1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Google soll neues…

Welcher Hersteller?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welcher Hersteller?

    Autor: smonkey 08.02.16 - 11:50

    "Kürzlich verkündete der Hersteller, seit der Vorstellung des Cardboards über fünf Millionen Exemplare ausgeliefert zu haben(...)".

    Wäre interessant zu wissen welcher Hersteller damit gemeint ist. Google selbst stellt ja bekanntlich bisher keine Brillen her.

  2. Re: Welcher Hersteller?

    Autor: smonkey 08.02.16 - 11:56

    Ich vermute mal die Quelle https://googleblog.blogspot.de/2016/01/unfolding-virtual-journey-cardboard.html dahinter.

    Wobei mich trotzdem interessieren würde, woher Google wissen will wie viele Cardboards Drittanbieter verkauft haben möchte?

  3. Re: Welcher Hersteller?

    Autor: Dwalinn 08.02.16 - 12:34

    Die Cardboard App wurde 5mio mal runtergeladen

  4. Re: Welcher Hersteller?

    Autor: Laforma 08.02.16 - 15:27

    https://www.google.com/intl/de_ALL/get/cardboard/get-cardboard/

    ich glaub es wird fuer google ein leichtes sein, die einkaeufe ueber den app store mitzuzaehlen. und das ist nur die spitze des eisbergs, unzaehlige ebay haendler und online shops bieten die teile auch an, ich zum beispiel hab mal bei einer werbeaktion von samsung ein cardboard kostenlos bekommen...

  5. Re: Welcher Hersteller?

    Autor: smonkey 08.02.16 - 17:13

    In dem Fall wäre nicht nur der Satz "(....) des Cardboards über fünf Millionen Exemplare ausgeliefert zu haben (...)" falsch sondern auch die Aussage Googles. Und das ist keine reine Spitzfindigkeit, die Anzahl an Downloads der App kann sich erheblich von der Anzahl ausgelieferter Geräte unterscheiden. Wenn ich raten dürfte würde ich sagen das die Anzahl an App Downloads wesentlich höher ist als sich Cardboards im umlauf befinden.

    @ Golem: Danke, dass ihr die Quellenangaben ergänzt habt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  4. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"