1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vermeer: AMD soll Ryzen 4000 mit 5…

Gegengerücht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegengerücht

    Autor: Mixermachine 28.05.20 - 17:09

    https://twitter.com/realmemes6/status/1265996470282604544

    On the Bernstein conference, @LisaSu
    just implied that mobile would typically be the first on a new node. This was part of a response to a question about this rumor. It seems that as some other ppl here have postulated, that it is the Zen 3 mobile chips on 5nm, not desktop.

    Anscheinend geht es um die Zen 3 Mobilprozessoren, die nach der 4000er Desktopserie kommen soll.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  2. Re: Gegengerücht

    Autor: ms (Golem.de) 28.05.20 - 17:18

    Baue ich ein.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Gegengerücht

    Autor: Mixermachine 28.05.20 - 17:22

    +1

    Original Text:
    https://www.reddit.com/r/AMD_Stock/comments/gs6187/dr_su_at_bernstein/

    - There are some reports over night about 5nm+ tsmc...
    " being on leading edge is important, we see 5nm as important note, will not talk about timing. It usually starts with mobile and than HPC, so yes 5nm will be important. We will talk about timing as we get closer..."

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  4. Re: Gegengerücht

    Autor: Impergator 28.05.20 - 17:28

    Beim Anschauen des zugehörigen Videos kam es mir etwas anders vor.
    Su: "The process nodes usually start with mobile"
    Die mMn wahrscheinlichere Interpretation ist, dass mit "mobile" SoC's für Smarthphones gemeint sind. Von Ryzen Mobile zu sprechen würde ja auch keinen Sinn machen, denn die kamen pro Prozessknoten immer deutlich nach Desktop/Server.

  5. Re: Gegengerücht

    Autor: Myxin 28.05.20 - 17:37

    1+

  6. Re: Gegengerücht

    Autor: hardtech 28.05.20 - 17:46

    ich folge der meinung von impergator.

    wäre natürlich schon cool, ryzen 4000 desktop auf 5nm zu sehen.
    aber amd sollte sich auch noch was pulver für ryzen 5000 aufheben.

    was ich nicht verstehe in dem zusammenhang:
    warum ein refresh von ryzen 3000 zum jetzigen zeitpunkt?
    würde implizieren, dass ryzen 4000 später startet als gedacht/ursprünglich geplant.

  7. Re: Gegengerücht

    Autor: Mixermachine 28.05.20 - 18:06

    Der Refresh bekommt man aktuell praktisch umsonst.
    Der Prozess ist über die letzte Zeit relativ gut gereift und man kann die aktuellen Chips mit einer neuen Firmware verkaufen.

    So zwingt auch manche etwas gemächlichere Reviewer neue Testresultate zu verwenden.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  8. Re: Gegengerücht

    Autor: JohnD 28.05.20 - 18:07

    Der Refresh Ist einfach nur die Antwort auf die neuen Intel CPUs.
    Ein ähnliches Spiel spielen Amd und Nvidia ja auch schon seit Jahren.
    Sobald der Konkurrent was neues hat, wird eine minimal verbesserte Version des eigenen Produkts rausgehauen.

    Dabei geht es gar nicht so sehr darum dem Konkurrenten etwas entgegen zu setzen (dafür sind die Verbesserungen meist zu irrelevant), sondern um die damit verbundene Medienpräsenz.

  9. Re: Gegengerücht

    Autor: Ach 28.05.20 - 18:59

    hardtech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich folge der meinung von impergator.
    >
    > wäre natürlich schon cool, ryzen 4000 desktop auf 5nm zu sehen.
    > aber amd sollte sich auch noch was pulver für ryzen 5000 aufheben.
    >
    > was ich nicht verstehe in dem zusammenhang:
    > warum ein refresh von ryzen 3000 zum jetzigen zeitpunkt?
    > würde implizieren, dass ryzen 4000 später startet als gedacht/ursprünglich
    > geplant.


    Die 5nm muss man auch erst mal auf hohe Frequenzen getrimmt bekommen. Ergo lungerte da ein Risiko, dass der Desktop Rizen 4 mit den Frequenzen nicht nach käme. Ein genauso riskantes wie überflüssiges Risiko, da 7nm erst mal effizient genug sind, um damit auf unabsehbare Zeit die Effizienz Krone inne zu halten.

    Beim Ryzen Mobile kann die Effizienz dagegen gar nicht hoch genug sein, während die Frequenz über einen gewissen Spielraum nach unten verfügt. Der ideale Einstig für 5nm.

    Und drittens würde eine Verspätung der Desktop CPU ganz schön sucken. Wäre überhaupt nicht Lisa Sus Still.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 19:14 durch Ach.

  10. Re: Gegengerücht

    Autor: Inori-Senpai 28.05.20 - 19:55

    Impergator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Anschauen des zugehörigen Videos kam es mir etwas anders vor.
    > Su: "The process nodes usually start with mobile"
    > Die mMn wahrscheinlichere Interpretation ist, dass mit "mobile" SoC's für
    > Smarthphones gemeint sind. Von Ryzen Mobile zu sprechen würde ja auch
    > keinen Sinn machen, denn die kamen pro Prozessknoten immer deutlich nach
    > Desktop/Server.


    Dem würde ich auch so zustimmen. Wenn Apple also im September(?) die neuen iPhones vorstellt, wären das wohl die ersten Units mit 5nm.

  11. Re: Gegengerücht

    Autor: Trockenobst 29.05.20 - 07:41

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein genauso riskantes wie überflüssiges Risiko, da 7nm erst mal
    > effizient genug sind, um damit auf unabsehbare Zeit die Effizienz Krone
    > inne zu halten.

    Ich halte das für eine gefährliche Ruhe. Man mag von den der 10.ten Generation halten was man will, das ist eine heftige Ingenieurs-Meisterleistung.

    Intel hat jetzt 12 Monate Zeit bis zum Alder Lake, der mit 10nm & 8 Cores kommen soll.
    Mit dazu gesteigerter IPC kann Intel beruhigt in den Kampf gehen. Sie brauchen brauchen keine 100% Wins, nur dort wo sie schon immer Kunden hatten. Das scheint aktuell wieder bei Laptops und Gamer PCs zu funktionieren.

    AMD kann unten bei den 3300x die Nachfrage nicht bedienen. Viele Leute hätten sich schon vor 6 Monaten B550 Boards gewünscht, ob die 4000er im Q4 lieferbar werden ist unklar. Die Lenovos mit Renoire sind praktisch unauffindbar. AMD hat ein gutes Herz, aber blutleere Adern. Wenn das Imperium die Fabs wieder im Griff hat, werden sie satt liefern können.

    Meine Angst ist, dass AMD sich in eine trügerische Sicherheit begibt, das 5nm "alleine" ausreichen wird um den Abstand zu Intel zu halten. Intel hat hier andere Designs in der Planung (big+little) das könnte zu heftigen IPC Sprüngen führen. Sie haben auch Speicher immer etwas besser im Griff, ein Alder Lake mit DDR5 und PCIe4 wird dann auf einen ähnlichen Rembrandt 5000 treffen. Da dann beide Chips einen neuen Sockel brauchen werden, wird Intel alles tun um hier treffende Argumente zu liefern.

  12. Re: Gegengerücht

    Autor: KiznaLion 29.05.20 - 11:34

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .
    .
    >
    > AMD hat ein gutes Herz, aber blutleere Adern.


    Also... AMD hat so einiges,aber kein gutes Herz. Wie man wieder beim B450 Debakel sehen konnte.

    AMD ist und bleibt eine Corporation die an der Börse notiert ist. Und AMD wird, wie bereits in der Vergangenheit, das tun was sie immer tun wenn sie vor Intel liegen: Preise anziehen und Marktposition gnadenlos ausnutzen, so wie sie es schon immer gemacht haben und immer machen werden.

    Die Geschäftsform bietet es so, und Lisa wäre ein schlechter CEO und eine Fehlbesetzung wenn sie es nicht tun würde, und wäre auch schnell weg vom Fenster.

  13. Re: Gegengerücht

    Autor: Ach 29.05.20 - 11:40

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel hat jetzt 12 Monate Zeit bis zum Alder Lake, der mit 10nm & 8 Cores
    > kommen soll.
    > Mit dazu gesteigerter IPC kann Intel beruhigt in den Kampf gehen. Sie
    > brauchen brauchen keine 100% Wins, nur dort wo sie schon immer Kunden
    > hatten. Das scheint aktuell wieder bei Laptops und Gamer PCs zu
    > funktionieren.
    >
    > AMD kann unten bei den 3300x die Nachfrage nicht bedienen. Viele Leute
    > hätten sich schon vor 6 Monaten B550 Boards gewünscht, ob die 4000er im Q4
    > lieferbar werden ist unklar. Die Lenovos mit Renoire sind praktisch
    > unauffindbar. AMD hat ein gutes Herz, aber blutleere Adern. Wenn das
    > Imperium die Fabs wieder im Griff hat, werden sie satt liefern können.
    >
    > Meine Angst ist, dass AMD sich in eine trügerische Sicherheit begibt, das
    > 5nm "alleine" ausreichen wird um den Abstand zu Intel zu halten. Intel hat
    > hier andere Designs in der Planung (big+little) das könnte zu heftigen IPC
    > Sprüngen führen. Sie haben auch Speicher immer etwas besser im Griff, ein
    > Alder Lake mit DDR5 und PCIe4 wird dann auf einen ähnlichen Rembrandt 5000
    > treffen. Da dann beide Chips einen neuen Sockel brauchen werden, wird Intel
    > alles tun um hier treffende Argumente zu liefern.


    Hier ein weiteres Gerücht, dass den vorgezogenen Strukturwechsel auf 5nm in Frage stellt :
    => AMD ‘Warhol’ Ryzen 5000 CPUs Will Succeed Vermeer On The TSMC 7nm Process,
    aber das nur nebenbei.

    Ich machen mir da keine solchen Sorgen. Die Situation heute ist mit damals einfach nicht vergleichbar. Zum einen war da damals diese neue Entwicklung aus dem Notebook Bereich in Israel greifbar, eben das damals wirklich revolutionäre Core Design, das Intel aus der Misere rettet, während die aktuellen Designs eher evolutionäre Verbesserungen mit sich bringen. Zum anderen liegt Intel in der Strukturgröße tatsächlich schon sehr weit zurück. Es geht da ja um mehr als nur die schlichte Verkleinerung, Das ganze Verhalten der Chips ändert sich mit der Strukturgrößenänderung sowie mit dem veränderten Fertigungsprozess, was von Intel den Aufbau eines gewissen Knowhow abverlangt und auf welchen die eigenen Designs abgestimmt werden müssen, was zusammen einige Jahre in Anspruch nimmt. Die eigentlich größte Hürde, also die, das Intel noch immer keine wirtschaftliche Antwort auf AMDs Chipletdesign und damit auf AMDs alles erschlagende Manycore CPUs bieten kann, scheint da sogar noch schneller aufholbar wie der Rückstand in der Strukturgröße.

    Never change a running System. In dem Fall das System und die Geschwindigkeit, mit der sich AMD derzeit weiterentwickelt. Intel hat dem im Moment nichts entgegenzusetzen, denn sowas funktioniert nur in einem delikaten Gleichgewicht, bei dem ich mir in Bezug auf voreilige Handlungen sehr viel mehr sorgen darüber machen würde, dass AMD durch sowas aus dem Tritt geraten könnte, als dass sie bei diesem bemerkenswerten Speed von irgendjemandem eingeholt werden könnten. Das ist komplett anders als damals, als AMD niemals mehr als auf Intel reagieren konnte, und einfach noch nicht dazu in der Lage waren, eine Entwicklung anzuführen. Irgendwann wird auch der aktuelle Run zur Ruhe kommen, das ist klar und aus welchen Gründen auch immer. Bis dahin kann man nicht mehr als die Feste zu feiern wie sie fallen.

    Das geschieht schließlich auch mit Renoir, mit dem AMD ein ganz hervorragendes monolithisches 8 Core Die produziert mit minimalen Latenzen und überlegener integrierter Grafik für mobile und für den größten Teil aller aktuellen Desktopanwendungen. AMD überrent damit Intels ehemalige Effiizienzdomäne mit einem wirtschaftlicher zu produzierendem Produkt. Die Chance, die sich AMD damit auftut und die sich AMD auf keinen Fall entgehen lassen darf, ist die, die Firma mit den Erfolgen wachsen zu lassen. Da mache ich mir mit Lisa Su an der Spitze aber derzeit auch keine Sorgen.

  14. Re: Gegengerücht

    Autor: blbm9 29.05.20 - 11:44

    Impergator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Anschauen des zugehörigen Videos kam es mir etwas anders vor.
    > Su: "The process nodes usually start with mobile"
    > Die mMn wahrscheinlichere Interpretation ist, dass mit "mobile" SoC's für
    > Smarthphones gemeint sind. Von Ryzen Mobile zu sprechen würde ja auch
    > keinen Sinn machen, denn die kamen pro Prozessknoten immer deutlich nach
    > Desktop/Server.

    Wichtiger finde ich noch diesen Satz:
    "mobile is usually a simpler process from the standpoint of just the performance it's trying to get".
    Snapdragon 865: 5W.
    Ryzen Mobile 3000: bis 35W.
    Ryzen Mobile 4000: bis 54W.
    Ryzen 3/5/7 3000: bis 105W.
    Damit wird "mobile [is a simpler process]" sehr wahrscheinlich Telefon-SoCs meinen.

  15. Re: Gegengerücht

    Autor: Trockenobst 29.05.20 - 20:29

    KiznaLion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD ist und bleibt eine Corporation die an der Börse notiert ist. Und AMD
    > wird, wie bereits in der Vergangenheit, das tun was sie immer tun wenn sie
    > vor Intel liegen: Preise anziehen und Marktposition gnadenlos ausnutzen, so
    > wie sie es schon immer gemacht haben und immer machen werden.

    Wenn das so wäre, hätten sie beim Threadripper einfach 20% off gemacht was das Intel Pendant kostet. Sie sind aber gleich in 50% off gegangen. Und das kann man nicht einfach mit Nachfrage oder Marktanteile bekommen entgegnen.

    AMD hat die Monopolgewinne von Intel aus dem Markt entfernt. Intel muss jetzt richtig arbeiten für weniger Geld. Das zeigt mir, das AMD eine andere Strategie verfolgt und trotzdem Geld verdienen wird.

  16. Re: Gegengerücht

    Autor: 7of9 29.05.20 - 23:29

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das so wäre, hätten sie beim Threadripper einfach 20% off gemacht was
    > das Intel Pendant kostet. Sie sind aber gleich in 50% off gegangen. Und das
    > kann man nicht einfach mit Nachfrage oder Marktanteile bekommen entgegnen.


    Wie meinst du das? Die aktuelle Threadripper Generation fängt bei 1400¤ an.... (3960x)
    Bei Intel bekommt man den Einstieg in die HEDT Plattform deutlich günstiger... knapp ~670¤ (10900X)... Preise von Geizhals.de

    Natürlich bekommst du beim Threadripper mehr Power, aber er ist halt auch doppelt so teuer.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  17. Re: Gegengerücht

    Autor: 1e3ste4 31.05.20 - 02:01

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie meinst du das? Die aktuelle Threadripper Generation fängt bei 1400¤
    > an.... (3960x)
    > Bei Intel bekommt man den Einstieg in die HEDT Plattform deutlich
    > günstiger... knapp ~670¤ (10900X)... Preise von Geizhals.de
    >
    > Natürlich bekommst du beim Threadripper mehr Power, aber er ist halt auch
    > doppelt so teuer.

    Du vergleichst gerade einen 10-Kerner Core i9-10900X mit einem 24-Kerner TR 3960x und stellst fest, dass der 24-Kerner viel teurer ist. Hat ja nur 14 Kerne mehr. *facepalm*

    Die Ryzen 3900X mit 12 Kernen (ab 419 ¤) und 3950X 16 Kernen (ab 755 ¤) sind also kein HEDT für dich, oder was?

  18. Re: Gegengerücht

    Autor: 7of9 31.05.20 - 03:58

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7of9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie meinst du das? Die aktuelle Threadripper Generation fängt bei 1400¤
    > > an.... (3960x)
    > > Bei Intel bekommt man den Einstieg in die HEDT Plattform deutlich
    > > günstiger... knapp ~670¤ (10900X)... Preise von Geizhals.de
    > >
    > > Natürlich bekommst du beim Threadripper mehr Power, aber er ist halt
    > auch
    > > doppelt so teuer.
    >
    > Du vergleichst gerade einen 10-Kerner Core i9-10900X mit einem 24-Kerner TR
    > 3960x und stellst fest, dass der 24-Kerner viel teurer ist. Hat ja nur 14
    > Kerne mehr. *facepalm*
    >
    > Die Ryzen 3900X mit 12 Kernen (ab 419 ¤) und 3950X 16 Kernen (ab 755 ¤)
    > sind also kein HEDT für dich, oder was?

    *facepalm*. Du solltest meinen Post richtig lesen ...
    3900x / 3950x sind zwar high end, allerdings kein HEDT da sie auf den Consumer Sockel AM4 setzen - mit all den Einschränkungen, zB Ram Limit, weniger Ram Channels und weniger PCIe Lanes - also genau die Gründe warum man HEDT kauft.

    Somit ist mein Vergleich der beiden Einstiegs CPUs mit der jeweils aktuellen Architektur legitim.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.20 04:00 durch 7of9.

  19. Re: Gegengerücht

    Autor: Trockenobst 01.06.20 - 05:47

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie meinst du das? Die aktuelle Threadripper Generation fängt bei 1400¤
    > an.... (3960x)

    3950 kostet 750¤ zum Intel Pendant, der natürlich jetzt performancekonforme Marktpreise von 650¤, und nicht mehr Monopolpreise des Vorgängers aufruft.

    Ich schrieb
    >AMD hat die Monopolgewinne von Intel aus dem Markt entfernt.

    Das Intel seine Prozessoren günstiger gemacht hat, war ja mein Argument.
    https://www.tomshardware.com/reviews/amd-ryzen-threadripper-2-vs-intel-skylake-x,5727.html
    Zum Threadripper 2950X hätte AMD den Preis doppeln können bei fast doppelter Performance.

    Stattdessen haben sie Intel Kröten schlucken lassen
    https://www.pcwelt.de/news/Intel-senkt-Preise-der-Core-i9-CPUs-um-40-bis-50-Prozent-10676826.html

  20. Re: Gegengerücht

    Autor: 7of9 01.06.20 - 12:22

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3950 kostet 750¤ zum Intel Pendant, der natürlich jetzt performancekonforme
    > Marktpreise von 650¤, und nicht mehr Monopolpreise des Vorgängers aufruft.

    3950x ist aber gar kein HEDT, die genannte Intel CPU schon. Der 3950x nutzt den AM4 Sockel mit all den Nachteilen warum man eine eigentlich HEDT Plattform kauft..... (gründe für HEDT Plattform: mehr Speicherkanäle, mehr mögliche RAM Kapazität, mehr PCIe Lanes...)

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Schwerin
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  2. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?

  3. Foxconn: "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"
    Foxconn
    "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"

    Der Chef von Foxconn sieht aufgrund des US-chinesischen Handelskonfliktes die Zukunft der Produktion in China in Gefahr. Das Unternehmen will auf andere Länder ausweichen.


  1. 17:56

  2. 17:34

  3. 17:17

  4. 17:00

  5. 16:31

  6. 15:35

  7. 15:08

  8. 14:21