1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Das sollte ein…

ein perfekter Abodienst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein perfekter Abodienst

    Autor: Kaiser Ming 15.04.20 - 13:13

    hat alle Serien
    so simpel
    aber die Zeiten sind wohl vorbei

  2. Re: ein perfekter Abodienst

    Autor: mj 15.04.20 - 13:16

    und filme....
    meinetwegen auch zum leihen oder kauf.
    nur dann vernünftig voneinander getrennt, nicht so wie bei prime.

    netflix geht da schon den richtigen weg, alles was ich seh kann ich ohne zusatzkosten sehen.

    nur die suche und präsentation scheitert bei allen.

  3. Re: ein perfekter Abodienst

    Autor: Kaiser Ming 15.04.20 - 13:44

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und filme....
    > meinetwegen auch zum leihen oder kauf.
    > nur dann vernünftig voneinander getrennt, nicht so wie bei prime.
    >
    > netflix geht da schon den richtigen weg, alles was ich seh kann ich ohne
    > zusatzkosten sehen.
    >
    > nur die suche und präsentation scheitert bei allen.

    Ja aber Netflix kriegt immer weniger je mehr andere Abodienste aus dem Boden schiessen. Siehe "The Mandalorian". Die guten Zeiten sind vorbei.

  4. Re: ein perfekter Abodienst

    Autor: Astorek 15.04.20 - 14:08

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber Netflix kriegt immer weniger je mehr andere Abodienste aus dem Boden schiessen. Siehe "The Mandalorian". Die guten Zeiten sind vorbei.

    Weshalb Netflix - genauso wie Amazon - wohl mittlerweile dazu übergehen, eigene Serien -und Film-Produktionen aus dem Boden zu stampfen. Einfach nur um für den Fall gewappnet zu sein, dass irgendwann alle Rechteinhaber bei Netflix abspringen...

  5. Re: ein perfekter Abodienst

    Autor: unbuntu 15.04.20 - 15:14

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber Netflix kriegt immer weniger je mehr andere Abodienste aus dem
    > Boden schiessen. Siehe "The Mandalorian". Die guten Zeiten sind vorbei.

    Wenns um Disney geht scheint es immer nur um Mandalorian und Marvel zu gehen. Andere Argumente kommen da nicht.

    Was meinst du wieviele Leute Disney wieder gekündigt haben, nachdem sie mit Mandalorian durch waren?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: ein perfekter Abodienst

    Autor: Astorek 15.04.20 - 19:24

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenns um Disney geht scheint es immer nur um Mandalorian und Marvel zu gehen. Andere Argumente kommen da nicht.
    >
    > Was meinst du wieviele Leute Disney wieder gekündigt haben, nachdem sie mit Mandalorian durch waren?

    Im Gegensatz zu Netflix und Amazon kann Disney auf einen Katalog von (mindestens) über 80 Jahren Film- und 50 Jahren Seriengeschichte zurückgreifen. Disney steht bis heute wie keine andere Firma für familienkompatible Unterhaltung - einen besseren Streaming-Dienst für Eltern, die mal ihre Kinder mit geeignetem Material bespaßen wollen (und dabei selbst in Nostalgie schwelgen) gibt es nicht. Und Disney profitiert auch massiv davon, dass sie quasi seit Anbeginn der Zeichentrickfilme und -Serien Themen behandeln, die eher universell und zeitlos sind, was viele "alte Schinken" selbst unter heutigen Gesichtspunkten noch gut aussehen lässt und Leute anspricht. ("Das Dschungelbuch" von 1967 ist Pflichtprogramm für alle, die den Film noch nie gesehen haben, ernsthaft^^.)

    Davon abgesehen gehören zum Disney-Konzern mittlerweile u.a. Pixar, LucasFilm, National Geographics und Fox. Gerade mit Letzterem hat sich Disney einen Haufen an Lizenzen gesichert, die auch ältere Leute anspricht. LucasFilm hat Star Wars.

    Nur mit Marvel gehe ich d'accord, von den ganzen Superheldenfilmen habe ich vielleicht zwei oder drei gesehen, mehr nicht^^. Aber aus irgendwelchen Gründen laufen die Filme in den USA absolut hervorragend^^...

  7. Re: ein perfekter Abodienst

    Autor: Sinbad 17.04.20 - 15:02

    das mit Dschungelbuch kann ich nur unterschreiben. Ich habe bei Disney+ das erste Mal den Schneewittchen-Film gesehen, also den ersten Disney-Klassiker. Ich war überrascht, wie gut der war. Vor allem für alle Shrek-Fans, denn der Film hat sehr viele Szenen, auf die sich Shrek später bezogen hat :-) Peter Pan, Robin Hood und Bernhard und Bianca sind auch zeitlos schön.

    Und bei Marvel geht es mir auch so, dass ich damit nicht viel anfangen kann. Black Panther hat mich dann mal positiv überrascht, der hat mir sehr gut gefallen. Die Logikabteilung im Hirn muss man hier auch etwas ausschalten, aber nicht ganz so schlimm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design