1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Das große…

VR am Arbeitsplatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VR am Arbeitsplatz

    Autor: mrt181 05.08.16 - 13:25

    Damit könnte man Multi Monitor Setups ersetzen. Leider sind die momentanen Auflösungen viel zu gering.

    IMO, ab 6K oder 8K pro Auge wird das richting interessant.
    Man könnte mehrere Terminal Fenster, IDE Fenster etc gleichzeitig offen haben ohne sich 4, 6 oder 9 Monitore anzuschaffen

  2. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: FreakAzoid 05.08.16 - 13:39

    Möchte man wirklich um die 8 Stunden am Tag ein Display 5 cm vorm Auge haben nur um Monitore zu ersetzen? Ich schau auch gerne mal während der Arbeit aus dem Fenster. Das entspannt die Augen.

  3. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: mrt181 05.08.16 - 13:43

    mann muss es ja nicht machen, und ein pause ist auch immer drin

  4. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: LH 05.08.16 - 13:43

    FreakAzoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möchte man wirklich um die 8 Stunden am Tag ein Display 5 cm vorm Auge
    > haben nur um Monitore zu ersetzen?

    Eher nicht. Zumal es, je nach Raumtemperatur, schnell Warm unter den Brillen wird. Kenne nur wenige, die es unter den Brillen länger als 30 Minuten aushalten.

  5. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: Niaxa 05.08.16 - 13:45

    Möchte ich auch nicht. Eine Glass die mir nicht die Sicht einschränkt finde ich jedoch ideal und abgesetzt ist die auch gleich.

  6. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: FreakAzoid 05.08.16 - 14:03

    Ich hatte bisher nur die Oculus Rift DK2 auf. Da hab ichs auch mal 2-3 Stunden ausgehalten. Aber wenn ich mir vorstelle, das man das täglich und ständig macht und die Augen ja jetzt schon durch den permanenten nahen Fokus schlechter werden, möchte ich nicht wissen wie es ist, wenn das Display permanent nur 5 cm vom Auge entfernt ist.

  7. Wozu dann noch ein Arbeitsplatz ?

    Autor: dabbes 05.08.16 - 14:04

    Da kann man sich ja gleich komplett virtuell bewegen und sitzt Zuhause auf der Couch.

  8. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: Sicaine 05.08.16 - 14:28

    Die Linsen fokusieren aber nicht auf die Naehe sondern auf die Ferne

  9. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: FreakAzoid 05.08.16 - 14:32

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Linsen fokusieren aber nicht auf die Naehe sondern auf die Ferne


    Schon klar, aber wie verhalten sich hier die Augen? Nah ist doch nah oder nicht?

  10. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: Sicaine 05.08.16 - 14:34

    Nicht wenn das, worauf das Auge guckt, eine Linse ist. Die verschiebt den Fokuspunkt in die Ferne und damit guckst du nicht auf 5cm sondern auf Meter.

  11. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: wasabi 05.08.16 - 15:16

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht wenn das, worauf das Auge guckt, eine Linse ist. Die verschiebt den
    > Fokuspunkt in die Ferne und damit guckst du nicht auf 5cm sondern auf
    > Meter.
    Eben, daher ist VR für Augen sogar entspannter als ein klassischer Bildschirm-Arbeitsplatz (zumindest bezüglich des Fokussieren)

  12. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: haraldini 05.08.16 - 15:56

    Brillenträger verbringen auch mehrer Stunden am Tag mit einer Linse vor dem Auge.

  13. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: vulkman 05.08.16 - 16:27

    haraldini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brillenträger verbringen auch mehrer Stunden am Tag mit einer Linse vor dem
    > Auge.

    Die fokussieren aber nicht mehrere Stunden am Tag auf ein Objekt, das 2 cm vor ihrem Auge ist (ok, die fokussieren auf nen Monitor, der 60 cm vorm Auge ist, aber da kann man wenigstens ab und zu mal aus dem Fenster gucken, ohne sich ausziehen zu müssen)

  14. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: It's me, Mario 05.08.16 - 17:36

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haraldini schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brillenträger verbringen auch mehrer Stunden am Tag mit einer Linse vor
    > dem
    > > Auge.
    >
    > Die fokussieren aber nicht mehrere Stunden am Tag auf ein Objekt, das 2 cm
    > vor ihrem Auge ist (ok, die fokussieren auf nen Monitor, der 60 cm vorm
    > Auge ist, aber da kann man wenigstens ab und zu mal aus dem Fenster gucken,
    > ohne sich ausziehen zu müssen)

    Du hattest wohl noch nie so ne Brille auf. Probiers mal aus, du fokusierst nicht in die Nähe.

  15. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: Sicaine 05.08.16 - 17:38

    Wie ich das oben schon geschrieben habe: Der Fokuspunkt fuer das Auge liegt bei einem VR Headset nicht 2cm vor dem Auge, der wird ein paar Meter weggeschoben dank der Linsen.

  16. Re: Wozu dann noch ein Arbeitsplatz ?

    Autor: Emulex 05.08.16 - 18:31

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann man sich ja gleich komplett virtuell bewegen und sitzt Zuhause auf
    > der Couch.

    Was ein deutlich interessanterer Aspekt des Themas im Business-Bereich ist, auch wenn ich AR da eher sehe als VR.
    Man stelle sich eine MS Hololens vor, die sowohl virtuell den Arbeitsplatzbildschirm einblendet, als auch bei Bedarf die Kollegen.
    Diese könnten mit einer Kinect erfasst werden.
    Natürlich alles in einer neueren, besseren Ausbaustufe in einigen Jahren - aber der Weg könnte schon in diese Richtung gehen und das wäre ziemlich geil.

  17. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: Hotohori 05.08.16 - 18:51

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreakAzoid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Möchte man wirklich um die 8 Stunden am Tag ein Display 5 cm vorm Auge
    > > haben nur um Monitore zu ersetzen?
    >
    > Eher nicht. Zumal es, je nach Raumtemperatur, schnell Warm unter den
    > Brillen wird. Kenne nur wenige, die es unter den Brillen länger als 30
    > Minuten aushalten.

    Denkfehler, die VR Brillen werden kaum so sperrig bleiben und zukünftig kleiner, leichter und somit bequemer zu nutzen sein. So lange wird das auch dauern bis wird vernünftige Auflösungen haben werden und die nötige Rechenleistung dafür.

  18. Re: VR am Arbeitsplatz

    Autor: Dwalinn 08.08.16 - 10:30

    Naja erstmal wird die Auflösung steigen und erst dann wird das ganze kleiner werden... beides gleichzeitig ist eher unwahrscheinlich.

    für das Szenario von TE würde ich auch AR besser finden... auf diese weise kann man auch leicht seine Augen Ausruhen in den man mal in die Ferne guckt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. OAS Automation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 53,99€
  3. 4,99€
  4. (-73%) 13,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  2. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.

  3. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.


  1. 16:45

  2. 16:26

  3. 16:28

  4. 15:32

  5. 15:27

  6. 14:32

  7. 14:09

  8. 13:06