Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viking Technology: Die UHC-Silo ist…

Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

    Autor: thecrew 14.07.17 - 15:31

    Schließlich haben 4 GB SD Karten 2005 auch mal 90 Euro gekostet. ;-)
    Und 32 GB Karten im Jahre 2008 noch über 300 Euro.

    In 10 Jahren gibt es 50 TB sicher fürn Hunni.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.17 15:33 durch thecrew.

  2. Re: Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

    Autor: Gandalf2210 14.07.17 - 17:50

    Aktueller Trend ist teurer werden.

  3. Re: Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

    Autor: thecrew 14.07.17 - 19:38

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktueller Trend ist teurer werden

    Ja kurzfristig. Das gabs aber schon immer mal wieder.

  4. Re: Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

    Autor: Heinzel 15.07.17 - 21:55

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren gibt es 50 TB sicher fürn Hunni.

    Wette ich dagegen.

    Wenn du dir mal Festplatten ansiehst.

    Da hat es ja auch so angefangen. 8-800MB Festplatte, schweineteuer. Dann kamen die Gigabytes. Und ja da war es üblich, daß die neue, doppelt so große Festplatte auch nicht mehr kostete als die alte.

    Aber irgendwann hört das auf.

    Ich muss heute pro TB immer noch genauso viel bezahlen wie vor 7-8 Jahren (vor der Flutkatastrophe). 2TB gabs da mal um 50-60¤. (25-30 pro TB, wie heute auch). Das obwohl damals 2TB Platten üblich und heute >8TB Platten existieren: Die Preise sind nie weiter gesunken wie das bis dahin üblich war. Wenn keiner die Preise senkt, verkauft es sich auch so.

    Wenn wir in 10 Jahren erreichen daß die SSD im Preis pro Terabyte auf das heutige Festplattenniveau sinkt, dann wäre schon viel gewonnen. Selbst das könnte knapp werden, die Zeit wird es zeigen...

  5. Re: Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

    Autor: thecrew 17.07.17 - 10:56

    Bei echten Festplatten ist das auch noch etwas anders, weil dort noch andere Technik drinsteckt die den Grundpreis bestimmt. Daher zahlst du ja auch für 1 TB 45 Euro. Und für 2 TB nur 10-15 Euro mehr. Wenn man also davon ausgeht das der Grundaufbau der Platte schon 30-40 Euro kostet. So können die Platten halt nicht günstiger werden als eben dies.

    Wenn man dann also rechnet Elektronik Grundpreis (Motor/Controler/Platter/ Leseköpfe) Sind 40 Euro und Pro TB 20 Euro. So kommst du ziemlich auf den Preis heutiger Platten.

    Ich bin mir sehr sicher, dass wenn man Massenhaft Speicher auf den Markt werfen würde und zwar so richtig. Das die SSD billiger sein würden als normale Festplatten. Weil man eben einen Großteil der Hardware die in einer herkömmlichen Festplatte steckt als "Grundpreis" nicht benötigt.

    Im Moment macht man das aber eben auch nicht aus dem Grund, weil dann niemand mehr die alten Platten kaufen würde.
    In 10 Jahren sieht das aber sicherlich anders aus.

    Zudem könnte man ja auch überlegen 2 Klassen bei SSDs einzuführen. Einmal die schnellen. Und einmal die Normalen (die nur so schnell sind wie eine herkömmliche HDD). Solche Platten könnte man dann auch als "Datengrab" nutzen. Und der langsame Speicher wäre sicher auch nochmal günstiger.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.17 11:02 durch thecrew.

  6. Re: Wird auch noch irgendwann bezahlbar.

    Autor: bccc1 17.07.17 - 12:12

    Meines Wissens nach limitert momentan NAND Preis und Verfügbarkeit. Einfach mal mehr machen ist nicht so einfach, und billiger wirds auch nicht zwingend dadurch, zumindest nicht kurzfristig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  2. Hanseatisches Personalkontor, Kehl
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Minden
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56