1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versand: Smartphone wird für DHL…

Erschreckend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erschreckend

    Autor: Stefan900 18.07.19 - 14:42

    Ich hatte vor kurzem die info erhalten, dass der Zugang nur noch per App oder Email geht. Ein bißchen habe ich mich geärgert, weil SMS einfach einfacher war. Aber was solls, Email geht auch.

    Heute lese ich dass für Neukunden keine Email mehr möglich ist und somit zwingend eine App erforderlich ist. Was soll das?
    SMS oder Email sind herstellerunabhängig. Apps gibt es nur für 2 amerikanische Betriebssysteme. Wer die Abhängigkeit will, der soll das machen, aber für alle?

    Ich kann mir nur vorstellen, dass sie mit dem Ausbau der Packstationen nicht nachkommen. Wenn aufgrund der Umstellung 10% abspringen und sich wieder in die Schlange beim Postamt stellen, ist das vielleicht sogar im Sinne der DHL. Soweit so gut.

    Wenn ich mir aber das Interview der Chefin von Emporia anschauen (Quelle weiß ich leider nicht mehr): Die verkaufen bisher Klapphandys für Senioren und stellen jetzt auf Smartphones um weil "viele Leistungen zukünftig nur mit Apps" funktionieren. Dann graut mir.

    Parken per App ist praktisch, wenn Du aber ohne App nicht mehr parken kannst...,
    Fahrkarte per App ist praktisch, wenn Du aber ohne App keine...
    Irgendwann kannst Du ohne App nichts mehr einkaufen...

    Erschreckende Aussichten.

  2. Re: Erschreckend

    Autor: LinuxMcBook 18.07.19 - 18:04

    Unbegründete Angst.

    Neue Techniken, also gerade Smartphones sind immer nur für neue Dienstleistungen nötig.
    Du kannst zwar Uber nur mit einer App nutzen, es steht dir aber weiterhin offen, das viel teurere Taxi mit dem unfreundlichen Taxifahrer per Anruf über Festnetz zu bestellen.

    Onlinebanking mag mittlerweile Apps benötigen, du kannst aber weiterhin zu deiner Bank an den Schalter gehen und gegen Wartezeit und Gebühr für den personellen Aufwand eine Transaktion durchführen.

    Auch die Zugfahrkarten bekommst du weiterhin im Reisezentrum. Zwar mit Warteschlange usw. usw usw

  3. Re: Erschreckend

    Autor: MFGSparka 19.07.19 - 09:07

    Was du vergisst ist, dass man nun eine App installieren muss nur um sich eine 4 Stellige Ziffernfolge anzusehen und das ist der klassiche Fall von "Kanonen und Spatzen".

  4. Re: Erschreckend

    Autor: Stefan900 19.07.19 - 09:36

    Das Beispiel "Uber" zeigts doch: Wer regelmäßig Uber nutzt, für den ist die App prima. Wer nur selten Uber nutzt, muss a) sein Smarthphone dabei haben, b) die App updaten und c) das Passwort wissen. Da ist es doch einfacher zum Telefon zu greifen und ein Taxi zu rufen. Meine Taxifahrer waren übrigends fast alle sehr nett.

    Der Vergleich mit Onlinebanking/Zugfahrkarten hinkt. Was DHL hier macht wäre gleichzusetzen mit Onlinebanking oder Fahrkartendruck am PC geht nicht mehr und man ist zwingend auf Smartphone/App angewiesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium München, München
  2. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45