1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Im Holodeck gibt's…

Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Lebostein 10.03.14 - 09:19

    Im wahren Leben wollen wir uns immer weniger bewegen. Und vor dem Computer wollen wir plötzlich wieder laufen, um uns zu entspannen? Es gibt doch sicher einfachere Gesten oder Steuermöglichkeiten, als (umständlicher geht es kaum) die Beine verwenden zu wollen...

  2. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: markus.badberg 10.03.14 - 09:37

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im wahren Leben wollen wir uns immer weniger bewegen. Und vor dem Computer
    > wollen wir plötzlich wieder laufen, um uns zu entspannen? Es gibt doch
    > sicher einfachere Gesten oder Steuermöglichkeiten, als (umständlicher geht
    > es kaum) die Beine verwenden zu wollen...

    Wer sagt, das man sich im realen leben weniger bewegen möchte? Man möchte den Menschen an einigen Stellen entlasten und Bewegungen die zu Schäden führen, mindern oder ganz auf Roboter umwälzen.

    Aber wer möchte sich weniger bewegen?

    Und warum war die Wii so erfolgreich? Warum sprießen die ganzen Kinect Dinger aus dem Boden?

    Irgendwas hast Du falsch verstanden...

  3. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Dino13 10.03.14 - 09:50

    Im realen Leben bewegen sich sehr viele Menschen gerne und dann kommen sie nach Hause um sich zu erholen oder einfach nur zu faulenzen.

    Nun ja es ist aber ein unterschied zwischen spielen mit der Wii und einen PC prinzipiell so zu benutzen.

    Bestes Beispiel ist doch das im Artikel gleich erwähnt wird das zum arbeiten die Tastatur und die Maus bleiben. Welche Anwendungsfälle bleiben uns dann noch Zuhause? Die meisten dieser sind kurzweilige Interaktionen mit irgendwelchen Seiten, viele sitzen dabei auf der Couch und schauen auch noch nebenher Fernsehen.
    Szenarien die tatsächlich auf Virtual Reality basieren sind doch nur wenige und es ist fraglich diese auch so gut funktionieren.

  4. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: motzerator 10.03.14 - 09:51

    markus.badberg schrieb:
    -----------------------------------------
    > Aber wer möchte sich weniger bewegen?

    Es gibt da so ein biologisches Energiesparkonzept,
    das nennt sich Faulheit. Das setzt dem Bewegungs-
    drang im Allgemeinen enge Grenzen.

    > Und warum war die Wii so erfolgreich? Warum
    > sprießen die ganzen Kinect Dinger aus dem
    > Boden?

    Die Wii war so erfolgreich, weil Nintendo es halt
    geschafft hat, dieses Produkt für eine gewisse
    Sorte Menschen interessant zu machen. Dieser
    Erfolg ist schon lange vorbei, weil diese komischen
    "Casual Menschen" seltsamerweise ständig neuen
    Trends hinterher laufen.

    Inzwischen laufen Konsolen für Core Gamer
    wieder viel besser als die Wii, beziehungsweise
    deren Nachfolger Wii U!

    > Irgendwas hast Du falsch verstanden...

    Du unterschätzt jedenfalls die Trägheit der Masse
    der Gamer. Vor allem braucht man für Bewegung
    nun wirklich keine Konsole, das kann man doch
    auch draußen im Real Life haben.

  5. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: zerocoolz 10.03.14 - 10:08

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du unterschätzt jedenfalls die Trägheit der Masse
    > der Gamer. Vor allem braucht man für Bewegung
    > nun wirklich keine Konsole, das kann man doch
    > auch draußen im Real Life haben.

    Klar könnte man... aber Grafik und Handlung flashen mich jetzt nich so wirklich :->

  6. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Anonymer Nutzer 10.03.14 - 10:32

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im wahren Leben wollen wir uns immer weniger bewegen. Und vor dem Computer
    > wollen wir plötzlich wieder laufen, um uns zu entspannen? Es gibt doch
    > sicher einfachere Gesten oder Steuermöglichkeiten, als (umständlicher geht
    > es kaum) die Beine verwenden zu wollen...

    Ich glaube das vordergründige Interesse besteht eher an glaubhaften/realistischen fiktiven Welten in die man eintauchen kann als das Interesse bzw. Desinteresse an Bewegung und um wirklich glaubhaft in eine fiktive Welt einzutauchen müssen möglichst viele Sinne angesprochen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.14 10:33 durch lolig.

  7. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: TheUnichi 10.03.14 - 11:00

    Ich möchte zocken und muss eigentlich etwas anderes, sinnvolleres tun.
    Ich zocke lieber.

    Das ist die "Faulheit" über die ihr sprecht. So funktionieren Gamer im Endeffekt.

    Es geht nicht darum, dass man sich nicht bewegen will, nur darum, dass man zocken will.

  8. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Yash 10.03.14 - 11:15

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht darum, dass man sich nicht bewegen will, nur darum, dass man
    > zocken will.
    Richtig! Wenn ich statt im Stuhl sitzend in einer virtuellen Umgebung das Schwert in Skyrim schwingen könnte, dann würde ich liebend gerne auf meinen täglichen Sport verzichten, der eigentlich langweilig ist, aber eben sein "muss", da Bewegung doch ganz angenehm ist.

  9. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Garius 10.03.14 - 11:39

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Ich zocke lieber. [...]
    [www.youtube.com]

  10. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: hw75 10.03.14 - 13:08

    Also ich will beim gemütlichen Zocken auch eher sitzen. Der Rest ist sowieso gewollt und nicht gekonnt, irgendwo hat die Technik halt auch Grenzen. Holodeck wie in Star Trek wird es nicht geben, d.h. man hat die Wahl, entweder ein paar Meter laufen und dann kommt die Mauer, oder auf irgendwelchen Platten rumrutschen und von einem Gestell umgeben.
    Ich glaub auch in 10 Jahren wird das keine echte Alternative sein.

  11. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Sammie 10.03.14 - 13:10

    markus.badberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum war die Wii so erfolgreich? Warum sprießen die ganzen Kinect
    > Dinger aus dem Boden?

    Naja, das sind Games für bestimmte Genres.. primär Tanzsspiele und Sportspiele. Partykram für Mädels und scheinhippe Familien, die mit anderen Games nicht klarkommen, die einen gewissen Komplexitäts- oder Schwierigkeitsgrad haben. Allergings kommen sich viele auch ziemlich blöde vor Sportspiele an ner Konsole zu machen, wenn Tennisplatz, Minigolf und Bowlingbahn auch im Reallife existieren.

    Für RPGs und Ballerspiele kann man dagegen schlecht mit Schwert und Wumme bewaffnet durch die Stadt marschieren. Das sind eher Spiele, die sich im Kopf abspielen und wo man in diese virtuelle Welt gedanklich abtaucht. Für solche Genres braucht es aber keine Bewegung vor einer Kinect oder einem anderen VR-System. Da wären die meisten nach den ersten 1000m durch die dunklen Gänge ja schon völlig außer Atem. ^^

    Statt sich um ständig neue Kontrollmöglichkeiten Gedanken zu machen, sollte man lieber wieder mehr Energie in die Spiele ansich stecken, mehr Handlung, Tiefgang, Details usw einbringen.

  12. Re: Revolutionieren? Ich kann kaum noch vor lachen....

    Autor: Hotohori 10.03.14 - 20:41

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich will beim gemütlichen Zocken auch eher sitzen. Der Rest ist
    > sowieso gewollt und nicht gekonnt, irgendwo hat die Technik halt auch
    > Grenzen. Holodeck wie in Star Trek wird es nicht geben, d.h. man hat die
    > Wahl, entweder ein paar Meter laufen und dann kommt die Mauer, oder auf
    > irgendwelchen Platten rumrutschen und von einem Gestell umgeben.
    > Ich glaub auch in 10 Jahren wird das keine echte Alternative sein.

    Sehe ich genauso, auf die Art wie im Artikel beschrieben kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das Jemand gut genug sein kann ohne zu viele Kompromisse eingehen zu müssen.

    Aber grundsätzlich könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die Spielhallen durch diese Art von VR eine Renaissance erleben werden. Für daheim ist es einfach zu sperrig und zu teuer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  4. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020