1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorwerk: Cloudprobleme lassen…
  6. Th…

Wieso muss das Ding

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wieso muss das Ding

    Autor: pre3 04.06.20 - 17:32

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ranzassel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleiber schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Ziel ist natürlich immer die Abhängigkeit des Kunden vom
    > > Hersteller.
    > >
    > > Und das Erzielen von Zusatzgewinnen mit den aufgezeichneten Daten. Und
    > weil
    > > ein Staubsaugerhersteller nun mal ein Staubsaugerhersteller ist, hat man
    > > wenig bis keine Ahnung von IT und bastelt sich irgendwas zusammen. Die
    > > waren sicher selbst ganz überrascht, dass irgendeines hier ohne Sinn und
    > > Verstand eingebundenen Frameworks Zertifikate verwendet. Und das sowas
    > > auslaufen kann. :)
    >
    > Grundsätzlich hat Vorwerk den Sauger nicht selbst entwickelt, sondern
    > zugekauft und gebrandet. Aus ziemlich guter Quelle bei Vorwerk kann ich dir
    > sagen, dass die meisten saugerrelevanten Komponenten (Motor, Bürste...)
    > entsprechend für Vorwerk "angepasst" wurden.
    > Die Technologie zum selber Fahren, das Chassis usw. sind jedoch sehr
    > identisch mit denen von Xiaomi (Roborock oder auch Xiaomi Robot). Auch die
    > App sieht sehr ähnlich aus. Daher ist davon auszugehen, dass die Technik
    > zum Fahren von Roborock oder einem identischen Lieferanten stammt.

    Vorwerk hat seinerzeit Neato gekauft...
    >
    > Dass die Daten verkauft werden, das würde ich mal stark in Zweifel ziehen.
    > iRobot wollte/will dies durchführen. Ok, aber ein wirkliches
    > Geschäftsmodell sehe ich dahinter eher nicht.
    >
    > >ständig den, sich niemals ändernden Grundriss, jedes mal neu laden?
    > >Ich hatte jetzt schon einige Wohnungen in meinem Leben, aber der Grundriss
    > hat sich in den >eweiligen Einheiten nicht ein einziges Mal geändert.
    >
    > >Schlussfolgerung: Probleme geschaffen, wo eine Funktion niemals Sinn
    > gemacht hat.
    >
    > Der Grundriss wird ja nicht nur geladen, wenn er anfängt zu saugen. Der
    > Roboter nutzt die Karte, um sich im Raum zu "orientieren", jedoch erstellt
    > er selbst bei jedem Vorgang eine neue. Wieso? Jemand kann ja den Stuhl, der
    > gestern noch an Stelle A stand, jetzt an Stelle B bewegt haben. Somit ist
    > der grundsätzliche Grundriss nicht geändert, aber Möbelstücke usw, die für
    > den Roboter ein guter Teil des Grundrisses sind, bewegen sich nun mal.
    > Daher wird auch bei jedem Lauf die Karte komplett neu gescannt.

  2. Re: Wieso muss das Ding

    Autor: Faksimile 04.06.20 - 18:34

    https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/vorwerk-cloudprobleme-lassen-staubsaugerroboter-streiken/wieso-muss-das-ding/135384,5669969,5670189,read.html#msg-5670189

  3. Re: Wieso muss das Ding

    Autor: Faksimile 04.06.20 - 18:36

    Da wäre evtl. eine Klage der Verbraucherverbände, ähnlich der Klage bzg. Cookies, ganz hilfreich.

  4. Re: Wieso muss das Ding

    Autor: captain_spaulding 05.06.20 - 00:28

    Wenn er zur Ladestation zurück fährt hat er schon eine Karte, muss sich also nirgends entlang tasten, selbst wenn er beim Start noch keine Karte hatte.
    Wenn das wirklich so ist, dann wäre ich interessiert welches Modell das ist.

  5. Re: Wieso muss das Ding

    Autor: Test_The_Rest 05.06.20 - 13:54

    Prosenic 830T v2020

  6. Re: Wieso muss das Ding

    Autor: captain_spaulding 06.06.20 - 01:55

    Ja ok, der hat keinen Laserscanner und kartiert daher wohl nur durch Anstoßen.
    Das ist natürlich nicht so optimal.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen, Dresden
  2. IT Systembetreuer/IT-Administra- tor, Software-Paketierung (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. SAP ABAP Developer (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Münster
  4. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) Identity / Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus PCIe-WLAN-Adapter bis 733 MBit/s für 24,90€, Black+Decker Akku-Handsauger für 94...
  2. (u. a. Hearts of Iron IV Cadet Edition für 9,50€, Steel Division II für 11€, Anno 1404...
  3. (u. a. MSI Vigor GK30 Combo Tastatur&Maus-Set Mecha-Membran für 58,99€, MSI Clutch GM50 RGB...
  4. (mit Ryzen 5 3600 + Geforce RTX 3060 für 999€ statt 1.293€) + Tastatur inklusive


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022