Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Voice Labs: Vorerst doch keine…

Anspruchsdenken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anspruchsdenken

    Autor: RipClaw 16.06.17 - 09:58

    Mich verwundert dieses Anspruchsdenken das einige haben immer wieder. Frei nach dem Motto "Ihr müsst dafür sorgen das sich mein Geschäftsmodell rechnet".

  2. Re: Anspruchsdenken

    Autor: Daepilin 16.06.17 - 10:00

    nja, es stimmt schon, dass man als entwickler bei alexa skills nur sehr eingeschränkte möglichkeiten hat die ausgaben wieder reinzuholen. Ist ja nichtnur der einmalige aufwand, die verursachen ja server traffic der auch bezahlt werden muss.

  3. Re: Anspruchsdenken

    Autor: RipClaw 16.06.17 - 10:10

    Daepilin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nja, es stimmt schon, dass man als entwickler bei alexa skills nur sehr
    > eingeschränkte möglichkeiten hat die ausgaben wieder reinzuholen. Ist ja
    > nichtnur der einmalige aufwand, die verursachen ja server traffic der auch
    > bezahlt werden muss.

    Das mag sein aber niemand zwingt sie dazu Skills zu entwickeln.

    Das ist wie mit den Leuten die eine 0815 Webseite aufsetzen, sie mit Werbung zukleistern und sich dann darüber aufregen wenn die Leute Adblocker nutzen.

  4. Re: Anspruchsdenken

    Autor: guidol 16.06.17 - 10:20

    Daepilin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja
    > nichtnur der einmalige aufwand, die verursachen ja server traffic der auch
    > bezahlt werden muss.
    Dann sollte amazon mal ueber ein Micropayment-Abo-System nachdenken?
    Oder die Moeglichkeit Paypal lassen Geld daran zu verdienen?
    Apple will ja auch "Trinkgelder" fuer Apps einfuehren (und trotzdem daran ihre 30% verdienen).

    Microsoft macht es vor mit dem Office 365 Abo - nur muss man bei Apps viel kleiner denken...keiner wird ueber 60EUR fuer ein Jahresabo einer Handy/Alexa-App ausgeben (jedenfalls nicht viele)

  5. Re: Anspruchsdenken

    Autor: jayrworthington 16.06.17 - 21:30

    Daepilin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nja, es stimmt schon, dass man als entwickler bei alexa skills nur sehr
    > eingeschränkte möglichkeiten hat die ausgaben wieder reinzuholen. Ist ja
    > nichtnur der einmalige aufwand, die verursachen ja server traffic der auch
    > bezahlt werden muss.

    Ja, heul, ich hab extra in eine grosse Schaufel investiert, und dann kommt das bloede Automobil raus, wem soll ich denn jetzt die Pferdescheisse seiner Kutsche wegräumen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  4. Hays AG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50