1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vermeer: AMD soll Ryzen 4000…

5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: sevenacids 28.05.20 - 20:23

    Das Fertigungsverfahren sagt nichts über die reale Strukturgröße der Bauelemente aus. Letztlich könnte Intel mit 14 nm ähnlich große Transistoren wie ein anderer Hersteller mit 7 nm fertigen. Der Nanometer-Hype ist nichts anderes als Marketing-Tam-Tam.

  2. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: ms (Golem.de) 28.05.20 - 21:20

    https://www.golem.de/news/fertigungstechnik-der-14-nanometer-schwindel-1502-112524.html

    https://www.golem.de/news/fertigungstechnik-das-nanometer-marketing-1709-129983.html

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: platoxG 28.05.20 - 21:35

    Jain ... grundsätzlich entsprechen die Ziffern in den Prozessnamen nicht mehr direkt einer erzielten Strukturgröße in den jeweiligen Prozessn, deine einleitende Aussage ist jedoch grundlegend falsch, denn das könnte Intel nicht.
    Mit deren 14nm erreichen sie mit der HD-Lib grob um die 45 MTr/mm2, mit ihrem aktuellen, etwas entspannteren 14nm-Prozess sind es nur noch etwa um die 38 MTr/mm2.
    TSMCs 7nm-Prozess erreicht bis zu 100 MTr/mm2 mit der HD-Lib und deren neuester 5nm-Prozess (N5) erreicht um die 174 MTr/mm2 im besten Fall.
    Intel Kommt hier nicht ansatzweise in die Nähe von TSMCs 7nm. Hierzu hat Intel seinen 10nm-Prozess entwickelt, der ebenfalls in vergleichbare Dimensionen vorstoßen soll, der jedoch offensichtlich noch nicht daas Qualitätsniveau erreicht hat, das Intel für einen breit gefächerten Konter benötigt. Ende 2020 wird man mit Ice Lake SP und den 10nm++ sehen können, ob sie hier wesentliche Fortschritte machen. Bei Tiger Lake U mit 10nm++ kommen sie anscheinend vorran, jedoch beschränkt sich das Design auch nur auf maximal 4 Kerne.

    Im konkreten Vergleich:
    Intel fertigt aktuelle 14nm-CPUs mit etwa um die 25 MTr/mm2 im Mittel (mit den letzten Generationen halten sie mit konkreten Details hier sehr hinter dem Berg zurück). AMDs Zen2-CCD hat im Mittel etwa 53 MTr/mm2 und das Renoir-Die kommt im Mittel auf um die 66 MTr/mm2.
    Es hat durchaus seien Grund, dass Intel im Mainstream nicht mit 12- und 16-Kernern kontert. Comet Lake S mit 10 Kernen war ein notwendiger Kompromiss, jedoch zum Preis eines sehr hohen Verbrauchs/Abwärme, wenn man den voll ausfährt. Der 14nm-Prozess ist schon seit Coffee Lake Refresh an seine Grenzen gestoßen. Mit Comet Lake konnte Intel tatsächlich noch einmal eine Kleinigkeit herauskitzeln, aber das war es nun entgültig. Darüber hinaus helfen nur umfangreiche architektonische Erweiterungen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 21:44 durch platoxG.

  4. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: caldeum 28.05.20 - 23:08

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > https://www.golem.de/news/fertigungstechnik-der-14-nanometer-schwindel-1502-112524.html
    Donnerwetter. Ich dachte ich hätt' nen bisschen Ahnung von Prozessoren. Turns out, I don't.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 23:09 durch caldeum.

  5. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: ms (Golem.de) 28.05.20 - 23:30

    Ich bin mir nicht sicher, ob das Ironie ist ^^ der Artikel war technisch ziemlich flach, selbst dafür, dass er 5 Jahre alt ist und ich seitdem glaub nicht dümmer wurde :D

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: Myxin 29.05.20 - 08:16

    Du bist auch so ne Kanone Marc :-)

  7. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: mgutt 29.05.20 - 10:07

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.golem.de
    >
    > www.golem.de


    Lustig :D
    "Intel sieht sich derweil auf einem guten Weg hin zum eigenen 10-nm-FinFET-Prozess: Die Entwicklung verlaufe viel schneller als bei der sich lange verzögernden 14-nm-FinFET-Technik, und die Kosten seien nicht so exorbitant."

  8. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: ms (Golem.de) 29.05.20 - 11:00

    Tja, vor fünf Jahren waren sie da zuversichtlicher ^^

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  9. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: Dwalinn 30.05.20 - 17:21

    Ich wette bei Intel schwelgt man gerne in der alten Zeit.

  10. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: caldeum 31.05.20 - 13:38

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir nicht sicher, ob das Ironie ist ^^ der Artikel war technisch
    > ziemlich flach, selbst dafür, dass er 5 Jahre alt ist und ich seitdem glaub
    > nicht dümmer wurde :D
    Nöö war ernst von mir.

  11. Re: 5 nm, 7 nm, Marketing-Meter

    Autor: SchrubbelDrubbel 01.06.20 - 19:59

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist auch so ne Kanone Marc :-)

    Ironietags vergessen...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Administratorin für Medien-Produktionssysteme (m/w/d)
    MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK Anstalt des öffentlichen Rechts, Leipzig
  2. Data Scientist für Recommender Systems (w/m/d) in der Abteilung Basis- und Metadatensysteme
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart
  3. Softwareentwickler C#, VB.Net (m/w/d) für unsere CNC-Schleifmaschinen
    Schütte Schleiftechnik GmbH, Köln
  4. Software Engineer C++/C# (m/w/d)
    entegra eyrich + appel gmbh, Ettlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 79,99€ (Release: 28.10.)
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de