Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VBB Fahrcard: E-Ticket-Kontrolle am…

Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: taschenorakel 22.02.18 - 19:30

    Hurra! Der schnarchlangsame Berliner Nahverkehr soll noch weiter ausgebremst werden. Die breite Mehrheit wird bestraft, damit auch noch der letzte Schusselkopp und der anekdotische vorsätzliche Schwarzfahrer erwischt wird. #kompetenzfrei

  2. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: tobs87 22.02.18 - 20:14

    Wenn aktuell mal 3 Leute auf die Idee kommen ihre Karte da ran zu halten bremst das schon alles aus.

    Die Lesegeräte funktionieren doch jetzt schon sehr träge. Manchmal auch einfach gar nicht, besonders wenn man bei der ersten Station einsteigt. Vielleicht booten die Dinger zu lange, wenn der Motor aus war.

  3. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: Paradinight 22.02.18 - 20:38

    Die Geräte sind immer langsam. Ein Grund warum der Bus Verspätung hat. :/

  4. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: davidcl0nel 22.02.18 - 21:19

    tobs87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lesegeräte funktionieren doch jetzt schon sehr träge.

    Also immer wenn ich von einem Kontrolleur und dessen Handgerät geprüft werde, dauert das viele Sekunden, bis der Haken im Display grün wird. Oftmals rennen sie auch ohne weiter, und es ist mehr Show. Unter 2 Sekunden hab ich es noch nicht erlebt. Aber vielleicht ist meine Karte auch nur doof.

    Wenn jetzt jeder beim Einsteigen auch 3 Sekunden braucht, kann das ja ewig dauern. In der Bahn kann dir das ja egal sein, wielange der braucht... wenn durch den Buseingang die Leute nur langsam einsteigen können...

    Und ich bin immer wieder begeistert, wie das in anderen Ländern zuverlässig geht. In Japan Rushhour schaffen die so 2-3 pro Sekunde in der Schleuse (ja, echt!), die immer offen ist, und nur dann zu geht, wenn keine Karte erkannt wurde. Das flutscht prima, und es reichen auch 2-3 solcher Tore, es ist ja im Einlassbereich oft sehr eng, weil sie natürlich auch an allen Zugängen stehen müssen. Aber es funktioniert.
    Und bei uns natürlich nicht. Wir sind lieber arrogant und friemeln irgendeinen Scheiss schlechter zusammen.

  5. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: basti2k 23.02.18 - 05:56

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tobs87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Lesegeräte funktionieren doch jetzt schon sehr träge.
    >
    > Also immer wenn ich von einem Kontrolleur und dessen Handgerät geprüft
    > werde, dauert das viele Sekunden, bis der Haken im Display grün wird.
    > Oftmals rennen sie auch ohne weiter, und es ist mehr Show. Unter 2 Sekunden
    > hab ich es noch nicht erlebt. Aber vielleicht ist meine Karte auch nur
    > doof.
    >
    > Wenn jetzt jeder beim Einsteigen auch 3 Sekunden braucht, kann das ja ewig
    > dauern. In der Bahn kann dir das ja egal sein, wielange der braucht... wenn
    > durch den Buseingang die Leute nur langsam einsteigen können...
    >
    > Und ich bin immer wieder begeistert, wie das in anderen Ländern zuverlässig
    > geht. In Japan Rushhour schaffen die so 2-3 pro Sekunde in der Schleuse
    > (ja, echt!), die immer offen ist, und nur dann zu geht, wenn keine Karte
    > erkannt wurde. Das flutscht prima, und es reichen auch 2-3 solcher Tore, es
    > ist ja im Einlassbereich oft sehr eng, weil sie natürlich auch an allen
    > Zugängen stehen müssen. Aber es funktioniert.
    > Und bei uns natürlich nicht. Wir sind lieber arrogant und friemeln
    > irgendeinen Scheiss schlechter zusammen.



    Das ist genau das was ich nicht verstehe man braucht nicht mal soweit nach Japan gucken, London, St petersburg funktioniert das auch tadellos. In St Petersburg auch anonym da ist es ein Prepaid System man lädt die Karte einfach auf und am drehkreuz wird die Karte kurz vorgehalten. Zusätzlich wird auch kurz angezeigt Wie viel Fahrten man noch hat.

    Ich denke viele verkehrsbetriebe habe Angst oder Probleme mit grundlegenden Struktur Veränderungen.

  6. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: christian_k 23.02.18 - 09:24

    Ich frage mich auch, warum das bei der BVG so lahm ist.

    Beim Berlin Marathon bewegen sich innerhalb von 45 Minuten über 40.000 Menschen über die Startlinie...Das sind 15 pro Sekunde ... und zwar im Laufschritt.
    Trotzdem wird für jeden die genaue Startzeit erfasst. Es ist eine seltene Ausnahme, wenn ein Chip nicht erkannt wird (dafür überquert man noch eine 2. 'Backup Linie' kurz dahinter.)
    Offensichtlich gibt es Transpondertechnik, die das leistet. Warum nicht bei der BVG?

    Christian


    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tobs87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Lesegeräte funktionieren doch jetzt schon sehr träge.
    >
    > Also immer wenn ich von einem Kontrolleur und dessen Handgerät geprüft
    > werde, dauert das viele Sekunden, bis der Haken im Display grün wird.
    > Oftmals rennen sie auch ohne weiter, und es ist mehr Show. Unter 2 Sekunden
    > hab ich es noch nicht erlebt. Aber vielleicht ist meine Karte auch nur
    > doof.
    >
    > Wenn jetzt jeder beim Einsteigen auch 3 Sekunden braucht, kann das ja ewig
    > dauern. In der Bahn kann dir das ja egal sein, wielange der braucht... wenn
    > durch den Buseingang die Leute nur langsam einsteigen können...
    >
    > Und ich bin immer wieder begeistert, wie das in anderen Ländern zuverlässig
    > geht. In Japan Rushhour schaffen die so 2-3 pro Sekunde in der Schleuse
    > (ja, echt!), die immer offen ist, und nur dann zu geht, wenn keine Karte
    > erkannt wurde. Das flutscht prima, und es reichen auch 2-3 solcher Tore, es
    > ist ja im Einlassbereich oft sehr eng, weil sie natürlich auch an allen
    > Zugängen stehen müssen. Aber es funktioniert.
    > Und bei uns natürlich nicht. Wir sind lieber arrogant und friemeln
    > irgendeinen Scheiss schlechter zusammen.

  7. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: as (Golem.de) 23.02.18 - 10:32

    Hallo,

    taschenorakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hurra! Der schnarchlangsame Berliner Nahverkehr soll noch weiter
    > ausgebremst werden. Die breite Mehrheit wird bestraft, damit auch noch der
    > letzte Schusselkopp und der anekdotische vorsätzliche Schwarzfahrer
    > erwischt wird. #kompetenzfrei

    also aus der internationalen Erfahrung kann ich das so nicht unterschreiben. Das Scan-basierte Einsteigen beschleunigt das eher. Die Leute halten ihre Tasche oder die Brieftasche gegen's Lesegerät und kramen nicht mehr. In Deutschland fehlt aber überwiegend das Bezahlen mit dem E-Ticket (s. Artikel zum Bodo-Verbund). Das würde auch nochmal beschleunigen.

    Das könnte auch nach Berlin kommen, wobei mir der VBB da ausweichend antwortete. Also gibts vermutlich keine konkreten Pläne.

    In Abhängigkeit zum Tarifsystem gibts noch ein paar andere Vorteile (Preisberechnung etwa, Busfahrer nicht mehr als Beratung notwendig), aber das ist nicht für jede Stadt von Relevanz. In London, Hong Kong, Taipeh usw. ist das System mit Tap-In und ggf. Tap-Out aber sehr fix für alle.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  8. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter ausbremsen

    Autor: ello 23.02.18 - 15:32

    Mhh, bei uns im Landkreis ist das ganze noch etwas bequemer. Man hat Monatskarten dabei oder diese einmal Dinger die man selbst an so nem Stempelteil abstempeln muss. Die Busfahrer bei uns machen alle Türen auf und wollen nie die Karte sehen. Wenn jemand keine Karte hat geht er selbstständig vorne zum Busfahrer und kauft sich direkt ne einmal Karte für X -Zonen. Ab und an steigen Kontrolleure zu und wer dann keine gültige Karte hat muss Bußgeld zahlen (Busgeld ^^)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  3. Deloitte, Düsseldorf, München
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20