1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Varjo angeschaut: Das VR-Headset mit…

Schärfer als das neue Pimax 8K?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schärfer als das neue Pimax 8K?

    Autor: KaiGra. 01.12.17 - 17:29

    Soll ja ab Januar verschickt werden, ein Vergleich hiermit wäre spannend.

    Das ganze hat ja auch 2 Displays nämlich jeweils 1x 4K pro Auge.

    https://www.kickstarter.com/projects/pimax8kvr/pimax-the-worlds-first-8k-vr-headset?lang=de

  2. Re: Schärfer als das neue Pimax 8K?

    Autor: pigzagzonie 02.12.17 - 13:05

    Das reguläre Pimax 8k erhält pro Auge WQHD (2560x1440) Auflösung, die via Hardware-Upscaler auf 4k hochgerechnet wird. Gut gegen Fliegengitter, wird aber mit etwas Unschärfe einher gehen.

  3. Re: Schärfer als das neue Pimax 8K?

    Autor: Axido 02.12.17 - 14:31

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das reguläre Pimax 8k erhält pro Auge WQHD (2560x1440) Auflösung, die via
    > Hardware-Upscaler auf 4k hochgerechnet wird. Gut gegen Fliegengitter, wird
    > aber mit etwas Unschärfe einher gehen.

    Bin gespannt, ob sich das mit Supersampling eindämmen lässt. Es werden zwar im Endeffekt gleich viele Pixel an das Headset gesendet, aber vermutlich sind es mit Supersampling "schönere" Pixel.

    Als einer der Glücklichen, die ein 8K X erhalten sollen, werde ich mit dem größten Vergnügen ein paar Vergleiche anstellen und dokumentieren. Vor Fertigstellung des 8K X bekomme ich nämlich vorläufig das 8K-Modell
    8K ohne SS
    8K mit SS, welches ungefähr equivalent zur nativen Auflösung des 8K X
    8K mit SS auf Anschlag und grottenschlechten Framerates (denn in einigen Jahren wird man dieses Maximum auch flüssig ausschöpfen können)
    UND dann alles nochmal im Mai oder Juni mit dem 8K X.

    Ansonsten wäre derzeit meine Vermutung, dass je nach tatsächlicher Größe des scharfen Bereichs dessen Schärfe die beider Modelle übersteigen sollte. Um eine gleiche Schärfe bei gleichem Abstand zu bekommen, müsste der scharf gerenderte Bereich genau 1/4 des Gesamtbereichs einnehmen (nur dann haben die Pimax-HMDs durch das größere FOV immer noch einen taktischen Vorteil). Ist der scharf gerenderte Bereich kleiner (was durchaus Sinn machen würde), wäre der subjektive Eindruck, dass Varjo besser auflöst. Und das mit weniger tatsächlich gerenderten Pixeln.

  4. Re: Schärfer als das neue Pimax 8K?

    Autor: Maatze 02.12.17 - 15:07

    Sicher interessant zu hören, wie sich das Pimax schlägt. Größtes Problem von VR Headsets ist meiner Meinung nach derzeit der Fliegengittereffekt und die mangelnde Schärfe. Wenn das technisch mal passt, kommen auch passenden Inhalte dafür.

  5. Re: Schärfer als das neue Pimax 8K?

    Autor: pigzagzonie 04.12.17 - 09:38

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > otraupe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das reguläre Pimax 8k erhält pro Auge WQHD (2560x1440) Auflösung, die
    > via
    > > Hardware-Upscaler auf 4k hochgerechnet wird. Gut gegen Fliegengitter,
    > wird
    > > aber mit etwas Unschärfe einher gehen.
    >
    > Bin gespannt, ob sich das mit Supersampling eindämmen lässt. Es werden zwar
    > im Endeffekt gleich viele Pixel an das Headset gesendet, aber vermutlich
    > sind es mit Supersampling "schönere" Pixel.

    Meine erste Intuition wäre, dass man den Unterschied nicht sieht.

    >
    > Als einer der Glücklichen, die ein 8K X erhalten sollen, werde ich mit dem
    > größten Vergnügen ein paar Vergleiche anstellen und dokumentieren. Vor
    > Fertigstellung des 8K X bekomme ich nämlich vorläufig das 8K-Modell
    > 8K ohne SS
    > 8K mit SS, welches ungefähr equivalent zur nativen Auflösung des 8K X
    > 8K mit SS auf Anschlag und grottenschlechten Framerates (denn in einigen
    > Jahren wird man dieses Maximum auch flüssig ausschöpfen können)
    > UND dann alles nochmal im Mai oder Juni mit dem 8K X.

    Bin gespannt, vielleicht kannst du dann ja einen Review für Golem schreiben. Hast du denn überhaupt die Grafik-Hardware, um tatsächlich 2x 4k für VR zu rendern? Ohne zwei 1080 Ti oder Titan Xp dürfte das schwierig werden.

    Letztlich steht und fällt das aber mit der Qualität der Hardware-Upscaler. Die müssen wir wohl erstmal abwarten.

  6. Re: Schärfer als das neue Pimax 8K?

    Autor: Dwalinn 04.12.17 - 15:40

    Die Games müssen ja nicht nach Witcher 3 auf Speed aussehen, gerade die eher schlichten Games sind bisher die VR Gewinner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wacker Neuson SE, München, Hörsching (Österreich)
  2. PM-International AG', Speyer
  3. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  2. 21€
  3. 3,33€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme