Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Valves Render…

Nvidias Ansatz wirklich "Fovea Rendering"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nvidias Ansatz wirklich "Fovea Rendering"?

    Autor: wasabi 22.03.16 - 13:03

    In der Präsentation von Nivida (die im verlinkten Golem-Artikel zu sehen ist), wird das so erklärt, dass dort mit geringerer Auflösung gerendert wird, wo es aufgrund der speziellen verzerrten Darstellung ausreicht. Das hat mit der Tatsache, dass der Mensch im peripheren Sichtfeld schlechter sieht, eigentlich nichts zu tun.

    Auch laut diesem Artikel wird ja standardmäßig mit 1512x1680 pro Auge gerendert, obwohl die Display-Auflösung nur 1080x1200 beträgt. Grund dafür ist wohl, dass das Bild eben am Ende diese Fischaugen-Verzerrung erhält, bei der Bereich in der Mitte vergößert werden (und am Rand verkleinert). Wenn man Da "nur" mit der nativen Displayauflösung rendert, würde es ja beim vergößrern der Mitte "aufpixeln", die Auflösung läge unter der Display-Auflösung. Und diese Technik in Nvidias Gmaeworks VR berücksichtigt das nun und rendert die Bereiche in den passenden Auflösungen (also nur die Mitte in der höheren; am Rand dagegen sogar niedriger als die Display-Auflösung, weil es verkleinert wird).

  2. Re: Nvidias Ansatz wirklich "Fovea Rendering"?

    Autor: TobiVH 22.03.16 - 13:49

    Also ich hab von einer kleinen Indie Firma gelesen die die Rift mal ein bisschen aufgepeppt hat. Die haben Infrarot Kameras und Lampen eingebaut um das Auge zu tracken, und so können Sie dann genau festlegen wo schlechter gerendert werden muss.
    Ist ja nicht so, dass das Auge die ganze Zeit zentral in die Mitte des Displays guckt.
    Die Jungs sollten sich mal für die zweite VR headset Generation mit Valve oder Oculus auseinander setzten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.16 13:49 durch TobiVH.

  3. Re: Nvidias Ansatz wirklich "Fovea Rendering"?

    Autor: Hotohori 22.03.16 - 14:44

    Das was du hier beschreibst nennt sich EyeTracking und ist schon sehr sehr lange eine Thema bei VR und auch ein erwartetes Feature für die zweite Generation der VR Brillen. FOVE kommt gar direkt mit EyeTracking und könnte damit die erste VR Brille am Markt mit EyeTracking sein.

  4. Re: Nvidias Ansatz wirklich "Fovea Rendering"?

    Autor: TobiVH 23.03.16 - 15:21

    Das mit dem Eyetracking ist mir schon bewusst, aber ich wollte damit betonen, dass damit auch das Rendersichtfeld passend verändert wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Cluno GmbH, München
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 99,90€
  3. 249€ + Versand
  4. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
    Days Gone angespielt
    Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

    Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
    Von Peter Steinlechner


      1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
        Guillaume Faury
        Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

        Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

      2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
        CIA-Vorwürfe
        Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

        Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

      3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
        SpaceX
        Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

        Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


      1. 12:55

      2. 11:14

      3. 10:58

      4. 16:00

      5. 15:18

      6. 13:42

      7. 15:00

      8. 14:30