1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorwerk: Cloudprobleme lassen…

Cloud der Cloud wegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Keridalspidialose 04.06.20 - 09:45

    Cloudnutzung ist sinnvoll wenn mehrere Nutzer oder Geräte den selben Datenbestand nutzen.

    Wozu brauchen 1-10 Staubsaugroboter ihre Daten in der Cloud?

    Damit Vorwerk einem Geld für ein Abonnement abknüpfen kann? Sonst ist kein anderer Grund erkennbar.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Oekotex 04.06.20 - 13:32

    Was kostet denn das von dir beschriebene Abo?

  3. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Faksimile 04.06.20 - 18:43

    So viel, wie derzeit JOYN. Nur wie lange noch ...?

    Also quasi anfixen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.20 18:44 durch Faksimile.

  4. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: elcaron 04.06.20 - 21:40

    Weil es von außen bedienbar sein soll, und das klappt mit dynamischer IPv4 sonst nicht.
    Intern wäre natürlich Bonjour nett.

    Das einzige IOT-Gerät, das ich kenne und das streng intern funktioniert, ist das IKEA Tradfi-Gateway. Das musste ich sogar in ein eigenes Netz mit Masquerading verschieben, weil es offenbar geroute Anfragen aus anderen Netzen ignoriert.

  5. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Oekotex 05.06.20 - 07:18

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel, wie derzeit JOYN. Nur wie lange noch ...?
    >
    > Also quasi anfixen ...


    Kurzum: Mehr als eine Mutmaßung hast du nicht?

  6. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Hypfer 05.06.20 - 08:53

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So viel, wie derzeit JOYN. Nur wie lange noch ...?
    > >
    > > Also quasi anfixen ...
    >
    > Kurzum: Mehr als eine Mutmaßung hast du nicht?

    Sowas passiert öfter.

    Hier z.B. das aktuellste mir bekannte Beispiel. Keine 30 Tage her
    https://www.theverge.com/2020/5/6/21249950/smart-home-platform-wink-monthly-subscription


    Aber wie sollte es auch anders sein? Der Staubsauger bringt einmalig einnahmen, aber die Cloud verursacht dauerhaft Kosten. An irgendeinem Punkt rechnet es sich nicht mehr



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 08:54 durch Hypfer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Textil-Service GmbH, Gerstungen
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 363,90€ (Aktueller Bestpreis!)
  2. (u. a. Asus ROG Crosshair VIII Hero für 349,00€, Asus Radeon RX 5700 XT ROG Strix Gaming OC für...
  3. 161,37
  4. (aktuell u. a. bis zu 15% Rabatt auf Amazon Basics, Hoseili Bluetooth-In-Ear für 21,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz