Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vega 64 Strix ausprobiert: Asus…

Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: Graveangel 22.08.17 - 01:12

    Wäre nochmal so ein Sprung geglückt, wären sie jetzt wesentlich besser aufgestellt.
    Leider reizt mich Vega in derzeitigem Zustand wenig.

    Ich hab mich einfach dran gewöhnt, nicht mehr die ganze Hardware in einem Tower zu haben, sondern mit 10l Gehäuse auszukommen.

    Da sind 300w einfach zu viel.

  2. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: plutoniumsulfat 22.08.17 - 02:23

    Artikel nicht gelesen?

  3. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: Ext3h 22.08.17 - 08:24

    Wird noch. Die Vega-Architektur liegt aktuell noch zu geschätzt 50% brach.

    Stark vereinfacht gesagt laufen die meisten Spiele gerade noch im legacy-mode, sprich FP32 durch die Bank hinweg, keine Features aus den jetzt herstellerunabhängig verfügbaren höheren DX12-Tiers, und der Cache zwischen Vertex-Shader und Rasterizer (analog zu dem den Nvidia bei Maxwell eingeführt hat) liegt mangels guter Heuristiken im Treiber aktuell auch noch größtenteils lahm.

    Was Effizienz pro Frame angeht (bei gleicher visueller Qualität), dürfte da entsprechend mit reifendem Treiber und kommenden Spielen noch Mal gute 50-100% mehr drinnen sein.

    Man erinnere sich da nur Mal an GCN zurück - bei Release auch in älteren Spielen komplett unterlegen, aber durch Treiber-Updates und steigende Akzeptanz für die neuen APIs inzwischen teilweise fast doppelte Geschwindigkeit, gemessen am Ranking gegen die Konkurrenz bei Release und heute.

    Das ist mit Nvidia vs AMD in den letzten Generationen immer so gewesen. Nvidia optimiert die Hardware und Treiber auf den aktuellen Markt, spielt aber relativ schnell Abandon-Ware nach dem Release der nächsten Generation, sprich die Treiber-Optimierung wird für den Vorgänger praktisch gestoppt. Bei AMD sind die Architekturen allgemein sehr ähnlich und profitieren dadurch auf Jahre hinweg von Optimierungen, im Gegenzug dauert es aber auch immer bis alle inkrementellen Neuerungen auf Hardware-Seite komplett ausgeschöpft sind.

  4. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: Gucky 22.08.17 - 13:59

    Jedenfalls ist so die Hoffnung von AMD-Fanboys

  5. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: SirFartALot 22.08.17 - 14:07

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls ist so die Hoffnung von AMD-Fanboys

    ... sagen NVIDIA fanboys.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)

  6. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: My1 22.08.17 - 14:15

    aber ist halbe genauigkeit überhaupt zu gebrauchen? immerhin ist es doch deutlich ungenauer...

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: PoorVega 22.08.17 - 15:44

    Ext3h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird noch. Die Vega-Architektur liegt aktuell noch zu geschätzt 50% brach.
    *ROFL*

    Blödsinn.

    > Was Effizienz pro Frame angeht (bei gleicher visueller Qualität), dürfte da
    > entsprechend mit reifendem Treiber und kommenden Spielen noch Mal gute
    > 50-100% mehr drinnen sein.
    Oh! Da bin ich aber mal gespannt.

    AMD hat nun seit Anfang des Jahre innerhalb von 8 Monaten fast 0% bei Vega dazu gewonnen. Die Benchmarks bewegen sich auf dem Niveau, das Leak damals im Januar nahe gelegt haben.

    Wie lange soll es da wohl noch dauern, bis man 100% (!) Mehrleistung geschafft hat?

    > Man erinnere sich da nur Mal an GCN zurück - bei Release auch in älteren
    > Spielen komplett unterlegen, aber durch Treiber-Updates und steigende
    > Akzeptanz für die neuen APIs inzwischen teilweise fast doppelte
    > Geschwindigkeit, gemessen am Ranking gegen die Konkurrenz bei Release und
    > heute.
    *ROFL*

    Bitte mal EIN (!) Beispiel dafür, wie AMD mit einer GCN-Karte die Leistung VERDOPPELT (!) hat. Ich bin echt gespannt!

    > Das ist mit Nvidia vs AMD in den letzten Generationen immer so gewesen.
    > Nvidia optimiert die Hardware und Treiber auf den aktuellen Markt
    NVIDIA: Get, what you see.
    AMD: Hope go get something someday - most of the times never.

    Da fällt die Wahl leicht.

    > spielt aber relativ schnell Abandon-Ware nach dem Release der nächsten Generation,
    > sprich die Treiber-Optimierung wird für den Vorgänger praktisch gestoppt.
    Bullshit, mehrfach widerlegt und einfach unwahr.

    > Bei AMD sind die Architekturen allgemein sehr ähnlich und profitieren
    > dadurch auf Jahre hinweg von Optimierungen, im Gegenzug dauert es aber auch
    > immer bis alle inkrementellen Neuerungen auf Hardware-Seite komplett
    > ausgeschöpft sind.
    AMD hat es auch nie geschafft mehr als 5% aus ihrer Hardware über den Lauf der Jahre zu holen. Fiji z.B. hat sich sogar noch schlechter entwickelt.

    Wenn es hohe Steigerungen gab, dann nur, weil die Treiber vorher unterirdisch schlecht liefen.

  8. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: Keepo 22.08.17 - 16:08

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gucky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedenfalls ist so die Hoffnung von AMD-Fanboys
    >
    > ... sagen NVIDIA fanboys.

    schön wärs. zwar sind die benchmarks völlig verrückt im gegensatz zu nvidias', aber das werden keine 50-100% (wtf) leistungssteigerung. die leistung wird etwas streamlined werden, damit die games überhaupt mal 100% der karte nutzen. dann dürfte die karte im mittel so gut wie eine 1080 sein, und nicht manchmal schlechter als eine 1070 und manchmal knapp an 1080ti. das sind erhebliche leistungssprünge in den benchmarks die man erstmal ausbügeln muss.
    und bis es soweit ist heisst erstmal wieder
    warten warten warten warten warten warten warten warten
    warten warten warten warten warten warten warten warten
    warten warten warten warten warten warten warten warten
    warten warten warten warten warten warten warten warten

    habe mir gestern, nachdem ich bisher nur AMD GPUs besaß, eine 1080 für 505¤ bestellt. das scheiss waiting game und keine konkreten release daten gehen mir gehörig gegen den strich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 16:08 durch Keepo.

  9. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: jose.ramirez 22.08.17 - 22:46

    PoorVega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ext3h schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird noch. Die Vega-Architektur liegt aktuell noch zu geschätzt 50%
    > brach.
    > *ROFL*
    >
    > Blödsinn.
    >
    > > Was Effizienz pro Frame angeht (bei gleicher visueller Qualität), dürfte
    > da
    > > entsprechend mit reifendem Treiber und kommenden Spielen noch Mal gute
    > > 50-100% mehr drinnen sein.
    > Oh! Da bin ich aber mal gespannt.
    >
    > AMD hat nun seit Anfang des Jahre innerhalb von 8 Monaten fast 0% bei Vega
    > dazu gewonnen. Die Benchmarks bewegen sich auf dem Niveau, das Leak damals
    > im Januar nahe gelegt haben.
    >
    > Wie lange soll es da wohl noch dauern, bis man 100% (!) Mehrleistung
    > geschafft hat?
    >
    > > Man erinnere sich da nur Mal an GCN zurück - bei Release auch in älteren
    > > Spielen komplett unterlegen, aber durch Treiber-Updates und steigende
    > > Akzeptanz für die neuen APIs inzwischen teilweise fast doppelte
    > > Geschwindigkeit, gemessen am Ranking gegen die Konkurrenz bei Release
    > und
    > > heute.
    > *ROFL*
    >
    > Bitte mal EIN (!) Beispiel dafür, wie AMD mit einer GCN-Karte die Leistung
    > VERDOPPELT (!) hat. Ich bin echt gespannt!
    >
    > > Das ist mit Nvidia vs AMD in den letzten Generationen immer so gewesen.
    > > Nvidia optimiert die Hardware und Treiber auf den aktuellen Markt
    > NVIDIA: Get, what you see.
    > AMD: Hope go get something someday - most of the times never.
    >
    > Da fällt die Wahl leicht.
    >
    > > spielt aber relativ schnell Abandon-Ware nach dem Release der nächsten
    > Generation,
    > > sprich die Treiber-Optimierung wird für den Vorgänger praktisch
    > gestoppt.
    > Bullshit, mehrfach widerlegt und einfach unwahr.
    >
    > > Bei AMD sind die Architekturen allgemein sehr ähnlich und profitieren
    > > dadurch auf Jahre hinweg von Optimierungen, im Gegenzug dauert es aber
    > auch
    > > immer bis alle inkrementellen Neuerungen auf Hardware-Seite komplett
    > > ausgeschöpft sind.
    > AMD hat es auch nie geschafft mehr als 5% aus ihrer Hardware über den Lauf
    > der Jahre zu holen. Fiji z.B. hat sich sogar noch schlechter entwickelt.
    >
    > Wenn es hohe Steigerungen gab, dann nur, weil die Treiber vorher
    > unterirdisch schlecht liefen.


    Ich weiss ja nicht wo dein Hass gegen AMD herkommt, aber denk daran, ohne AMD gäbe es keinen Fortschritt bei den Grafikkarten, nach der etwas enttäuschenden Präsentation von Vega hat Nvidia erstmal die neue Architektur auf nächstes Jahr verschoben.

    Ausserdem laufen die Vega Karten recht gut, besonders die Open Source Treiber unter Linux sind in eindrucksvoller Weise besser geworden und haben die proprietären Treiber überholt. Einfach mal auf Phoronix schauen.

  10. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie Polaris ist...

    Autor: PoorVega 23.08.17 - 15:59

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss ja nicht wo dein Hass gegen AMD herkommt, aber denk daran, ohne
    > AMD gäbe es keinen Fortschritt bei den Grafikkarten, nach der etwas
    > enttäuschenden Präsentation von Vega hat Nvidia erstmal die neue
    > Architektur auf nächstes Jahr verschoben.
    Der einzige Fortschritt bei Grafikkarten kommt aktuell von NVIDIA. AMD hinkt eine Generation zurück. Dass Volta erst 2018 kommen wird, war Anfang des Jahres schon klar.

    > Ausserdem laufen die Vega Karten recht gut, besonders die Open Source
    > Treiber unter Linux sind in eindrucksvoller Weise besser geworden und haben
    > die proprietären Treiber überholt. Einfach mal auf Phoronix schauen.
    Auch da sind die Karten immer noch keine Alternative zu NVIDIA.

    Siehe:
    [http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=rx-vega-linux1&num=7]

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Köln, Bochum
  2. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11