1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Netflix…

denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

    Autor: KarstenS2 22.10.19 - 09:37

    Die letzten 10% dürften bei vielen Filmen der Abspann sein.

    Als "am Ende Abbrechen" würde ich das nicht bezeichnen. Zumal bei Netflix an dieser Stelle ohnehin automatisch ein Wechsel vorgeschlagen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 09:39 durch KarstenS2.

  2. Re: denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

    Autor: zampata 22.10.19 - 10:02

    Vielleicht gehört der autor zur Fraktion jener die im Kino unbedingt den abspannm sehen müssen

  3. Re: denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

    Autor: MrAnderson 22.10.19 - 12:53

    Dass man die 15 Minuten Abspann anschauen MUSS, habe ich bisher nur bei Assassin's Creed erlebt ... xD

  4. Re: denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

    Autor: Quantium40 22.10.19 - 13:22

    MrAnderson schrieb:
    > Dass man die 15 Minuten Abspann anschauen MUSS, habe ich bisher nur bei
    > Assassin's Creed erlebt ... xD

    Bei Assassin's Creed brauchte man die 15 Minuten vom Abspann, um wach genug zu werden, damit man das Kino wieder verlassen konnte.

  5. Re: denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

    Autor: Hotohori 22.10.19 - 20:00

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht gehört der autor zur Fraktion jener die im Kino unbedingt den
    > abspannm sehen müssen

    Im Kino tue ich das in der Tat. Und das aus zwei Gründen:

    1. es könnte nach dem Abspann noch etwas kommen
    2. es ist ein guter Ausklang und noch mal über den Film etwas nachzudenken und langsam in die Realität zurück zu kommen

    Gerade letzteres ist mir im Kino durchaus wichtig, daheim nicht ganz so sehr, hängt aber auch davon ab ob ich den Film schon kenne. Ich finde es nicht so toll direkt beim Abspann aufzuspringen, das ist mir persönlich ein zu harter Übergang. Und seit es vor kommen kann, dass noch mal eine Scene kommt, mag ich es noch mehr einfach noch länger sitzen zu bleiben und durchaus hier und da den Abspann mit zu lesen. Auch gut wenn ein Nebendarsteller dabei war, den man nicht direkt einordnen konnte.

    Für mich ist es so jedenfalls ein intensiveres Kino Erlebnis, außerdem hab ich auch für den Abspann bezahlt :P und ich kann gemütlich ohne Gedränge aus dem Kino raus, weil eben die Meisten schon weg sind.

    Allerdings bin ich auch nur sehr selten im Kino und meist dann alleine und aktuell gehe ich gar nicht mehr ins Kino. Ein Film, den ich unbedingt sehen will, schaue ich mir dann bei BD Release gemütlich daheim an. Was auch daran liegt, dass ich mich daheim einfach besser auf den Film konzentrieren kann, im Kino kam ich zu oft raus und wegen der ganzen Reizüberflutung (oft auch durch 3D) blieb kaum was vom Film hängen, weswegen ich bei manchen Filmen 2x ins Kino bin.

  6. Re: denn damit wurde ein Film am Ende doch noch abgebrochen

    Autor: MostBlunted 22.10.19 - 20:43

    Ich hasse die Sache mit zusätzlichen Szenen nach dem Abspann.

    Mich interessiert eher weniger wer der 5te Tontechniker war oder der Assistent der Lichtregie. Aber da ich Filme im Kino auch "komplett" sehen möchte "muss" ich mir das deswegen leider halt antun.

    Ich gehe sehr gerne und oft ins Kino und jeder Kinobesuch kostet da ja sowieso schon relativ viel Zeit (Anfahrt/Abfahrt), Werbung und dann der Eisverkauf. Dann bin ich nach nem 2+ Stunden Film eigentlich auch erleichtert wenn es dann zu einem Ende gekommen ist, das Ende muss ich durch die 5-10 Minuten Abspänne nicht noch künstlich nach hinten verschieben.

    Aber hat sich ja leider durchgesetzt. Mein Kumpel steht da auch voll drauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 20:43 durch MostBlunted.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Polizeipräsidium Schwaben Nord, Augsburg, Dillingen
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 4,32€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.

  2. Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.

  3. Kooperation: Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH
    Kooperation
    Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH

    Die Deutsche Glasfaser baut das passive Glasfasernetz und Vodafone betreibt das aktive Netz. Ein neues Modell soll den Ausbau zuerst in Hessen schnell voranbringen.


  1. 13:39

  2. 12:14

  3. 12:07

  4. 11:38

  5. 11:20

  6. 10:58

  7. 10:41

  8. 10:24