:33

  2. 09:55

  3. 09:40

  4. 09:00

  5. 08:39

  6. 07:47

  7. 07:24

  8. 18:49