Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vesa: Displayport 1.5 schafft echte…

HDMI immer hinter DisplayPort

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HDMI immer hinter DisplayPort

    Autor: 1nformatik 12.01.18 - 09:29

    Obwohl HDMI der bekanntere Anschluss ist (dank TV) hängen sie immer hinter DisplayPort.

    Selbst HDMI 2.1 schafft kein 8K@60Hz ohne Kompression, das ist ja schon fast peinlich. Das wäre schon das mindeste, wenn man damit für die Zukunft bereit sein möchte, bis HDMI 2.2 mit echtem 8K@60Hz in unseren Geräten landet ist dann 2025.

  2. Re: HDMI immer hinter DisplayPort

    Autor: Pixel5 12.01.18 - 09:54

    leider wird HDMI trotzdem nicht aussterben, dafür wird die Filmlobby schon sorgen das ihr geliebter Kopierschutz-anschluss erhalten bleibt.

    Wenn das nicht wäre hätte Displayport schon längst das Rennen gewonnen und wäre der führende Anschluss

  3. Re: HDMI immer hinter DisplayPort

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.18 - 13:57

    Displayport kann doch HDCP, daran liegts also nicht!

  4. Re: HDMI immer hinter DisplayPort

    Autor: DooMMasteR 12.01.18 - 14:18

    das liegt aber im Interesse der Hersteller die in beiden Foren aktiv sind.

    HDMI ist primär für Entertainment gedacht und die Hersteller wollen da keine Vermischung.

    Es gibt quasi keine TV-Geräte mit DP und vermutlich keinen BluRayPlayer damit.

    so werden 2 Ökosysteme die eigentlich keine Trennung benötigen, ordentlich separiert.

    Besonders aus heutiger Sicht wirkt das ganze lächerlich, weil PCs immer beide Schnittstellen supporten DP++ und damit HDMI natürlich weiter dominant ist.

    Mein 27" 4K Monitor kann per HDMI z.B. (kein 2.0 support) nur 30Hz, ist natuerlich doof, aber bis anfang 2016 konnte auch quasi nichts HDMI2.

  5. Re: HDMI immer hinter DisplayPort

    Autor: dEEkAy 12.01.18 - 15:44

    Pixel5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leider wird HDMI trotzdem nicht aussterben, dafür wird die Filmlobby schon
    > sorgen das ihr geliebter Kopierschutz-anschluss erhalten bleibt.
    >
    > Wenn das nicht wäre hätte Displayport schon längst das Rennen gewonnen und
    > wäre der führende Anschluss


    Es ist einfach überall drin. DVD/BluRay Player, Konsolen, Receiver, etcpp.

    Ich fände Displayport auch besser. Habe aber im ganzen Haushalt lediglich ZWEI DP Anschlüsse. Einen an meiner KFA² GTX 1060 EX OC und einen Mini DP am Surface Pro 3. Alle anderen Anschlüsse für Geräte etc haben wenn dann einen HDMI Anschluss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  2. Hays AG, Berlin
  3. ESG Mobility Gmbh, Rüsselsheim
  4. ifm prover gmbh, Tettnang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

  1. Ubuntu 18.10 angesehen: Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop
    Ubuntu 18.10 angesehen
    Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop

    Die aktuelle Version 18.10 von Ubuntu, alias Cosmic Cuttlefish bringt die Design-Sprache des gescheiterten Unity 8 zurück auf den Desktop. Das Design ist zwar völlig neu gestaltet, langjährige wie neue Ubuntu-Nutzer sollten sich aber dennoch schnell wohlfühlen und zurechtfinden.

  2. Netzneutralität: US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare
    Netzneutralität
    US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare

    Der Abschaffung der Netzneutralität in den USA ist eine intensive Lobbyschlacht vorausgegangen. Gegner und Befürworter der Netzneutralität nutzten dabei offenbar nicht ganz saubere Methoden.

  3. DVB-T2: Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen
    DVB-T2
    Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen

    Der Betreiber von DVB-T2 und DAB+ braucht weniger Techniker und andere Beschäftigte. Nun soll es eine Vier-Tage-Woche geben, doch die Betroffenen wollen den vollen Lohnausgleich, Media Broadcast ist dagegen.


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:42

  4. 11:06

  5. 10:40

  6. 10:24

  7. 10:13

  8. 09:58