1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Netflix und Amazon…

Beim linearen TV-Programm sehr verständlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim linearen TV-Programm sehr verständlich

    Autor: dokape 17.06.19 - 09:14

    Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal lineares TV-Programm geschaut habe.
    Muss Wochen her sein.
    Private Werbesender seit Monaten, wenn nicht gar Jahren.

    Interessante ÖR-Sendungen kann man später über die Mediathek App nachschauen.

    Ansonsten Filme und Serien nach Lust und Laune zum Zeitpunkt meiner Wahl.
    Es bestimmt nicht meinen Tagesablauf. Ich bestimme, wann ich was sehen möchte.
    Oder einfach als Hintergrundberieselung möchte.
    Ich kann es anhalten und weiterschauen, wann ich will.

    Warum sollte man lineares TV schauen?
    Warum sollte man seinen Tagesablauf nach dem Zeitplan eines Unterhaltungsangebotes richten?

    Vom qualitativen Inhalt des linearen Senderangebotes mal ganz zu schweigen.

  2. Re: Beim linearen TV-Programm sehr verständlich

    Autor: most 17.06.19 - 16:47

    Je länger man dem linearen TV den Rücken gekehrt hat, desto absurder wird das Konzept. Ich plane mein Leben doch nicht um den Sendeplan der TV-Sender.

    Bei Bedarf schaue ich was aus der Mediathek der ÖR, der Rest an TV existiert nicht für mich.

  3. Re: Beim linearen TV-Programm sehr verständlich

    Autor: Daem 18.06.19 - 09:12

    In unserer Generation (ich scher uns mal zusammen) sind wir die ersten, die jahrelang lineares Fernsehen mitgemacht haben und heute streamen können. Wir kennen also beide Seiten. Die nächste Generation wächst schon mit Netflix und co. auf. Wenn das lineare Fernsehen nicht mitzieht, sind sie bald Geschichte. Aber mir würde das nicht im geringsten Leid tun...

  4. Re: Beim linearen TV-Programm sehr verständlich

    Autor: Garius 18.06.19 - 11:25

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je länger man dem linearen TV den Rücken gekehrt hat, desto absurder wird
    > das Konzept. Ich plane mein Leben doch nicht um den Sendeplan der
    > TV-Sender.
    >
    > Bei Bedarf schaue ich was aus der Mediathek der ÖR, der Rest an TV
    > existiert nicht für mich.
    Unglaublich, ich geh mittlerweile auf die 20 ohne lineares TV zu und du hast absolut recht. Als ich aufgehört hab zu schauen, ware zwei Werbeblocks a 6-8 Minuten in einem Spielfilm Usus. Gestern bei einem Freund legt der Smart Tv von Samsung plötzlich von allein los. Mitten im Programm der Schriftzug Smart-TV Werbung und los gingen die Werbeblocks. Mein Kumpel hat gar nicht reagiert und konnte nicht verstehen wieso ich mich aufrege. Der ist schon total abgestumpft :D

  5. Re: Beim linearen TV-Programm sehr verständlich

    Autor: ChMu 18.06.19 - 11:56

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Je länger man dem linearen TV den Rücken gekehrt hat, desto absurder
    > wird
    > > das Konzept. Ich plane mein Leben doch nicht um den Sendeplan der
    > > TV-Sender.
    > >
    > > Bei Bedarf schaue ich was aus der Mediathek der ÖR, der Rest an TV
    > > existiert nicht für mich.
    > Unglaublich, ich geh mittlerweile auf die 20 ohne lineares TV zu und du
    > hast absolut recht. Als ich aufgehört hab zu schauen, ware zwei
    > Werbeblocks a 6-8 Minuten in einem Spielfilm Usus. Gestern bei einem Freund
    > legt der Smart Tv von Samsung plötzlich von allein los. Mitten im Programm
    > der Schriftzug Smart-TV Werbung und los gingen die Werbeblocks. Mein Kumpel
    > hat gar nicht reagiert und konnte nicht verstehen wieso ich mich aufrege.
    > Der ist schon total abgestumpft :D

    Wie geht das bei Streaming wenn man lineares TV sehen MUSS weil es nun mal live ist? Also Sport, Nachrichten? Das wofuer TV ja da ist? Das man irgendwelche Filme oder Serien schauen kann, wann man will (aber eben bei Serien auch erst im TV wenn mans “gleich” oder “als erstes” sehen will) ist ja seit 40 Jahren so, erst auf VHS/Beta, dann USB Sticks von “Freunden”, dann DVD, schliesslich BluRay und nun eben Streaming (wenn man das passende Internet dazu hat). Hier aendert sich ja nur das Medium. Ich streame mein Fernsehen auch, einfach weil ich anders die Sender nicht empfangen kann aber es ist lineares TV welches ich streame. Klar, ich kann bis zu 7Tage zurueckgehen und mir anschauen was ich will, mache ich aber kaum, so viel Zeit habe ich nun auch nicht ewig vor dem Schirm zu sitzen.
    Ich sehe es eher so, das die Leute AUCH Netflix oder Prime haben, aber natuerlich auch normales TV schauen, kein Streaming Service (ausser Mag/m3u Anbieter) haben Conserven UND Live TV im Angebot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Aalen
  2. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Minebea Intec Bovenden GmbH & Co. KG, Bovenden, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratiszeitraum 12,99€/Monat bzw. 14,99€/Monat ohne Prime - jederzeit kündbar
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Void Pro Headset für 49,99€, Transcend JetFlash 32 GB USB-Stick...
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  4. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Star Trek: Picard: Der alte Mann und das Weltall
    Star Trek: Picard
    Der alte Mann und das Weltall

    Nach 18 Jahren kommt Jean-Luc Picard am 24. Januar 2020 zurück: im Ruhestand, relativ machtlos, aber gewillt, zu tun, was getan werden muss, koste es, was es wolle. Star Trek: Picard ist eine Reise zurück, aber auch eine moderne Geschichte.

  2. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  3. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.


  1. 15:00

  2. 14:03

  3. 13:37

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20