Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Valves Render…

2x R9 390 oder 1x GTX 980Ti?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2x R9 390 oder 1x GTX 980Ti?

    Autor: Local Horst 22.03.16 - 19:30

    Das soll keine Kaufberatung werden, ich habe dazu bloß ein paar technische Fragen.

    Man hört auf der einen Seite ja immer, dass leistungsstarke Einzelkarten besser sind als 2 schwächere Karten, weil SLI/Crossfire nicht so gut/performant sei, Spiele würden das nicht anständig unterstützen, führt nur zu rucklern etc.
    Bei den genannten Karten kommt man auf ~750¤ für zwei R9 390 oder eine GTX 980 Ti.

    Also wenn ich jetzt theoretisch die Wahl zwischen den beiden hypothetischen Konfigurationen hätte, würden die oben erwähnten Gerüchte(Fakten?) genauso auf VR zutreffen?
    Man hört ja nun, dass für VR zwei Karten besser seien als eine. Stimmt das nun oder nicht? Was davon entspricht denn nun der Wahrheit und was ist Gerücht?

    Mit wird zum Beispiel immer von einer zwei Karten Konfiguration abgeraten und alle Informationen dazu sind teilweise widersprüchlich.

    EDIT: Typos



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.16 19:38 durch Local Horst.

  2. Re: 2x R9 390 oder 1x GTX 980Ti?

    Autor: bauernjunges 22.03.16 - 20:04

    Ist meist von den Entwicklern abgängig, wie optimal Multi-GPU Systeme skalieren. Meist wird es auch durch GPU Treiber optimiert. Mit Vulkan und DX12 sollte dies sogar besser werden, abhängig vom Entwickler.
    Die nächste Generation von AMD und Nvidia würde ich eher empfehlen. Jetzt noch viel Geld in eine 980Ti zu stecken lohnt sich meines Erachtens nicht mehr. Und eine R9 390 reichte mir bis jetzt auch fürs 4k zocken.

  3. Re: 2x R9 390 oder 1x GTX 980Ti?

    Autor: Local Horst 22.03.16 - 20:10

    Danke für die Antwort,

    Ich habe erstmal nicht vor mir einen neuen Rechner anzuschaffen, ich habe nur mal ein Beispiel in vergleichbarer Preisklasse und VR-tauglich rausgegriffen um etwas konkretes zu haben an dem ich die Frage stellen kann, vor allem weil genau zu dieser Konfiguration auch widersprüchliche Meinungen existieren.
    Da dieses Jahr die neuen Karten kommen wollte ich mich nur im Vorfeld mal informieren wie der Stand zu SLI/Crossfire ist, ich habe ja auch die Hoffnung, dass es besser wird und AMD was brauchbares raus bringt, was mich bei Crossfire nicht das dreifache an Strom kostet im Vergleich zum einzel Nvidia Topmodel. Preis/Leistung steht ja auch noch in den Sternen.

  4. Re: 2x R9 390 oder 1x GTX 980Ti?

    Autor: it-fuzzy 22.03.16 - 23:59

    Meine (etwas ältere) Erfahrung mit 2 Grakas (AMD) war nicht so gut. Im Benchmark bin ich zwar mit der 2. Karte von ca. 30 fps auf 39 fps gekommen, aber beim Spiel war davon fast nichts zu merken. Teilweise kam es zu Rucklern oder manchmal sogar zu Abstürzen. Auch hatte sich dadurch ja nicht der Speicher vergrössert, der auch schon knapp bemessen war. Den größten Vorteil hatte ich dann beim Defekt einer Karte; so funktioniert die andere dann auch noch heute (jetzt hier).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTS Group, Landau, Rülzheim
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Magdeburg
  4. Hays AG, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 499€
  3. 75,90€ + Versand
  4. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger