Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Plex will Filme und…

Plex vom homestreaming zum Dashboard

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Puschie 14.01.19 - 09:46

    Auch wenn um sehr praktische Funktionen geht, finde ich es sehr schade das man immer weniger für die core audience ( home streaming ) tut und nur noch Features für den Single usage entwickelt und fokussiert.

    So wie es aussieht gibt es da wohl einige interne Änderungen, aber wenn die deren App nicht in Punkte Qualität und Stabilität endlich mal hinterher zieht, wird sich kaum jemand für solche „Features“ begeistern.

  2. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: BangerzZ 14.01.19 - 09:59

    Welches In-Home Streaming system kann denn derzeit mit Plex mithalten? In Sachen Funktionalität, Qualität und Kompatibilität gibt es meines Wissens nach nichts besseres.

    Wenn ich jetzt noch Netflix und Amazon Prime einbinden kann und über alle Dienste einheitlich suchen könnte, wäre es für mich perfekt.

    Das einzige was mich an Plex derzeit stört ist, dass es nicht ohne Internet funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 10:00 durch BangerzZ.

  3. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: theFiend 14.01.19 - 10:05

    BangerzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich jetzt noch Netflix und Amazon Prime einbinden kann und über alle
    > Dienste einheitlich suchen könnte, wäre es für mich perfekt.
    >
    > Das einzige was mich an Plex derzeit stört ist, dass es nicht ohne Internet
    > funktioniert.

    Same here. Ich wüsste auch nicht welche Funktionen beim in-home Streaming noch fehlen sollten. Da halte ich die Software für relativ ausentwickelt.
    Tatsächlich wünschenswert wäre eben noch die Option alle Cover und andere Informationen herunterzuladen und Plex eben so auch "offline" betreiben zu können.

    Wenn die Stabilität nicht leidet und sie dann noch Streaminganbieter mit einpflegen ist das super. Richtig schön und meiner Meinung auch sinnvoll wäre aber eine Option für "light" Abos bei den diversen Anbietern, die einen halt eine bestimmte Anzahl an Stunden oder eine bestimmte mengen an Filmen/Serien pro Monat sehen lässt.
    Einfach um damit der erneuten Zersplitterung im Streamingmarkt entgegen zu wirken.... wäre nötig wenn jetzt jede große Firma mit nem eigenen Streamingdienst auftaucht...

  4. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Ize 14.01.19 - 10:07

    Ich benutze Kodi in Verbindung mit Emby for Kodi.
    Funzt einwandfrei, lokal. :)

  5. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: nightmar17 14.01.19 - 10:13

    Ize schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich benutze Kodi in Verbindung mit Emby for Kodi.
    > Funzt einwandfrei, lokal. :)

    Ist aber was komplett anderes als Plex.

  6. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Multiplex 14.01.19 - 10:13

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich wünschenswert wäre eben noch die Option alle Cover und andere
    > Informationen herunterzuladen und Plex eben so auch "offline" betreiben zu
    > können.
    Das kann man - zumindest bei den Covern und den wichtigsten Meta-Informationen. Oder ich habe falsch verstanden, was Du meinst.

    Viele Grüße
    Multiplex

  7. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Sybok 14.01.19 - 10:18

    BangerzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches In-Home Streaming system kann denn derzeit mit Plex mithalten? In
    > Sachen Funktionalität, Qualität und Kompatibilität gibt es meines Wissens
    > nach nichts besseres.
    >
    > Wenn ich jetzt noch Netflix und Amazon Prime einbinden kann und über alle
    > Dienste einheitlich suchen könnte, wäre es für mich perfekt.
    >
    > Das einzige was mich an Plex derzeit stört ist, dass es nicht ohne Internet
    > funktioniert.

    Wie meinen? Abgesehen davon, dass man die Metadaten natürlich einmalig aus dem Internet herunterladen muss, so man sie denn haben möchte, funktioniert Plex natürlich auch ohne Internetzugang. Ich habe die Onlinefreigabe komplett abgeschaltet, sodass es nur vom Heimnetz aus erreichbar ist - klappt problemlos. Und Metadaten aus dem Internet aktualisieren funktioniert dennoch.

    /EDIT:
    Mich regen nur die diversen Bugs in den Apps auf (z.B. der FireTV-App, aber auch der Windows-App), die offenbar niemand ernstlich angeht. Beim FireTV bleibt z.B. sehr oft die Wiedergabe nach etwa 2 Sekunden hängen, sodass ich zurückgehen, und den Film oder die Folge nochmal starten muss. Wenn ich das 2-3 Mal mache geht es dann, aber das nervt einfach nur, und das Problem habe sicher nicht nur ich (tritt mit verschiedensten Formaten auf, mit und ohne Transkodierung). Bei Serien führt das teils dazu, dass Folgen übersprungen werden, wenn man nicht aufpasst. Mit OpenPHT hatte ich nie solche Probleme, aber leider habe ich derzeit keinen vollwertigen PC mehr am TV angeschlossen. Habe schon überlegt das wieder zu ändern, denn OpenPHT ist immer noch der beste Plex-Client in meinen Augen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 10:24 durch Sybok.

  8. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Multiplex 14.01.19 - 10:20

    Eben. Und man muss Metadaten übrigens auch nicht online laden. Wer Tools fürs Taggen wie z.B. "MetaX" benutzt, kann komplett auf die Internet-Verbindung von Plex im lokalen Umfeld verzichten.

    Viele Grüße
    Multiplex



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 10:21 durch Multiplex.

  9. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: hugolost 14.01.19 - 10:24

    Dann hoffe ich dass es ein neuen Raspberry Pi Client gibt. Plex Lauf mittels rasplex im Wohnzimmer seit 2 Jahren problemlos. Dazu noch Hyperion und fertig ist das perfekte Heimkino.

  10. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: theFiend 14.01.19 - 10:30

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie meinen? Abgesehen davon, dass man die Metadaten natürlich einmalig aus
    > dem Internet herunterladen muss, so man sie denn haben möchte, funktioniert
    > Plex natürlich auch ohne Internetzugang. Ich habe die Onlinefreigabe
    > komplett abgeschaltet, sodass es nur vom Heimnetz aus erreichbar ist -
    > klappt problemlos. Und Metadaten aus dem Internet aktualisieren
    > funktioniert dennoch.

    Also wenn man nicht direkt den Server als Wiedergabegerät angeschlossen hat, funktioniert Plex meines wissens nach nicht ohne Internet, schon allein weil die Zugangsauthentifizierung über das Internet vorgenommen wird. Da Internetausfälle bei mir aber eher selten sind, hab ich mich da bisher nicht eingehender mit beschäftigt muss ich zugeben... ;)

  11. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Multiplex 14.01.19 - 10:34

    Es gibt im lokalen Netz keine Zwangsauthentifizierung.

    Viele Grüße
    Multiplex

  12. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: karuso 14.01.19 - 10:58

    Das Problem mit dem "Film startet nicht" habe ich mit der FireTV App auch - bist da also nicht alleine und ich denke das Problem dürften noch einige andere haben.

  13. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: theFiend 14.01.19 - 11:02

    Multiplex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt im lokalen Netz keine Zwangsauthentifizierung.
    >
    > Viele Grüße
    > Multiplex

    Für einen Tipp wo man das abstellt wäre ich dankbar, mir wäre das noch nicht über den Weg gelaufen...

  14. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Gokux 14.01.19 - 11:03

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ize schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich benutze Kodi in Verbindung mit Emby for Kodi.
    > > Funzt einwandfrei, lokal. :)
    >
    > Ist aber was komplett anderes als Plex.
    Inwiefern ist Emby anders als PLEX?

  15. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Multiplex 14.01.19 - 11:12

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für einen Tipp wo man das abstellt wäre ich dankbar, mir wäre das noch
    > nicht über den Weg gelaufen...

    Entschuldige, da war ich definitiv zu knapp in meiner vorherigen Antwort.

    In den "Netzwerk"-Einstellungen ("Erweitert"-Button klicken) im Plex-Server gibt es den Eintrag "List of IP addresses and networks that are allowed without auth" - dort wird zum Beispiel die Netzwerk-Adresse -- 192.168.1.0/24 -- hinterlegt. Es lassen sich auch gleich mehrere Netzwerke angeben (mit Semikolon getrennt). Je nach Umgebung und Clients legt man weiter oben auch die "Secure Connections" auf Disabled, Preferred oder Required fest.

    Grundsätzlich erreicht man den Plex-Server im heimischen Netzwerk z.B. im Browser dann immer direkt über seine IP-Adresse bzw. den lokalen DNS-Namen ohne Anmeldung. Also zum Beispiel http://192.168.1.5:32400/web/index.html

    In den jeweiligen Plex-Apps (iOS, Android & Co.) gibt es ebenfalls die Möglichkeit, eine lokale IP-Adresse zu hinterlegen, um den Server direkt und ohne Umweg anzusteuern. Auch bei einem Internet-Ausfall.

    Viele Grüße
    Multiplex



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 11:25 durch Multiplex.

  16. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: theFiend 14.01.19 - 11:16

    Vielen Dank, hat mir sehr geholfen! So lässt sich Plex hoffentlich auch beim nächsten Netzausfall nutzen ;)

  17. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Multiplex 14.01.19 - 11:25

    Definitiv! :-)

    Viele Grüße
    Multiplex

  18. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: nightmar17 14.01.19 - 11:34

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ize schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich benutze Kodi in Verbindung mit Emby for Kodi.
    > > > Funzt einwandfrei, lokal. :)
    > >
    > > Ist aber was komplett anderes als Plex.
    > Inwiefern ist Emby anders als PLEX?

    Emby und Plex passen ja. Aber in Verbindung mit Kodi läuft es dann nicht so gut wie Plex wie ich finde.
    Plex selbst ist ja ein geschlossenes System, was sehr gut funktioniert.

  19. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: jones1024 14.01.19 - 11:42

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Multiplex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt im lokalen Netz keine Zwangsauthentifizierung.
    > >
    > > Viele Grüße
    > > Multiplex
    >
    > Für einen Tipp wo man das abstellt wäre ich dankbar, mir wäre das noch
    > nicht über den Weg gelaufen...

    In den Servereinstellungen kann man sagen, welche IPs das lokale Netz umfasst.
    Servereinstellungen - Netzwerk - Erweiterte Einellungen anzeigen. Dann im Bereich "Liste der IP-Adressen und Netzwerke, die keine Authentifizierung benötigen". Hier kann dann z.B. ein Adressbereich (10.0.0.0/24) oder kommasepariert einzelne IPs angegeben werden. Diese brauchen sich dann nicht mehr anzumelden. Default ist, wie gesagt, nur der localhost.

  20. Re: Plex vom homestreaming zum Dashboard

    Autor: Multiplex 14.01.19 - 12:00

    Mit Kommata getrennt ist richtig, ich habe in meiner Antwort oben fälschlicherweise von Semikola geschrieben...

    Viele Grüße
    Multiplex

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 3,40€
  3. (-10%) 89,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15